Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Radar Distance System RDS - der weltweit kleinste und genaueste Tacho

06.12.2002


Modelleisenbahnen stehen mittlerweile weniger auf dem Wunschzettel technikverliebter Männer als consumer electronics. Neben HiFi, Video und Computer dürfte auch ein neuartiger Tachometer so manches Männerherz höher schlagen lassen. Auf der Sportmesse ISPO in der Kategorie Zubehör mit dem »Outdoor Award 2001« ausgezeichnet wurde ein »berührungsloser Geschwindigkeitsmesser für alle Sportarten«.



In der Tat muss die Beschreibung des Vertreibers Ciclo Sport nur leicht eingeschränkt werden: Unter Wasser und hoch in der Luft funktioniert das Radar Distance System RDS nicht und beim Schach- und Schießsport ist es wenig sinnvoll. Doch wenn erdgebundene Bewegungen zwischen einem und hundert Kilometern pro Stunde berührungslos gemessen werden sollen, ist das von Siemens hergestellte Gerät der weltweit kleinste und genauste Tacho. Sein Preis: Knapp 200 Euro inklusive Zubehör.

... mehr zu:
»RDS »Radar »Tacho


Das 65 Gramm leichte Kästchen kann in einer Tasche am Gürtel befestigt werden und sendet beim Laufen, Rollerskate- oder Radfahren einen feinen Radarstrahl aus. Trifft er in etwa sechs Metern Entfernung auf den Boden oder ein anderes feststehendes Hindernis, wird er reflektiert und wieder empfangen. »Das Messprinzip ist als akustischer Dopplereffekt aus dem Alltag bekannt«, erklärt Stefan Mödl, freier Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS. »Fährt ein Polizeiauto mit Sirene an Ihnen vorbei, so hat wohl jeder schon die veränderte Tonhöhe gehört. Sie ist proportional zur Relativgeschwindigkeit. Ebenso wertet die von uns entwickelte und patentierte Schaltung die Frequenzverschiebung der Mikrowellenstrahlung genauer als ein Prozent aus.« Ob der gepulste Strahl dabei nach vorn oder hinten gerichtet wird, spielt keine Rolle.

Die Ausgabegrößen sind von herkömmlichen Fahrradcomputern bekannt und umfassen 17 Einzelfunktionen. Für die momentane Geschwindigkeit können vier Bereiche gewählt werden, die nach oben automatisch umschalten. Eine Besonderheit für Jogger sind »Minuten pro gelaufenem Kilometer«. Die Baugröße des Geräts wird weitgehend vom Energielieferanten bestimmt - eine Mikrobatterie vom Typ AAA liefert genug Strom für rund 50 Betriebsstunden. Eine Armbanduhr mit einer neuen Funktion bringt Ciclo Sport in wenigen Monaten auf den Markt: Sie empfängt die Daten des RDS per Funk und misst gleichzeitig den Pulsschlag. Varianten der Radarpistole, die direkt an Sportgeräten befestigt werden, sind in der Entwicklung.

Dr. Norbert Weber | Fraunhofer-Institut

Weitere Berichte zu: RDS Radar Tacho

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive

Nanoinjektion steigert Überlebensrate von Zellen

22.02.2017 | Physik Astronomie