Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

E-Shopping spart Zeit

26.08.2003


Zeit ist Geld, und so haben manche Zeitgenossen Schwierigkeiten, sich einen Tag für eine ausgiebige Einkaufstour frei zu halten. Die lästigen Arbeiten im Haushalt, familiäre Verpflichtungen oder lange Bürozeiten können dazu führen, dass Einkäufe immer wieder verschoben oder erst kurz vor Ladenschluss in aller Eile erledigt werden. Eine neue Software-Anwendung, bei der RFID-Techniken (Radio Frequency IDentification) und Techniken Mobilfunkkommunikation miteinander kombiniert werden, bietet den Kunden jetzt die Möglichkeit, entweder zu Hause, im Laden oder unterwegs verschiedenste Artikel auszuwählen, zu kaufen und zu bezahlen.



Diese neuartige E-Shopping-Technologie liefert Kunden und Einzelhändlern im Sofortzugriff alle benötigten Informationen über alle Produkte im Einkaufswagen. Daneben registriert sie auch Daten über das Verbraucherverhalten und die Interessen der Kunden. Bei diesem System werden die einzelnen Produkte über HF-Transponder identifiziert. Es werden also nicht die Produkte selbst abgetastet; vielmehr übermitteln die HF-Transponder die Informationen an einen HF-Empfänger, der im Einkaufswagen angeordnet ist.



Sobald der Kunde den Supermarkt betritt, meldet er sich über das im Einkaufswagen befindliche Terminal beim System an. Das System identifiziert den Kunden anhand seines persönlichen Kennworts und zeigt auf dem Terminal die Einkaufsliste an. Angezeigt wird auch, wo das ausgewählte Produkt im Supermarkt zu finden ist und wie viel es kostet. Auch Hinweise zu interessanten Werbeangeboten oder weitere Supermarkt-Einrichtungen werden dem Kunden per Terminal übermittelt. Nachdem der ausgewählte Artikel identifiziert und in den Einkaufswagen gelegt wurde, erstellt das System automatisch eine Rechnung für den Käufer und übermittelt die Artikelliste zusammen mit einer Quittung über den fälligen Betrag an die Kasse. Abschließend wird die Einkaufsliste in den lokalen Speicher des Systems übernommen, wo sie für künftige Einkäufe verwendet werden kann.

Auf diese Weise werden Marketingdaten gesammelt, die dem Einzelhandel ein anschauliches Bild über die Vorlieben der Verbraucher vermitteln, Hinweise für künftige Werbeaktionen geben und Meldungen auslösen, wenn bestimmte Produkte ausverkauft sind. Für die Verbraucher liegen die Hauptvorteile dieses neuartigen E-Shopping-Systems darin, dass sie sich an der Kasse selbst abfertigen können und sich nicht mehr mit langen Einkaufslisten und Warteschlangen herumschlagen müssen. Selbstverständlich können sie ihre Einkäufe auch von zu Hause erledigen, wo sie per Internet oder auch per Mobiltelefon Zugriff auf ihre Einkaufsliste haben. Darüber hinaus unterstützt das System einen Diebstahlschutz-Mechanismus, der ähnlich funktioniert wie die für CDs oder Textilien angewandten Schutzsysteme. Damit werden Verlustrisiken durch Diebstahl weitgehend ausgeschlossen.

Angesichts der Zeitersparnis und der besseren Auswahl an E-Services wird das Shopping der Zukunft kaum noch an die alten Zeiten erinnern.

Kontakt:

Lyda Koukara
Pouliadis Associates Corp
Sygrou Avenue 142
17671 Athen, Griechenland
Tel: +30-210-9283209
Email: l.koukara@pouliadis.gr

| ctm
Weitere Informationen:
http://www.pouliadis.gr

Weitere Berichte zu: Einkaufsliste HF-Transponder Terminal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung