Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DFKI entwickelt intelligente Suche für den "Virtuellen Arbeitsmarkt" der Bundesanstalt für Arbeit

26.03.2003


DFKI entwickelt intelligente Suche für den "Virtuellen Arbeitsmarkt" der Bundesanstalt für Arbeit. 50 Millionen Projekt unter Führung von Accenture.



Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, DFKI, arbeitet unter der Konsortialführerschaft von Accenture an der Entwicklung des "Virtuellen Arbeitsmarktes" für die Bundesanstalt für Arbeit, BA. Das Projekt mit einem Finanzvolumen von 50 Millionen Euro ist Teil von Struktur- und Anpassungsmaßnahmen innerhalb Bundesanstalt für Arbeit, BA, die Präsident Florian Gerster vor kurzem vorgestellt hat. Die BA vollzieht damit den Strukturwandel von einer Bundesbehörde zu einer Serviceagentur.

... mehr zu:
»Accenture »DFKI »Künstlich


Die Entwicklungen des DFKI konzentrieren sich auf Verfahren der Künstlichen Intelligenz, die auf einer sehr schnellen und effizienten Konzeptsuche basieren. Diese neue Technologie ist selbstlernend: Sie vergleicht Dokumente aus riesigen Datenbasen und findet automatisch die bedeutungstragenden Wörter und deren Zusammenhänge.

Der "Virtuelle Arbeitsmarkt" wird darüber hinaus auch die persönlichen Profile sowohl von Arbeitssuchenden als auch von Stellenanbietern berücksichtigen und deren Leistungen und Leistungsanforderungen ideal zusammenführen. "Durch die intelligente DFKI-Suchtechnologie wird das Vermittlungspotential wesentlich erhöht, indem Stellen mit ähnlichen Qualifikationsanforderungen auch bei unterschiedlichen Berufsbezeichnungen gefunden werden. Sucht der Benutzer beispielsweise nach einem Job als Steward, so werden ihm automatisch auch die offenen Stellen als Flugbegleiter angezeigt, ohne dass das System vorher trainiert werden muss", so Prof. Dr. Andreas Dengel, Wissenschaftlicher Direktor am DFKI. "Wenn wir die Zahlen der BA zugrunde legen", so Prof. Dengel weiter, "und die durchschnittliche Dauer der Erwerbslosigkeit aller Arbeitnehmer um nur einen Tag verringern, so spart die BA ca. 160 Millionen Euro pro Jahr."

"Noch im laufenden Jahr soll ein Jobportal mit leistungsfähigen Suchmechanismen für Arbeitgeber, Arbeitsuchende und Mitarbeiter der BA installiert werden, das unter Verwendung von Faktoren der Künstlichen Intelligenz die Suche nach passgenauen Stellen und Bewerbern signifikant verbessert", erläutert Accenture-Geschäftsführer Stefan Schneider.

Wesentliche Neuerung dieses "Jobportals für Jedermann" ist die Integration der Angebote kommerzieller Jobbörsen, die den "Virtuellen Arbeitsmarkt" zur größten europäischen Job-Datenbank machen.


Weitere Informationen

Prof. Dr. Andreas Dengel
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) GmbH
Erwin-Schrödinger-Straße (Bau 57)
D-67663 Kaiserslautern
Tel.: 0631 205-4531
Fax: 0631 205-3472
E-Mail: andreas.dengel@dfki.de

Reinhard Karger M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.dfki.de http://www.accenture.de

Weitere Berichte zu: Accenture DFKI Künstlich

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung