Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Parken ohne Kleingeld - RFID machts möglich

17.04.2008
Das Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML in Dortmund hat für das Münchener Unternehmen Viatag AG eine Software zur berührungslosen Erfassung und bargeldlosen Abrechnung von Pkw-Parkzeiten entwickelt.

Ein Funkchip in Form eines kleinen, selbstklebenden Folientransponders an der Frontscheibe, ein intelligentes Lesegerät an den Ein- und Ausfahrten des Parkhauses ­ und die Schranken öffnen sich automatisch. Die Bezahlung der Parkgebühren erfolgt bargeldlos über ein Online-Konto.

Intelligente Funkchips ermöglichen bargeldlose Abrechnung.

Dem Autofahrer bietet das neue Verfahren Zeitersparnis und maximalen Komfort. Er muss nicht mehr beim Ein- und Ausfahren zur Entnahme oder Rückgabe des Parktickets an den Ticketautomaten halten, nicht mehr am Kassenautomaten warten und nicht mehr nach Kleingeld suchen. Auch die Parkhausbetreiber profitieren von der neuen Technik, da die bisherigen Kosten zur Erfassung und Abrechnung der Parkzeiten und für den Bezahlvorgang durch den Kunden sinken.

... mehr zu:
»Funkchip »Parken »Parkhaus

Möglich wird das System durch den Einsatz passiver RFID-Technologie (Radio Frequency Identification), einer Identifizierung mittels Funkdatenübertragung im UHF-Bereich. Diese Technik gestattet eine Reichweite - also dem Abstand zwischen dem Funkchip im Auto und der Leseantenne unter der Decke des Parkhauses - von rund fünf Metern. Dazu kommt eine Datenbank-Anwendung, die auf einem zentralen Server läuft und das gesamte Verfahren einschließlich aller Bezahlvorgänge steuert.

Nachdem die Fraunhofer-Forscher erste Machbarkeitsstudien am Institut mit sehr positivem Ergebnis durchgeführt hatten, wurde die erste prototypische Realisierung mit "echten Autos" im Parkhaus der benachbarten Firma Elmos im Dortmunder Technologiepark durchgeführt. Hier bewies das System über mehrere Wochen im Testbetrieb seine Praxisreife. Danach stattete der Auftraggeber Viatag im österreichischen Linz das erste öffentliche Parkhaus damit aus. Seit Januar 2008 läuft das System dort ohne Beanstandung.

Ab Frühjahr 2008 will man das bargeldlose Verfahren mit hohem Tempo bundesweit und auch in den angrenzenden Ländern einführen. In naher Zukunft werde fast jeder Autofahrer diese komfortable Technik kennen lernen und nutzen können, kündigte das Unternehmen an. Viatag möchte bald weitere Dienstleistungen für Autofahrer anbieten, wie das bargeldlose Bezahlen an Tankstellen, in Waschstraßen oder bei Drive-In-Restaurants.

Ansprechpartner und Experte:
Arnd Ciprina
+ 49 (0) 2 31 / 97 43 - 2 43
arnd.ciprina@iml.fraunhofer.de

Stefan Schmidt | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.iml.fhg.de/

Weitere Berichte zu: Funkchip Parken Parkhaus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie