Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fledermaus-Signale zur Orientierung im Cockpit

16.09.2003


Echo-Ortung in der virtuellen Realität erfolgreich



Das adaptierte Echo-Ortungssystem von Fledermäusen ermöglicht es Menschen, Objekte in einer virtuellen Realität zu lokalisieren. Wissenschaftler der University of Leeds sehen als mögliches Einsatzgebiet die Cockpits von Kampfflugzeugen. Ein derartiges System könnte den Piloten ermöglichen, einige Kontrollen mittels Gehör zu überprüfen und so ihre Augen für andere Aufgaben frei zu haben.



Laut dem Erfinder des Systems, Dean Waters, könne man während des Autofahrens nicht gleichzeitig den Tachometer und die Straße im Auge behalten. Es sei gleichzeitig aber sehr wohl möglich, Radio zu hören. Menschen können die hochfrequenten Schallwellen der Fledermäuse weder erzeugen noch hören. Also schuf Waters ein virtuelles System, das die Echo-Ortungssignale der Fledermäuse ausschickt und Echos wiedergibt, die sich innerhalb des für den Menschen hörbaren Bereiches befinden.

Versuchspersonen mit Kopfhörern wurden in einem Raum ersucht, ein virtuelles Insekt nur mit Hilfe der Echo-Ortungssignale zu jagen. "Die Versuche haben zu außerordentlichen Ergebnissen geführt", erklärte Waters gegenüber New Scientist. Es handle sich dabei um einen sehr intuitiven Vorgang. Die Teilnehmer konnten dieses Ziel mit Hilfe der Fledermaussignale deutlich besser finden als eine Geräuschquelle wie eine Stereoanlage. Verantwortlich dafür ist, dass Fledermaussignale sich sehr gut für die Orientierung in Räumen eignen.

Für diesen Versuch beschränkte sich Waters auf nur eine Art von Feldermaussignal. In den nächsten Experimenten soll den Teilnehmern ermöglicht werden, die Signale je nach Bedarf zu verändern. Die Signale der Fledermäuse sind kurz, so dass das Echo scharf zurückkommt. Sie verfügen zusätzlich über eine Breitbandstruktur, enthalten Informationen also in hohen und niedrigen Frequenzen. Schließlich verändern die Tiere ihre Signale bei der Annäherung an das Ziel.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.leeds.ac.uk
http://www.newscientist.com

Weitere Berichte zu: Cockpit Fledermaus Fledermaus-Signal Orientierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Fingerabdrücke der Quantenverschränkung
15.02.2018 | Universität Wien

nachricht Quantenbits per Licht übertragen
15.02.2018 | Universität Konstanz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics