Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Informationsabruf überall und jederzeit

09.09.2003


Mehrere europäische Organisationen haben ihr Expertenwissen gebündelt und durch Anwendung von intelligenten Software-Agents personalisierte, standortbasierte Dienste geschaffen.



Standortbasierte Dienste (Location-Based Services, LBS) sind nichts Neues, doch die Möglichkeiten zur Bereitstellung dieser Dienste haben sich in jüngster Zeit grundlegend geändert. Portable elektronische Geräte wie z.B. Mobiltelefone und PDAs werden immer leistungsfähiger, und neu entwickelte Netzwerkprotokolle stillen ihren Hunger nach immer mehr Daten.



Das LBS-Spektrum reicht von einfachen Informationen, die in Abhängigkeit vom geografischen Standort des Benutzers vermittelt werden, über Notdienste und Positionsverfolgungsfunktionen bis hin zur standortabhängigen Abrechnung. Für die LBS-Anbieter besteht die Herausforderung in der Beherrschung der immensen Flut von verfügbaren Informationen, d.h. im Auffinden und Bereitstellen der exakten Daten, die der Benutzer benötigt.

Ein Konsortium von 15 Organisationen aus fünf europäischen Ländern hat sich jetzt im Rahmen eines IST-Projekts namens IMAGE daran gemacht, dieser Herausforderung zu begegnen. Dreh- und Angelpunkt ihrer Bemühungen war die Anwendung von intelligenten Software-Agents. Diese Agents nutzen der Techniken der künstlichen Intelligenz, um anhand von Benutzereingaben bestimmte Aufgaben autonom zu lösen, zu lernen und ihre Leistungen ständig zu verbessern.

Dabei wird aus Vorgabewerten für Dienste unterschiedlicher Art - beispielsweise Hotels, Restaurants, Unterhaltungsangebote oder Beförderungsmittel - zunächst ein Benutzerprofil erstellt. Das Profil wird dann vom Benutzer aktiviert, aber im Laufe der Zeit von den Software-Agents modifiziert und erweitert.

Eine wichtige Innovation von IMAGE ist das Konzept des Informationskorridors. Dieser Korridor wird aus den vom Benutzer beschrittenen Pfad gebildet und berücksichtigt lokale Informationen in Kombination mit dem Benutzerprofil, und zwar auch dann, wenn Alternativrouten erstellt werden. Außerdem wurden spezielle 360°-3D-Bilder entwickelt, um die Informationen in einem benutzerfreundlicheren Format zu präsentieren.

Das System wurde unter Einhaltung allgemein akzeptierter Standards und Protokolle wie z.B. GPS und GPRS entwickelt. Gleichwohl hängt eine erfolgreiche internationale Nutzung auch stark davon ab, ob es gelingt, die Unterschiede zwischen den finanziellen und rechtlichen Rahmenbedingungen in den einzelnen Regionen zu überwinden. Derzeit werden europaweit Tests durchgeführt, die bei der Optimierung des Geschäftsmodells helfen sollen. Die Ergebnisse von IMAGE können nachhaltig zur Verbesserung der Lebensqualität mobiler europäischer Bürger beitragen.

Kontaktangaben

Evangelos Bekiaris
Centre for Research and Technology Hellas
Hellenic Institute of Transport 6th Km Charilaou-Thermi Road
PO Box 361, 57001 Thermi, Greece
Tel: +30-2310-498265
Email: abek@certh.gr

Evangelos Bekiaris | ctm
Weitere Informationen:
http://www.image-project.com

Weitere Berichte zu: Benutzerprofil Image Informationsabruf Software-Agent

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise