Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Software aus einem Guss - eine durchgängige Toolkette vereinfacht Softwareentwicklung

18.02.2008
In Zukunft benötigen die Automobilhersteller weniger Zeit für die Entwicklung ihrer Software. Möglich wird dies durch das neuentwickelte CAMoS Framework der Fraunhofer ESK.

Es handelt sich hierbei um eine Toolkette, die durchgängig vom Softwaredesign bis zur Softwareentwicklung, u. a. für MOST (TM) eingesetzt werden kann. So werden die üblichen Brüche zwischen den einzelnen Phasen der Softwareentwicklung vermieden. Präsentiert wird dieses Framework auf der Embedded World in Nürnberg.

Bislang verwenden die Entwickler bei der Softwareentwicklung unterschiedliche Werkzeuge für Design, Simulation, Prototyping, Erstellung des Seriencodes und Test. Die Prozessbrüche zwischen den einzelnen Entwicklungsphasen erhöhen jedoch die Fehleranfälligkeit der neuen Software.

Die Ingenieure der Fraunhofer ESK verfolgen einen anderen Ansatz: Ihr Framework versetzt den Anwender in die Lage, alle Entwicklungsstufen mit nur einem einzigen Werkzeug auf Basis von Standardformaten zu bearbeiten. Die Folge: Alle Informationen bleiben erhalten und Veränderungen an den Funktionen können beliebig oft zwischen den verschiedenen Phasen vorgenommen werden. Die durchgängige Toolkette garantiert dabei einen konsistenten Datenfluss.

Die Arbeitsweise des CAMoS Frameworks
Die Wissenschaftler nutzen das Framework für die modellgetriebene UML-basierte Softwareentwicklung. Es abstrahiert die Kommunikationsmechanismen zwischen den einzelnen Funktionen - angefangen von der Spezifikationsphase über die Simulation bis hin zur Erprobung der Software in einem realen Automobilnetzwerk. Auch die Generierung des Seriencodes läuft dann direkt über das Framework. Dabei werden die jeweiligen Kommunikationsschnittstellen des Steuergeräte-Betriebssystems, wie z.B. die MOST(TM) Netservices, verwendet. So kann der aus dem Modell generierte Code einfach in die Steuergeräte integriert werden.

Das CAMoS Framework arbeitet mit den Modellierungswerkzeugen und der Simulationsumgebung von Rhapsody. Der Anwender kann sehr einfach komplexe Softwaresysteme und ihre Kommunikation modellieren und in einem weiteren Schritt prototypisch in der realen Fahrzeugumgebung oder auf der eigentlichen Zielplattform ausführen und testen.

Maßgeschneiderte Softwareentwicklung
Die Einsatzgebiete des CAMoS Frameworks sind vielfältig. Durch seinen modularen Aufbau kann es individuell an ein jeweils vorgegebenes Kommunikationsverhalten angepasst werden. Außerdem ist es möglich, spezielle Protokolle und eigene Schnittstellenspezifikationen in das Framework zu integrieren.

| Fraunhofer ESK
Weitere Informationen:
http://www.esk.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: CAMoS Softwareentwicklung Toolkette

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten