Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Arbeitssystem Büro gesund gestalten

28.10.2008
Chancen und Risiken der Informationstechnologie im Büro

Die Zeiten lärmender Schreibbüros, in denen Dutzende von Datentypistinnen auf ihre Maschinen hämmerten, sind vorbei. Der Ruf zum Diktat aus der Tür zum Chefzimmer ist lange verhallt.

Die Entwicklung neuer Informationstechnologie hat die Büroarbeit grundlegend verändert. Und ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht. Immer schnellere und leistungsfähigere Multimediageräte eröffnen neue Anwendungsmöglichkeiten, stellen aber auch neue Anforderungen an die Nutzer. Mit ihrer neuen Broschüre "Technologien im Büro" beleuchtet die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) Chancen und Risiken im Umgang mit PC, E-Mail & Co.

Das Kontor, in dem der Kommis die Bücher am Stehpult mit der Schreibfeder führte, hat schon lange vor Blackberry und Wireless-LAN kapituliert. Doch befreit vom Zwangskorsett fester Büroordnungen erlebt der moderne Büronomade die Entgrenzung von Arbeitszeit und Arbeitsort. Beide Extreme der Arbeitsgestaltung fördern weder die Gesundheit der Beschäftigten, noch deren Produktivität.

Die Broschüre greift deshalb die verschiedenen Aspekte moderner Büroarbeit auf und erläutert deren Risiken und Chancen aus arbeitswissenschaftlicher Perspektive. Dabei belässt sie es nicht mit einem Problemanriss, sondern gibt vertiefende Informationen und weist auf weiterführende Handlungshilfen hin.

Nach einer Einführung über die historische Entwicklung der modernen Büroarbeit widmet sie sich den ergonomischen Anforderungen an die Ausstattung moderner Büroeinrichtungen. Dabei lautet die Devise "Einfach nutzen, schafft mehr Nutzen". Entsprechend sollten Gestaltungsanforderungen wie Verständlichkeit, einfache Handhabung, Fehlertoleranz und flexible Einsatzmöglichkeiten bei der Anschaffung und beim Einsatz von Software, Arbeitsmitteln und Möbeln berücksichtigt werden. Dies gilt auch insbesondere für häusliche und mobile Arbeitsplätze.

Anschließend geht der Ratgeber auf Faktoren ein, die die Gesundheit der Beschäftigen beeinflussen. Dazu gehören beispielsweise das Klima, die Beleuchtung, die richtige Haltung aber auch die Arbeitsorganisation. Tipps zeigen beispielsweise Wege zum belastungsgünstigen Umgang mit der Informationsflut durch E-Mail und das Internet auf.

Zu guter Letzt beschäftigt sich die Broschüre mit dem "Faktor" Mensch. Dabei macht sie deutlich, dass Qualifikation und Fortbildung der Beschäftigten der Schlüssel zu einem erfolgreichen Einsatz von neuer Technologie ist. Aller Virtualität zum Trotz bleibt die direkte Kommunikation ein zentraler Faktor, damit Projekte gelingen und das Betriebsklima stimmt.

Mit den Hintergrundinformationen, Übersichten und Anregungen der Broschüre "Technologien im Büro" lässt sich moderne Büroarbeit menschengerecht gestalten.

Die kostenlose Broschüre "Technologien im Büro" kann bezogen werden über das Informationszentrum der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Postfach 17 02 02, 44061 Dortmund, Telefon 231.90 71 20 71, Fax 0231.90 71 20 70, E-Mail: info-zentrum@baua.bund.de. Auf der BAuA-Homepage befindet sich eine Version im PDF-Format (617 KB) zum Herunterladen im Bereich Publikationen.

Jörg Feldmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.baua.de
http://www.baua.de/nn_21604/de/Publikationen/Broschueren/A62,xv=vt.pdf?

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Automatisierungstreff 2017: Experten-Tipps zu EMV und Industrie 4.0-Engineering

28.02.2017 | Seminare Workshops

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie