Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Kommission bereitet Weg für ein einzigartiges, intelligentes Sicherheitssystem

08.08.2003


Durchbruch bei Hochsicherheitsanwendungen durch industrielle Bildverarbeitung.



Hochsicherheitseinrichtungen, wie Haftanstalten, Banken, Flughäfen, militärische Objekte, Museen oder Kunstgalerien können jetzt ihre Einbruchsicherheit verbessern. Ein einzigartiges System, welches von der Europäischen Kommission in einem Anwendungsprojekt entwickelt wurde, steht jetzt für den europäischen und Weltmarkt zur Verfügung.



Die Sicherheitslösung "FENCEGUARD" ist eine Kombination aus Bildverarbeitung und faseroptischen Kabeln. Anwender erhalten damit die Möglichkeit ihre Anlagen mit einem Sicherheitssystem zu schützen, das über eine "eingebaute Intelligenz" verfügt. Diese Intelligenz kann den Unterschied zwischen einem echten Einbrecher und einem Fehlalarm erlernen.

FENCEGUARD ist in das Europäische Projekt EUTIST-IMV eingebunden, welches die Adoption von Bildverarbeitungstechnologien in neue Anwendungsbereiche unterstützt. Das System wurde erfolgreich in einem großen europäischen Sprengstoffwerk getestet, weitere Tests in Ungarn und Finnland folgten.
Der Öffentlichkeit wird es weltweit erstmalig im nächsten Monat auf der "Automatioo" präsentiert, Nordeuropas führender Automatisierungsfachmesse im finnischen Helsinki (9.-11. Sept. 2003).

"Die Integration von faseroptischen Komponenten gibt der Sicherheitstechnik eine neue Dynamik," sagt FENCEGUARD-Projektleiter Raimo Mattila.

"Unsere Pilotinstallationen haben bewiesen, daß mit diesem System, welches aus seinen Erfahrungen selbst lernt, Fehlalarmierungen drastisch reduziert werden können. In einer Zeit, in der die Welt versucht ein Höchstmaß an Sicherheit zu erreichen, hebt FENCEGUARD diese Aspekte auf ein vollkommen neues Niveau."

FENCEGUARD ist so empfindlich, daß es auch unter Zementboden, unter Straßen oder in Wänden noch korrekt detektieren kann. Optische Fasern sind außerdem bedeutend schwieriger zu erkennen, als Infrarotstrahlen oder die noch offensichtlichere Anwesenheit von Sicherheitskameras.

FENCEGUARD ist eins von 23 Pilotvorhaben, welche von der Europäischen Kommission unterstützt wurden, um den Einsatz industrieller Bildverarbeitung zu beschleunigen. Es wurde von den Firmen Multitec Ltd. und CCD Photonics Ltd. aus Finnland und Electro-Technic aus Ungarn entwickelt.

Mit FENCEGUARD, wird ein faseroptisches Kabel als Teil eines Zaunes installiert oder im Untergrund verlegt. Licht wird durch das Kabel geleitet und ein Sensor am Ende des Kabels eingesetzt, um ein Bild zu erzeugen. Wenn das Kabel berührt oder durch eine Bewegung beeinflußt wird, ändert sich das Bild und ein gewaltsames Eindringen wird erkannt. Das kognitive Element des Systems besitzt dabei die Intelligenz, zwischen einem echten Eindringling und einem Fehlalarm zu unterscheiden.

"FENCEGUARD ist eine spannende Anwendung der industriellen Bildverarbeitung - besonders in diesen sicherheitsempfindlichen Zeiten, in denen wir heute leben," sagt Dr. Dietmar Starke, technischer Koordinator des EUTIST-Projektes in Deutschland.

"Der Erfolg der durchgeführten Tests hat uns sehr ermutigt, unseren eingeschlagenen Weg fortzusetzen und ich bin sicher, daß wir auf der Automatioo 2003 sehr viele Interessenten finden werden".

Weitere Informationen:

Dr. Dietmar Starke
EUTIST-IMV
CiS Institut für Mikrosensorik gGmbH
Tel: +49 (0) 361 663 14 74
Email: dstarke@cismst.de

Andreas Albrecht | idw
Weitere Informationen:
http://www.eutist-imv.com
http://www.cis-activities-europe.de

Weitere Berichte zu: Bildverarbeitung Intelligenz Kabel Sicherheitssystem

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik