Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Dolby-Technologie verhindert lästige Lautstärkeschwankungen

19.12.2007
Chip für TV-Geräte sichert kontinuierliche Tonausgabe von verschiedenen Quellen

Der US-Elektronikhersteller Cirrus Logic hat einen Audio-Chip vorgestellt, der auftretende Unterschiede im Lautstärkepegel automatisch ausgleicht. Der Chip ist für digitale Fernsehgeräte konstruiert, wo nun erstmals die Dolby-Volume-Klangabgleichtechnologie umgesetzt wird. Mit dieser Technik lässt sich die Lautstärke stufenlos regeln, vor allem sorgt sie für eine gleichbleibend laute Audioausgabe. Anwender kommen mit störenden Pegelunterschieden zumeist bei Werbeunterbrechungen in Kontakt. Die Werbespots sind dabei zumeist lauter als der Film, dasselbe Problem tritt oft beim Wechsel des TV-Kanals auf.

Beim vorgestellten Chip kommen zwei Hauptkomponenten zum Einsatz, der Modeler und der Leveler. Der Leveler ist dafür zuständig, kontinuierlich die subjektive Lautstärke zu messen und gegebenenfalls Änderungen durchzuführen. Somit werden Audioinhalte von verschiedenen Quellen mit der gleichen Lautstärke wiedergegeben. Dem menschlichen Gehör gehen zudem viele Feinheiten des Audio-Inhalts bei der Wiedergabe mit niedriger Lautstärke verloren. Das Problem soll der Modeler lösen. Die Komponente führt laufend eine Analyse des Audiosignals auf der Grundlage der Lautstärke von Content und Wiedergabe durch und verändert sie entsprechend. Damit wird für eine verbesserte Verständlichkeit und Hörbarkeit des Tons selbst bei geringer Lautstärke gesorgt.

"Mit dem neuen Chip können TV-Hersteller diese Technologie einfach und mit minimalem Kostenaufwand in ihren Geräten umsetzen", meint Terry Ritchie, DSP Marketing Director, Cirrus Logic. "Laut Analysten verschafft die Integration der Dolby-Volume-Technologie in digitalen TV-Produkten den Herstellern einen erheblichen Wettbewerbsvorsprung. Denn die Technologie löst ein Problem, das oft zu einigen Frustrationen bei Endkunden geführt hat", so Ritchie. Der CS48DV2 ist ab sofort für Geräteentwickler in hohen Stückzahlen in einem 48-poligen QFP-Gehäuse verfügbar.

Andreas List | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.cirrus.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften