Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verarbeitung von komprimiertem MPEG-2-Videomaterial

15.07.2003


Im Rahmen eines IST-Projekts ist ein Toolkit zur Software-Entwicklung entstanden, das auch ein Editieren von Daten im MPEG-2-Kompressionsbereich gestattet.



Bei den Kompressionsverfahren des Normungsgremiums MPEG (Moving Picture Experts Group) handelt es sich um eine Serie von Standards, die verbreitet zur digitalen Kodierung von Audio- und Videodaten eingesetzt werden. Dabei kommen extreme robuste Kompressionsverfahren zur Anwendung, mit denen sich Dateien erzeugen lassen, die eine mit anderen Kodierformaten vergleichbare Qualität bieten, aber erheblich kleiner sind. Von den verschiedenen Versionen hat das Format MPEG-2 bei privaten und professionellen Benutzern von Videomaterial die größere Akzeptanz gefunden.



In diesem von der EU finanzierten Projekt zur Entwicklung neuer Verfahren für eine komfortable und schnelle Manipulation von Videodaten ist als neue Komponente das sogenannte Compressed Editing Toolkit (CET) entstanden. Während die meisten herkömmlichen Konzepte eine Bearbeitung nur in der Reihenfolge "Dekodieren, Editieren, Kodieren" gestatten, ermöglicht das innovative CET ein direktes Manipulieren von komprimierten Bilddaten. Dabei wird die Verarbeitung von MPEG-2-Daten im Kompressionsbereich im Hinblick auf Leistungsfähigkeit und Qualität erheblich verbessert.

Konkret beschränken sich die Smart-Rendering-Funktionen von CET auf simple Kopiervorgänge, was ein aufwendiges und mit Einbußen bei der Videoqualität verbundenes Kodieren und Dekodieren überflüssig macht. Überdies werden so prozessorintensive Aufzeichnungsvorgänge vermieden, die viel Zeit und Verarbeitungsaufwand erfordern. Insbesondere die integrierten Algorithmen zur Szenenschnitt-Detektion wurden so ausgelegt, dass sie schnell und ohne Beeinträchtigung der Videoqualität abgearbeitet werden. Ebenfalls enthalten sind allgemeine MPEG-2-Supportfunktionen wie z.B. Key-Framegrabbing, optimiertes Skalieren sowie Such- und Playback-Funktionen.

Diese Spezialbibliothek kann entweder als eigenständige Software mit einfacher und flexibler Integration und Anwendung oder als integraler Bestandteil von Ergebnissen anderer Projekte (VIZARD-Installer) verwendet werden. Der Anbieter ist auf der Suche nach verschiedenen Formen der Kooperation mit kommerziellen und wissenschaftlichen Organisationen. Daneben werden weltweit Partner für das Marketing und den Vertrieb des CET als eigenständiges Software-Kit oder als innovativen Bestandteil fortschrittlicher Video-Publishing-Tools gesucht.

Kontakt:

Technische Universitaet Berlin
Irina Piens, Research Coordinator
Strasse des 17. Juni 135
10623 Berlin, Germany
Tel: +49-30-31421702
Fax: +49-30-31421114
Email: piens@prz.tu-berlin.de

| ctm
Weitere Informationen:
http://www.prz.tu-berlin.de

Weitere Berichte zu: CET Editieren Kodieren Kompressionsverfahren Videodaten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Auf den Spuren der Entstehung von Kondensationstropfen

28.02.2017 | Physik Astronomie