Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IBM entwickelt neuen Transistor mit bis zu 80 Prozent weniger Strombedarf

30.09.2003


Neues Chipdesign für Wireless-Geräte - künftige Chips vierfach so leistungsfähig oder mit bis zu fünffach geringerem Strombedarf als heute



IBM kündigt ein innnovatives Chipdesign für künftige Wireless-Geräte an. Damit könnten künftige Chipsbis zum Fünffachen weniger Strom gegenüber heutigen Designs benötigen, oder die Leistung ließe sich um das Vierfache steigern.



Diese Ankündigung beruht auf den jüngsten Vorstellungen intelligenter neuer Design-und Fertigungsmethoden von IBM, die die Leistung und die Stromaufnahme reiner Rechenchips optimieren.

Da die Wireless-Branche ständig weiter wächst, benötigen Gerätehersteller bessere Misch-Signal-Chips, die Computing-Anwendungen ebenso wie Hochfrequenz-Kommunikationsanwendungen unterstützen. Das heute vorgestellte neue Chip-Design nützt einen revolutionären Silizium-Wafer, der dünn genug ist, um die Leistung sowohl der Computing- wie auch der Kommunikationskomponenten zu maximieren.

Heutige CMOS-Chips (Complementary Metal Oxide Semiconductor) sind die Grundlage für Computing-Anwendungen; SiGE-Bipolar-Chips (Silizium-Germanium) stellen Radiofrequenz-Kommunikation und analoge Funktionen bereit. Um die Zuverlässigkeit von Wireless-Geräten zu verbessern, haben Chiphersteller SiGe-BiCMOS-Chips entwickelt. Dabei werden die Computing- und Kommunikationstransistoren auf einem Chip platziert. Bisherige Lösungen benötigen separate Chips für die beiden verschiedenen Anwendungsbereiche.

CMOS-Computerchips zeigen eine höhere Leistung, wenn sie auf einem dünnen Silicon-on-insulator-Wafer (SOI) produziert werden. Traditionelle SiGE-Bipolar-Transistoren können jedoch nicht auf einem solchen SOI-Wafer erzeugt werden. Bisher konnte daher niemand eine Technik bereitstellen, die die beiden Typen auf einem Wafer kombiniert, und die Leistung beider Typen maximiert.

IBM ist jetzt der erste Hersteller, der SiGE-Bipolar-Transistoren unter Verwendung eines SOI-Wafers erzeugt. Das neue Chip-Design könnte innerhalb der nächsten fünf Jahre eingeführt werden, und damit beispielsweise Anwendungen wie Video-Streaming auf Mobiltelefonen ermöglichen.

Hans-Juergen Rehm | IBM Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://domino.research.ibm.com/Comm/bios.nsf/pages/bipolar.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mit wenigen Klicks zum Edge Datacenter
18.02.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Fingerabdrücke der Quantenverschränkung
15.02.2018 | Universität Wien

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics