Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mikrodrohnen im Katastropheneinsatz

11.06.2008
Vernetzte Forschung in den Klagenfurter LAKESIDE LABS

Das neue Forschungszentrum im Lakeside Park am Klagenfurter Universitätscampus widmet sich der Erforschung von selbstorganisierenden vernetzten Systemen in der Informations- und Kommunikationstechnik.

Erst vor zwei Monaten hat das Denklabor Lakeside Labs eröffnet, nun steckt es schon mitten in der wissenschaftlichen Arbeit von drei Forschungsvorhaben. In Summe stehen in den nächsten fünf Jahren 22 Millionen Euro zur Verfügung. Rund die Hälfte davon trägt die EU, die restliche Finanzierung kommt von Land, Bund und der Universität.

"Wir möchten auf der europäischen Forschungslandkarte sichtbarer werden", stellt sich der wissenschaftliche Leiter Christian Bettstetter als Ziel und bemüht sich um die besten Köpfe. Derzeit unterstützen den Informationstechnikprofessor und Vorstand des Instituts für Vernetzte und Eingebettete Systeme (NES) acht Forscher, die international rekrutiert wurden - unter anderen von der Carnegie Mellon University, der RWTH Aachen und der EPF Lausanne.. Weitere zwanzig 20 bis 30 hoch qualifizierte Forscher verschiedener technischer Fachrichtungen sollen noch dazukommen. Kaufmännisch wird die GmbH von Claudia Prüggler geleitet.

... mehr zu:
»Bodenstation »Lakeside

Blick ins Labor

Die ersten neugierigen Blicke in die neu bezogenen Räumlichkeiten im Gebäude B04 des Lakeside Parks durfte zu Junibeginn ein internationales Publikum machen.

Beeindruckend war die Präsentation der "Kooperierenden Mikrodrohnen": Bienenleise, leichtgewichtige Minihelikopter, ausgestattet mit Minikamera und Mikrophon, die in Echtzeit Daten aus der Luft an die Bodenstation senden. Erforscht wird, wie Mikrodrohen vernetzt werden können und im Katastrophenfall zum Einsatz kommen.

Wenn im Krisenfall Bodenstationen ausfallen und Funklöcher bilden, ist drahtlose Kommunikation, die auch ohne Infrastruktur funktioniert, gefragt. Zuverlässige drahtlose Netzwerke mit geringem Energieverbrauch lautet der Auftrag von Forschungsprojekt Nummer 2 "Kooperatives Relaying in drahtlosen Netzen".

Um optimale Energienutzung geht es auch beim "Effizienten Leistungsmanagement". Hier wird an einem robusten Regelungsverfahren für die Stromumwandlung - sog. DC/DC-Konverter - gearbeitet.

Forschung unternehmen

Beim anschließenden Themendialog "Das Unternehmen Forschung" ging es um das Zusammenspiel von Forschung, Innovation und Wirtschaft. Welche Strategien der kooperativen Forschung in Österreich und auf internationaler Ebene verfolgt werden, wie die Praxis ausschauen kann etc. Dazu kamen Forschungsmanager wie der Vorsitzende des Rats für Forschung und Entwicklung Knut Consemüller ebenso zu Wort wie der "Praktiker" Martin Kropfitsch, Müller in Viktring und Paul Nederkoorn vom holländischen Nano-Forschungszentrum MESA auf Einladung des KWF Kärntner WirtschaftsförderungFonds. Die beiden KWF-Geschäftsführer Erhard Juritsch und Hans Schönegger verfolgen nachhaltig die Positionierung von Kärnten als Forschungsstandort. Mit gutem Erfolg: Kärnten steht österreichweit bereits jetzt an Stelle drei bei den Forschungsausgaben. Die Lakeside Labs mit ihrer wissenschaftlichen Forschung und der engen Anbindung an die Alpen-Adria-Universität können diese Statistik auch in der Qualität und Internationalität noch weiter verbessern.

Jutta Menschik-Bendele, Vizerektorin für Forschung, begrüßt den eingeschlagenen Weg des Ausbaus der technischen Fakultät als "Ursprung der Labs" und betont die humane Seite der hier getätigten Forschung: "Faszinierende neue Technologien, die uns alle angehen; Gegenstände und Workflows, die unseren Alltag verbessern, Krisen besser überstehen lassen und der persönlichen Sicherheit dienen."

Information:
Christian Bettstetter, Professor,
University of Klagenfurt, Mobile Systems Group,
Institute of Networked and Embedded Systems,
Lakeside B02, 9020 Klagenfurt, Austria, Europe
Ph: +43-463-2700-3641, Skype: bettstetter
office@lakeside-labs.com

Barbara Maier | idw
Weitere Informationen:
http://www.lakeside-labs.com
http://www.bettstetter.com
http://nes.uni-klu.ac.at

Weitere Berichte zu: Bodenstation Lakeside

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik