Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schnelle Datenkompression

15.04.2003


Ein neues Datenkompressionssystem erreicht jetzt einen Kompressionsgrad, der nicht weniger als das Zehnfache als derjenige aller anderen heute verfügbaren Datenkompressionssysteme beträgt. Eine weitere herausragende Eigenschaft besteht darin, dass es das erste Internet Protocol- (IP-) Kompressionssystem der Welt ist.



In den siebziger Jahren wurden Datenkompressionsverfahren auf der Basis des Lempel-Ziv-Kodierverfahrens (LZ-Verfahrens) entwickelt, das zum am häufigsten verwendeten Verfahren seiner Art wurde. Heute gibt es vom LZ-Verfahren vielfältige Varianten, von denen es jedoch keine mit dem in Lettland entwickelten Datenkompressionssystem aufnehmen kann.



Datenkompressionssysteme verwenden Algorithmen, bei deren Kodierung ein Freiparsing-Verfahren zur Anwendung kommt. Das neue System vereinfacht dieses Verfahren erheblich und ist daher weitaus schneller: Es kann Datenströme mit Datenraten von bis zu 1 Gbit/Sekunde komprimieren.

Aufgrund dieser ultraschnellen Datenkompression bringt es dieses System nicht nur auf einen sehr hohen Kompressionsgrad, sondern es lässt sich auch hardwaremäßig ausgesprochen einfach implementieren, arbeitet supersymmetrisch und hat nur geringen Speicherbedarf. Für die Hardware-Version besitzt es eine kalkulierbare Kompressions- und Dekompressionszeit, und für die Software-Version eine gute bzw. Worst-case-Kompressionszeit.

Abgesehen von diesen einzigartigen technologischen Fortschritten, hat es eine extrem niedrige Leistungsaufnahme, kommt ohne hochmoderne Chips aus, ist für mobile und integrierte Geräte geeignet und letztlich sehr preisgünstig in der Anwendung. Zu den weiteren Vorzügen gehört eine simultane Kompressions- und Beschleunigungsfunktion für Speichergeräte und Netzwerke. Daneben verfügt das System über Tausende von unterschiedlichen Algorithmen auch für noch so spezielle Anforderungen.

Die Entwickler haben dieses System bereits für Handheld-Computer mit Palm OS sowie für Smartphones eingesetzt. Im dritten Quartal 2003 werden zudem eine VHDL-Bibliothek (VHDL = Very high-speed integrated circuit Hardware Description Language), Kompressionsprozessoren oder andere Hardware-Implementierungen erscheinen.

Durch die Kombination der schnelleren Technologie von heute mit der von morgen sollte es möglich sein, dass dieses System noch kompakter, schneller und billiger wird. Damit dürften Kompressionsraten realisierbar werden, von denen man noch vor nicht allzu langer Zeit nur träumen konnte.


Kontakt

Valdis Shkesters (Mr)

Datoru Drosibas Tehnologijas
Marketing director
Mukuslas 72b
1004
Riga
LATVIA
Tel: +371-7805010
Fax: +371-7805011
E-Mail: info@fly-zip.com

| Cordis Technologie-Marktplatz
Weitere Informationen:
http://www.flyzip.com
http://dbs.cordis.lu/fep-cgi/srchidadb?ACTION=D&SESSION=&DOC=1&RCN=EN_RCN:1000&CALLER=OFFR_TM_DE&TBL=DE_OFFR

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Europäisches Konsortium baut effizientestes Rechenzentrum der Welt
22.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

nachricht Geheime Datensammler auf dem Smartphone enttarnen
21.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

Ecology Across Borders: International conference brings together 1,500 ecologists

15.11.2017 | Event News

Road into laboratory: Users discuss biaxial fatigue-testing for car and truck wheel

15.11.2017 | Event News

#Berlin5GWeek: The right network for Industry 4.0

30.10.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018

23.11.2017 | Seminare Workshops

Biohausbau-Unternehmen Baufritz erhält von „ Capital“ die Auszeichnung „Beste Ausbilder Deutschlands“

23.11.2017 | Unternehmensmeldung