Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Echte Drehknöpfe für virtuelle Regler

17.07.2008
"SenseSurface" ermöglicht physische Kontrolle für Software

Die britischen Girton Labs haben mit "SenseSurface" ein System entwickelt, das eine Steuerung von Software mit physischen Drehknöpfen, Schiebereglern oder Schaltern erlaubt.

Die Bedienelemente des Systems werden dazu einfach an der entsprechenden Stelle am Bildschirm eines Laptops angebracht und können dann anstelle von Maus- oder Tastatursteuerung genutzt werden. Das erlaubt beispielsweise Software für die Musikbearbeitung mit klassischen Knöpfen praktisch wie ein Mischpult zu bedienen. Auch andere Anwendungen in Software von Spielen bis zu Produktivitätssoftware hält Girton-Gründerin und SenseSurface-Entwicklerin Lyndsay Williams für denkbar.

"SenseSurface kann mit den meisten Laptops mit USB-Eingang genutzt werden", gibt Williams an. Eine spezielle Sensormatrix, die auf der Rückseite des Bildschirms angebracht wird, dient dazu, die Position von Bedienelemente zu bestimmen. Erstes Beispiel sind Drehknöpfe, deren Drehung mittels spezieller Bewegungssensoren bestimmt wird.

... mehr zu:
»Lab »Laptop

Diese dient, in ein entsprechendes digitales Signal umgewandelt, der Steuerung eines Computerprogramms. Am Bildschirm befestigt werden die Knöpfe magnetisch, dementsprechend einfach sind sie wieder zu entfernen oder zu repositionieren. "Es gibt keine Fingerabdrücke am Bildschirm wie bei normalen Touch-Oberflächen", meint Williams.

Neben Drehreglern seien auch Schieberegler oder Schalter möglich. Das Spektrum möglicher Anwendungen für SenseSurface sieht Girton Labs breit gefächert. Neben Musik- und Videobearbeitung werden Spiele und Flugsimulatoren ebenso genannt wie Drehregler zur Dateneingabe in Spreadsheets oder Schieberegler für die Bildlaufleiste.

"Das System ist Multi-Touch und skalierbar, die Zahl der Bedienelemente am Bildschirm ist durch die Displaygröße begrenzt", betont Williams. Das SenseSurface-System sollte in der Produktion weniger als 100 Dollar kosten, so die Entwicklerin. Angaben dazu, wann es tatsächlich auf den Markt kommen könnte, gibt es bislang jedoch nicht.

Thomas Pichler | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.girtonlabs.com

Weitere Berichte zu: Lab Laptop

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie