Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Optimales Management von Telekom-Verkehrslastszenarien

05.08.2003


Die stetig zunehmende Nutzung der zellenbasierten Telekommunikationsnetze stellt die Netzbetreiber vor immer größere Herausforderungen, wenn es darum geht, unvorhersehbare Steigerungen und Schwankungen der Verkehrslast zu bewältigen. Mit der Ressourcenmanagement-Einheit (Resource Management Unit, RMU) wird den Netzbetreibern jedoch künftig ein Hilfsmittel zur Implementierung robuster Managementsysteme an die Hand gegeben, die in der Lage sind, auch die schwierigsten Anforderungen zu meistern, die an die Telekommunikation gestellt werden: Naturkatastrophen, die auch Menschenleben bedrohen.



Die RMU, eine der Hauptkomponenten der CAUTION-Plattform, wurde speziell zur Unterstützung der Entscheidungsfindungsprozesse in kritischen Situationen entwickelt. Diese Komponente bedient sich des bekannten fallbasierten Logikkonzepts (Case Based Reasoning Approach). Dieses Konzept steigert die Effizienz der RMU, da diese in der Lage ist, nach bereits fertigen, ausführbaren Szenarien vorzugehen.



Die Überlastungs-Behandlungstechnik tritt in Aktion, sobald die Schnittstellen-Verkehrsüberwachungseinheit (Interface Traffic Monitoring Unit, ITMU) bestimmte Informationen von Zellen, in denen ein Alarmzustand ausgelöst wurde, an die RMU übermittelt. Auf diese wiederum reagiert ein speziell für diese Zelle implementierter Algorithmus, der dafür sorgt, dass die für das aktuelle Verkehrslast-Szenario optimale Situation eingestellt wird.

Im Laufe der Zeit werden alle Situationen mit unterschiedlichen Szenarien konfrontiert, wobei die RMU selbst eine Datenbank aus Überlastungsfällen und implementierten Techniken aufbaut. In bestimmten Fällen können die in der Datenbank gespeicherten Überlastungsfälle leichte Ungenauigkeiten aufweisen; das System ist jedoch in der Lage, die zugehörigen Parameter zu korrigieren und für jeden einzelnen Fall einen Feinabgleich durchzuführen.

Da die RMU in kommerziellen Netzen der Generationen 2+ und 3G eingesetzt werden kann, bieten sich für dieses Tool geradezu monumentale Marktchancen. Allerdings - und auch deshalb, weil es viel von der Intelligenz und Innovation enthält, die schon auf der CAUTION-Plattform genutzt wurden - ist es auch als Stand-alone-Produkt einsetzbar.

Der absehbaren kontinuierlichen Weiterentwicklung des Marktes der zellulären Netze trugen die Entwickler Rechnung, indem sie die RMU von vornherein so modular und flexibel auslegten, dass sie problemlos um künftige Neuentwicklungen erweitert werden kann. Die Einheit wurde bereits in einem Probebetrieb erfolgreich getestet, wird aber voraussichtlich bis zum kommerziellen Betrieb noch weiter verbessert und dann über zusätzliche neue Funktionen verfügen.

Kontakt:

Emmanuel Protonotarios
ICCS/NTUA
9, Heroon Polytechniou
15773 Athens, Greece
Tel: +30-210-7722-558
Fax: +30-210-7722-534
Email: protonot@cs.ntua.gr

Emmanuel Protonotarios | ctm

Weitere Berichte zu: CAUTION-Plattform Netzbetreiber Unit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik