Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bald eine 10 Mal schnellere drahtlose Kommunikationstechnologie

09.09.2010
Dank einer neuen vom CEA-Leti [1] entwickelten Technologie kann die Übertragungsrate von drahtlosen Kommunikationstechnologien, wie z.B. RFID- oder Chipkarten, im Vergleich zu den heute gängigen Normen um das 10-fache erhöht werden.

Ursprünglich wurden Chipkarten für die Übertragung von relativ geringen Datenmengen und somit für eine geringe Übertragungsrate konzipiert.

Dabei handelte es sich hauptsächlich um Anwendungen zur Benutzererkennung: Kreditkarten, Zugangsberechtigungen, Transportausweise, usw. Im Hinblick auf die Entwicklung neuer Anwendungen, wie z.B. das Herunterladen von Multimedia-Dateien, gehört die Optimierung der Übertragungsraten zur Schlüsselaufgabe.

Das CEA-Leti hat sich dieser technologischen Herausforderung gestellt und konnte nun einen Prototyp vorstellen. Grundlegend für diese neue Technologie war die Erkenntnis, dass durch Phasenmodulation viel bessere spektrale Eigenschaften erzielt werden können als durch die gängige Amplitudenmodulation.

Somit konnte die heutige Obergrenze zur Datenübertragung von 848 Kbit/s deutlich übertroffen werden. Im Rahmen des MEDEA + Onom@topic Projektes entwickelte das CEA-Leti einen Prototypen, um die Leistungsfähigkeit und die Robustheit des gesamten Systems zu testen. Derzeit erreichen die Übertragungsraten 6,8 Mbit/s.

Nach weiteren Optimierungsarbeiten an der Signalverarbeitung sollen sogar 10 Mbit/s möglich werden.

Diese Technologie ist das Ergebnis einer siebenjährigen Forschungsarbeit. Die über die Jahre erreichten Ergebnisse wurden regelmäßig mit Preisen geehrt: 2006 mit dem Jean-Pierre Noblanc Preis - vergeben von MEDEA; 2007 mit dem Isabelle Attali Preis während der e-Smart Konferenz, für die innovativste wissenschaftliche Kommunikation; 2009 mit dem Sésame für die beste materielle Innovation im Rahmen der Cartes Messe; und schließlich mit dem Preis des besten EUREKA-Projekts während des EUREKA Innovation Awards 2010 (unter 4000 Konkurrenten).

[1] CEA-Leti: Labor für Elektronik und Informationstechnologien des französischen Zentrums für Atomenergie

[2] RFID: Radio Frequency Identification Quelle: "Bientôt une nouvelle technologie de communication sans contact dix fois plus rapide", Technosciences. net - 01.09.2010 http://www.techno-science.net/?onglet=news&news=8164

Redakteur: Sebastian Ritter, sebastian.ritter@diplomatie.gouv.fr

Sebastian Ritter | Wissenschaft-Frankreich
Weitere Informationen:
http://www.wissenschaft-frankreich.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik