Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Agentensysteme machen Arbeitsabläufe mobil

21.08.2003


Neugegründetes MAP-Forum am Zentrum für Graphische Datenverarbeitung ermöglicht Anwendern Dialog mit Entwicklern


Termine mit Geschäftspartnern koordinieren, unterwegs relevante Unterlagen für ein Meeting organisieren, Kollegen an verschiedenen Orten rechtzeitig über Terminänderungen informieren - die Erledigung solcher Routinearbeiten nimmt oft viel Zeit in Anspruch. In der modernen Informationsgesellschaft unterstützen zunehmend mobile Agentensysteme die Beschäftigten bei solchen Aufgaben und entlasten damit den Arbeitsalltag erheblich. Neue Technologien, die mobile Arbeitsformen effizient unterstützen, existieren bereits: Im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) geförderten Projektes MAP (Multimedia Arbeitsplatz der Zukunft) haben Partner aus Forschung und Industrie ein zukunftsträchtiges Basissystem für mobile und multimediale Arbeitsplätze entwickelt. Die Ergebnisse des Leitprojektes im Bereich der "Mensch-Technik-Interaktion in der Wissensgesellschaft" liegen nun vor, ihre Implementierung ins Arbeitsleben kann beginnen. Zunächst müssen interessierte Nutzer und die Projektergebnisse allerdings zu einander finden.

Zu diesem Zweck gründeten die Entwicklungspartner des Projektes am 12. August 2003 das "MAP-Forum". "Damit haben potenzielle Interessenten die Möglichkeit, den mobilen Multimedia Arbeitsplatz der Zukunft im Dialog mit den Entwicklern kennen zu lernen. Aus erster Hand lassen sich seine Vorzüge am besten vermitteln," so Dr. Dirk Balfanz, Geschäftsführer des MAP-Forums am Zentrum für Graphische Datenverarbeitung (ZGDV) in Darmstadt. Neben dem Zugang zu den Projektergebnissen geben die Mitglieder des Forums den Anwendern Hilfestellung beim Ausloten der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der innovativen Technologien und beraten die Benutzer kompetent. Spezielle Informationsveranstaltungen komplettieren das Angebot.


Das MAP-Forum ist nicht auf die beteiligten Konsortialpartner beschränkt, sondern versteht sich als offenes Forum. "Der Beitritt interessierter Anwender ist ausdrücklich erwünscht," betont Dr. Balfanz. Die gemeinsame Geschäftsführung des Forums obliegt neben dem ZGDV dem Forum Soziale Technikgestaltung. "Unser Netzwerk aus Betriebs- und Personalräten, Gewerkschaften, Wissenschaft und Technik, Entwicklungsabteilungen namhafter Unternehmen und engagierten Bürgergruppen fördert die menschorientierte Technikgestaltung", unterstreicht dessen Leiter Welf Schröter.

Ganzheitliche und integrative Aspekte flossen auch in die Konzeption von MAP ein: Ein wesentliches Kriterium der Arbeit des interdisziplinären Entwicklerteams bildete stets die Orientierung an den Bedürfnissen der Anwender. Durch die neue Einrichtung sollen Wirtschaft, Mittelstand, Handwerk und Verwaltung so schnell wie möglich vom Potenzial der Forschungsergebnisse profitieren.

Weitere Informationen:
MAP-Forum c/o ZGDV e.V.
Fraunhoferstrasse 5
D-64283 Darmstadt
Telefon: 06151 - 155-616
Fax: 06151 - 155-451
Email: info@map-forum.de

Bernad Lukacin | idw
Weitere Informationen:
http://www.map-forum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise