Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umfrage und Praxisleitfaden zu RFID-Einsatz bei KMU

12.06.2008
Bis einschließlich 30. Juni 2008 führt das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr eine Online-Umfrage zum derzeitigen Einsatz von RFID-Systemen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) durch. Ein gerade erschienener Praxisleitfaden zeigt Potenziale und Einsatzmöglichkeiten auf.

Als Möglichkeit der kontaktlosen Identifikation von Objekten bietet die RFID-Technologie bereits heute ein umfassendes Spektrum an Einsatzmöglichkeiten in Unternehmen: angefangen bei der etwa für Hotel- und Gastronomiebetriebe interessanten Prozessoptimierung bei der Mietwäschelieferung, bis hin zur verbesserten Steuerung von Fertigungsabläufen in der Elektroindustrie.

Dennoch herrscht in vielen, insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), noch ein erheblicher Informations- und Beratungsbedarf bezüglich der vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten und Potenziale der Technologie.

Um den aktuellen Einsatz und die Nutzung von RFID-Systemen bei KMU zu untersuchen, führt das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) derzeit eine Online-Umfrage durch. Diese soll dazu beitragen, das Informationsangebot des NEG rund um die Thematik RFID inhaltlich besser auf den Bedarf der Unternehmen abzustimmen und zu optimieren. Darüber hinaus dient die Befragung dazu, künftige Trends in verschiedenen Anwendungsbereichen von RFID-Systemen zu ermitteln.

... mehr zu:
»KMU
Die Befragung ist bis einschließlich Montag, 30. Juni 2008, online über folgenden Link zu erreichen: http://rfid2008.ec-ruhr.de/?a=B2bw.

Sie richtet sich branchenübergreifend an Vertreter von KMU. Der zeitliche Aufwand für die Befragungsteilnehmer beträgt maximal zehn Minuten. Alle Angaben werden vertraulich behandelt. Auf Wunsch erhalten die Teilnehmer nach der Umfrageauswertung eine Zusammenfassung der Ergebnisse.

Die Umfrage findet im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten Projekts "RFID für kleine und mittlere Unternehmen" statt. Dieses wird von den regionalen NEG-Kompetenzzentren EC-Ruhr sowie dem vom Fraunhofer IAO geleiteten Electronic Commerce Centrum Stuttgart-Heilbronn betreut.

In diesem Umfeld ist auch der Praxisleitfaden "RFID für den Mittelstand - Erfolgreiche Beispiele aus der Praxis" entstanden, der Potenziale und konkrete Einsatzmöglichkeiten der Technologie in KMU vermittelt. Der Leitfaden ist im IRB-Verlag erschienen (ISBN 978-3-8167-7568-3) und kann per E-Mail an folgende Adresse bestellt werden: silke.schade@iao.fraunhofer.de.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Fraunhofer IAO
Michael Müller
Nobelstraße 12, 70569 Stuttgart
Telefon +49 711 970-2349, Fax +49 711 970-5111
michael.mueller@iao.fraunhofer.de

Claudia Garád | Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.iao.fhg.de/
http://rfid2008.ec-ruhr.de/?a=B2bw.

Weitere Berichte zu: KMU

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie