Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

648 Mikrosatelliten versprechen Internet selbst für entlegene Regionen

16.01.2015

Virgin und Qualcomm investieren in Satelliten-Web

Die Virgin Group http://virgin.com  und der Mobilfunkspezialist Qualcomm http://qualcomm.com  investieren in das Unternehmen OneWeb, das mit ein System aus 648 Satelliten in niedriger Erdumlaufbahn Hochgeschwindigkeits-Internet auch in entlegene Regionen bringen will.


Dichte Abdeckung: Skizze zum Weltraum-Plan

(Foto: OneWeb)

"Stellen Sie sich die Möglichkeiten für die drei Mrd. Menschen vor, die derzeit nicht verbunden sind", meint Virgin-Gründer Richard Branson. Er verweist dabei unter anderem auf den verbesserten Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung und Finanzwesen. Virgin Galactic wird demnach die Satelliten in den Orbit bringen.

OneWeb, 2012 unter dem Namen WorldVu Satellites Limited gegründet, hatte schon in der Vergangenheit seine Pläne skizziert, mittels Satelliten schnelles Internet beispielsweise für ländliche Gegenden, aber auch in Flugzeugen, bereitzustellen. Dafür hat sich das Unternehmen 2014 auch schon einen geeigneten Frequenzbereich im Funkspektrum gesichert. Mit der Gewinnung von Virgin und Qualcomm als finanzkräftige Primärinvestoren nimmt das Projekt jetzt konkretere Gestalt an.

Dichtes Satelliten-Netz

OneWeb plant, die weltweit ersten Telekom-Mikrosatelliten zu nutzen. Sie sollen nur rund 130 Kilogramm wiegen, berichtet das "Wall Street Journal". Insgesamt soll eine Flotte von voraussichtlich 648 solch kompakten Satelliten in einer Höhe von nur 750 Kilometern zum Einsatz kommen.

Diese Kombination aus vielen Satelliten und geringer Höhe soll geringe Latenzzeiten und hohe Datentransferraten sicherstellen und damit existierende Satelliten-Internet-Angebote ausstechen. Neben dem Internet-Zugang wird das System auch Telefonie ermöglichen.

"OneWeb entwickelt eine globale Kommunikations-Infrastruktur, die erschwingliches Internet für die unterversorgten Einwohner dieser Welt ermöglicht", sagt OneWeb-Gründer und CEO Greg Wyler. Wie das Unternehmen betont, hatte Ende 2014 laut International Telecommunications Union mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung keinen Internetzugang. Um die Lösung einfach verwendbar zu machen, soll eine Selbstinstallation der nötigen Nutzer-Terminals möglich sein. Diese werden in der Umgebung einen Zugang via WLAN und LTE ermöglichen. Gibt es einen regionalen Partner, kommen dazu noch 3G und 2G.

Start mit Virgin steht fest

Einen genauen Zeitplan für das Projekt legt OneWeb zwar noch nicht vor. Doch steht bereits ein erster Partner fest, der Satelliten in die Erdumlaufbahn bringen soll. Virgin Galactics http://virgingalactic.com  als Trägerrakete vorgesehene "LauncherOne" ist allerdings selbst noch in Bau. Zudem betont OneWeb, dass noch weitere Investoren für die Finanzierung des Projekts vom Bau bis hin zum Betrieb gesucht werden. Die Kosten für Satelliten selbst will McVey mit 350.000 Dollar pro Stück relativ gering halten. Branson wiederum stellt "kostengünstige, zuverlässige und häufige Satellitenstarts" in Aussicht.

Thomas Pichler | pressetext.redaktion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Schneller und sicherer Fliegen
21.06.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Das Start-up inveox will Krebsdiagnosen durch Automatisierung im Labor zuverlässiger machen
15.06.2018 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics