Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Siemens-Software erlaubt noch schonendere Untersuchung auf Darmkrebs

19.08.2003


Mit der neuen Software "Syngo Colonography" bietet Siemens Medical Solutions (Med) eine schonende, nicht-invasive Untersuchungsmethode zur Darmkrebs-Früherkennung an.


Mit der neuen Software „syngo Colonography“ bietet Siemens Medical Solutions (Med) eine schonende, nicht-invasive Untersuchungsmethode zur Darmkrebs-Früherkennung an.

... mehr zu:
»Darm »Darm-CT »Darmkrebs »Polyp

Nach erfolgreichen klinischen Tests hat die Software jetzt die Freigabe als medizinisches Produkt erhalten. Mittels eines speziell entwickelten Softwareprogramms wird aus den Daten einer Niedrigdosis-Computertomographie (CT) des Bauchraums eine detaillierte dreidimensionale Darstellung der Darminnenwände berechnet, auf der auch kleinste Polypen, die wichtigste Vorstufe zum Darmkrebs, deutlich zu erkennen sind.

Die Software berechnet die Bilder aus den CT Daten automatisch. Ebenso automatisch identifiziert sie die Startposition und die Berechnung des Weges der eigentlichen CT-Kolonographie. Dieser virtuelle Flug durch den Darm erleichtert insbesondere das Auffinden von schwierig zu lokalisierenden Läsionen hinter Darmfalten. Zudem können auch verengte Darmabschnitte „durchflogen“ und dahinter liegende Bereiche eingesehen werden. Der Arzt kann am Bildschirm beliebig durch den Darm des Patienten navigieren, gefundene Polypen markieren, vermessen und deren exakte Position für eine eventuell notwendige Entfernung der Polypen bestimmen. Durch diesen weitgehend automatisierten, computergestützten Arbeitsablauf vergehen vom Scan bis zur Diagnose nur zehn Minuten.


Darmkrebs gehört zu den häufigsten Krebsarten. Die Früherkennung und rechtzeitige Therapie von Darmpolypen und anderen Läsionen kann den Behandlungserfolg dramatisch steigern. Daher empfehlen Experten regelmässige Früherkennungsuntersuchungen. Die Angst vor einer endoskopischen Darmspiegelung lässt viele Patienten aber davor zurückschrecken. Das neue Verfahren bietet hier in vielen Fällen eine Untersuchungsalternative.

Siemens hat unter der Telefonnummer 0800/0074000 eine Patientenhotline zur Darm-CT eingerichtet. Patienten können dort ein Informationspaket bestellen, um mehr über den Ablauf und die Vorteile der Darm-CT zu erfahren. Vor allem aber hilft das Info-Telefon, wenn Patienten in Nähe ihres Wohnorts eine Klinik oder eine Praxis suchen, die diese Untersuchung durchführt. Die Hotline ist montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und zwischen 13 und 17 Uhr zu erreichen.

Dr. Norbert Aschenbrenner | Siemens NewsDesk
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de

Weitere Berichte zu: Darm Darm-CT Darmkrebs Polyp

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Das Start-up inveox will Krebsdiagnosen durch Automatisierung im Labor zuverlässiger machen
15.06.2018 | Technische Universität München

nachricht Fußball durch die Augen des Computers
14.06.2018 | Universität Konstanz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Das Geheimnis der Sojabohne: Mainzer Forscher untersuchen Ölkörperchen in Sojabohnen

21.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Astronautennahrung für Kühe: Industriell gezüchtete Mikroben als umweltfreundliches Futter

21.06.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht

21.06.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics