Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3D-Games werden berührbar

27.08.2010
Haptisches Feedback macht virtuelle Welten fesselnder

Bei 3D-Games der Zukunft wird die virtuelle Umgebung für Spieler wirklich greifbar. Das stellt das japanische National Institute of Advanced Industrial Science and Technology (AIST) in Aussicht. Denn die Forscher haben mit "i³Space" ein System entwickelt, bei dem der Nutzer dank spezieller Sensoren an den Fingerspitzen Objekte auf einem 3D-Display fühlen und auch beeinflussen kann.

Das Touch-Interface für 3D-Bilder wird erstmals kommende Woche im Rahmen der japanischen Spieleentwickler-Konferenz CEDEC http://cedec.cesa.or.jp/2010/en näher vorgestellt. Doch dem AIST zufolge ist das System auch für ernsthafte Anwendungen wie 3D-CAD oder in der Medizin interessant.

Fingerspitzengefühl

i³Space verspricht ein echtes 3D-Multitouch-Erlebnis. Die Fingerspitzen-Aufsätze haben dabei eine Mehrfachfunktion. Mithilfe von Kameras wird die Position der Marker im Raum verfolgt. Diese Daten nutzt das System zur Berechnung, welches haptische Feedback die Sensoren liefern sollen und wie stark der User das virtuelle Objekt beeinflusst. Somit wird das virtuelle 3D-Erlebnis noch fesselnder.

Der Nutzer kann in einer AIST-Demo an einer virtuellen 3D-Weltkugel Gott spielen, diese nach seinem Gutdünken verformen und dabei den Ball in seinen Händen erfühlen. Für Games beispielsweise interessant, um auch haptisch das Gefühl zu haben, ein virtuelles Haustier zu streicheln. Genau dieser Aspekt fehlt bei Microsofts "Kinectimals" für die Xbox-Bewegungssteuerung Kinect noch.

Wie eine jüngst vorgestellte US-Konkurrenzentwicklung (pressetext berichtete: http://pressetext.com/news/100721014/) ortet auch das AIST großes Potenzial im medizinischen Bereich, beispielsweise für virtuelle chirurgische Operationssimulationen. Wie lange es dauern wird, eher i³Space wirklich auf den Markt kommt, bleibt vorerst offen. Die Forscher wollen die Lösung noch kompakter und vielseitiger machen und mit Unternehmen für Feldtests zusammenarbeiten.

Thomas Pichler | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.aist.go.jp/index_en

Weitere Berichte zu: 3D-Display 3D-Games 3D-Multitouch-Erlebnis AIST Sensor i³Space

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie