Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EU bereitet den Weg für einen harmonisierten Datenaustausch in Europa

17.06.2008
Am 17. Juni 2008 öffnet SEMIC.EU seine virtuellen Pforten.

Die Europäische Kommission hat einen neuen E-Government-Service gestartet: Das "Semantic Interoperability Centre Europe", kurz SEMIC.EU, schafft die Voraussetzungen für einen verlustfreien, einheitlichen Datenaustausch und fördert die elektronische Zusammenarbeit über nationale und sprachliche Grenzen hinweg. Informationen über das von der ]init[ AG mit den Partnern Fraunhofer ISST, GEFEG GmbH und France Telecom betreute Projekt sind ab sofort unter http://www.semic.eu zugänglich.

SEMIC.EU stellt zukünftig eine Plattform für europäische Zusammenarbeit bereit. Das Center ermöglicht Nutzern den Austausch von Lösungsoptionen für länderübergreifend verständliches E-Government. Damit macht die EU den Weg frei für einen harmonisierten Datenaustausch in der europäischen Verwaltung und schafft die Voraussetzung für semantische Interoperabilität: Der Sicherstellung, dass Bedeutungen von untereinander ausgetauschten Informationen von allen Beteiligten gleichermaßen verstanden und ohne Sinnverlust kommuniziert werden.

SEMIC.EU bietet Nutzern darüber hinaus Hilfestellung und Beratung für die Entwicklung und Förderung ihrer Lösungen sowie weiterführende Coachings, fachlichen Support und den Aufbau von Netzwerken und Communities für E-Government-Projekte.

... mehr zu:
»Datenaustausch »GEFEG »SEMIC

"SEMIC.EU unterstützt Benutzer, bereits erprobte Ideen und Lösungen auszutauschen, die sonst außerhalb ihres jeweiligen Projekts unbemerkt geblieben wären. Somit kann SEMIC.EU helfen, Zeit und Kosten zu sparen, die Sichtbarkeit von Projekten zu erhöhen und zukunftssichere Lösungen aufzubauen", so Aldo Laudi, verantwortlicher Projektmanager im IDABC Programm.

Der Berliner E-Government-Spezialist ]init[ AG für digitale Kommunikation hat das Portal im Rahmen des IDABC Programms (Interoperable Delivery of European eGovernment Services to public administrations, businesses and citizens) mit seinen Partnern Fraunhofer ISST, GEFEG GmbH und France Telecom realisiert. Die Inbetriebnahme von http://www.semic.eu am 17. Juni 2008 stellt einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu semantischer Interoperabilität in Europa dar.

Über die ]init[ AG für digitale Kommunikation
Die ]init[ AG für digitale Kommunikation zählt zu den Marktführern für innovative Lösungen in den Bereichen E-Government, E-Democracy und E-Business.

196 Mitarbeiter entwickeln und realisieren an vier Standorten webbasierte Kommunikations- und IT-Produkte für Politik, Verbände, Stiftungen und Konzerne. Das Leistungsspektrum der Full-Service Agentur reicht von der fachlichen Beratung über die informationstechnische Realisierung bis hin zum hochverfügbaren Betrieb im eigenen Hochsicherheits-Rechenzentrum. Gegründet wurde das Unternehmen 1995 von Dirk Stocksmeier, dem heutigen Aufsichtsratsvorsitzenden.

Kontakt:
Katharina Pihls
]init[ AG für Digitale Kommunikation
Rosenthaler Str. 13
10119 Berlin
fon: +49 30 97006-269
fax: +49 30 97006-469
mail: presse@init.de
Über das Fraunhofer Institut für Software- und Systemtechnik ISST
Das Fraunhofer ISST ist eine Einrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.

Es hat zwei Institutsteile, einen in Berlin und einen in Dortmund. Das Fraunhofer ISST wurde 1992 gegründet und verstärkt seither die Informatikforschung innerhalb des Verbunds für Informations- und Kommunikationstechnologien der Fraunhofer-Gesellschaft.

Kontakt:
Lutz Nentwig
Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST
Mollstr. 1
10178 Berlin
fon: +49 30 / 2 43 06-374
mail: lutz.nentwig@isst.fraunhofer.de

Alexander Firyn | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.isst.fraunhofer.de
http://www.semic.eu
http://www.init.de

Weitere Berichte zu: Datenaustausch GEFEG SEMIC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik