Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zwei Weltpremieren - Sächsische Brennstoffzellen auf der Hannover Messe 2010

24.03.2010
Sächsische Unternehmen und Forschungseinrichtungen präsentieren auf der Hannover-Messe 2010 Brennstoffzellentechnik von wenigen Watt bis mehreren Kilowatt für konkrete Anwendungen in Industrie und Haushalt.

Auf dem Gemeinschaftsstand der Brennstoffzellen Initiative Sachsen BZS e.V. werden aktuelle sächsische Produkte und Technologieangebote aus einer Hand vorgestellt.

Im Vordergrund stehen in 2010 portable und stationäre Brennstoffzellen sowie Lösungen für die Gasversorgung und Gasaufbereitung. Gleich zwei Weltpremieren können die Besucher am Stand erleben: die Firma eZelleron präsentiert erstmals ihre mikrotubulären SOFC-Stromversorgungen für portable Geräte, wie beispielsweise Handys und Laptops. Darüber hinaus tritt das Fraunhofer IKTS unter der Marke "eneramic" erstmals mit einem komplett in Sachsen entwickelten Brennstoffzellensystem für den Campingbereich auf.

Neben diesen beiden Highlights präsentieren die EBZ GmbH und staxera GmbH ein 3 kW SOFC-Demonstrationsystem, das unlängst im Betrieb mit Erdgas 3000 Betriebsstunden überschritten hat. Die staxera GmbH kann Ihren Kunden das bewährte SOFC Stackmodul ISM jetzt in einer leistungsgesteigerten Version und mit verlängerter Garantie anbieten.

Optimale Integrationsmöglichkeiten von Brennstoffzellen in verschiedene Energieversorgungs- und Speichersysteme ermöglicht der ebenfalls auf dem Stand der BZS präsentierte flexible "Energiebaukasten" der Flexiva GmbH, mit dem vielfältige Kombinationen von Komponenten der Wasserstofftechnologie und regenerativen Energie schnell und effizient realisiert werden können.

Die Riesaer Brennstoffzellentechnik GmbH wird mit ihrem Brennstoffzellen-Heizgerät inhouse5000 vor Ort sein. Interessenten können sich hier über den Stand des Feldtests im Rahmen des Nationalen Innovationsprogrammes sowie dessen erste Ergebnisse informieren.

Im Rahmen von sieben Interviews und Beiträgen auf dem Aussteller- und Fachforum werden diese Entwicklungen zudem dem Fachpublikum und anderen Interessenten nähergebracht.

Die große Bandbreite der gezeigten Technologien und der Innovationsgrad der Exponate belegen eindrucksvoll, wie in Sachsen industrielle Kompetenz, Unternehmergeist und solide wissenschaftliche Grundlagen kombiniert werden, um Brennstoffzellentechnik für konkrete, nutzbringende Anwendungen zu entwickeln und einzusetzen. Die sächsischen Produkte und Technologieangebote betreffen den Kernbereich der Brennstoffzellentechnik und bilden damit die Basis für weitere industrielle Entwicklungen in verschiedensten Anwendungen. Die vom Freistaat Sachsen finanziell unterstützte Brennstoffzellen Initiative Sachsen e.V. bietet mit ihren Mitgliedern eine Kooperationsplattform und Interessenvertretung für die sächsische Brennstoffzellenlandschaft.

BZS Brennstoffzellen-Initiative Sachsen e.V.
BTI Technologieagentur Dresden GmbH
Staxera GmbH, Dresden
EBZ Entwicklungs- und Vertriebsgesellschaft Brennstoffzelle mbH, Dresden
eZelleron GmbH, Dresden
Riesaer Brennstoffzellentechnik GmbH, Glaubitz
FLEXIVA Automation & Robotik GmbH, Chemnitz
DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH, Freiberg
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS,
Dresden
Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte
Materialforschung IFAM, Dresden
TU Bergakademie Freiberg
Standinfo: Halle 27, Stände J47 und H43
Ihre Ansprechpartner:
Dr. Michael Stelter
Fraunhofer-Institut für Keramische
Technologien und Systeme
Winterbergstraße 28
01277 Dresden
Telefon: +49 351 2553-648
Telefax: +49 351 2554-208
michael.stelter@ikts.fraunhofer.de

Katrin Schwarz | idw
Weitere Informationen:
http://www.ikts.fraunhofer.de
http://www.bz-sachsen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hohe Akzeptanz vor Markteinführung - Die Entwicklung des Großschranksystems VX25 von Rittal
24.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

Passt eine ultrakalte Wolke aus zehntausenden Rubidium-Atomen in ein einzelnes Riesenatom? Forscherinnen und Forschern am 5. Physikalischen Institut der Universität Stuttgart ist dies erstmals gelungen. Sie zeigten einen ganz neuen Ansatz, die Wechselwirkung von geladenen Kernen mit neutralen Atomen bei weitaus niedrigeren Temperaturen zu untersuchen, als es bisher möglich war. Dies könnte einen wichtigen Schritt darstellen, um in Zukunft quantenmechanische Effekte in der Atom-Ion Wechselwirkung zu studieren. Das renommierte Fachjournal Physical Review Letters und das populärwissenschaftliche Begleitjournal Physics berichteten darüber.*)

In dem Experiment regten die Forscherinnen und Forscher ein Elektron eines einzelnen Atoms in einem Bose-Einstein-Kondensat mit Laserstrahlen in einen riesigen...

Im Focus: Algorithmen für die Leberchirurgie – weltweit sicherer operieren

Die Leber durchlaufen vier komplex verwobene Gefäßsysteme. Die chirurgische Entfernung von Tumoren ist daher oft eine schwierige Aufgabe. Das Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS hat Algorithmen entwickelt, die die Bilddaten von Patienten analysieren und chirurgische Risiken berechnen. Leberkrebsoperationen werden damit besser planbar und sicherer.

Jährlich erkranken weltweit 750.000 Menschen neu an Leberkrebs, viele weitere entwickeln Lebermetastasen aufgrund anderer Krebserkrankungen. Ein chirurgischer...

Im Focus: Positronen leuchten besser

Leuchtstoffe werden schon lange benutzt, im Alltag zum Beispiel im Bildschirm von Fernsehgeräten oder in PC-Monitoren, in der Wissenschaft zum Untersuchen von Plasmen, Teilchen- oder Antiteilchenstrahlen. Gleich ob Teilchen oder Antiteilchen – treffen sie auf einen Leuchtstoff auf, regen sie ihn zum Lumineszieren an. Unbekannt war jedoch bisher, dass die Lichtausbeute mit Elektronen wesentlich niedriger ist als mit Positronen, ihren Antiteilchen. Dies hat Dr. Eve Stenson im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Garching und Greifswald jetzt beim Vorbereiten von Experimenten mit Materie-Antimaterie-Plasmen entdeckt.

„Wäre Antimaterie nicht so schwierig herzustellen, könnte man auf eine Ära hochleuchtender Niederspannungs-Displays hoffen, in der die Leuchtschirme nicht von...

Im Focus: Erklärung für rätselhafte Quantenoszillationen gefunden

Sogenannte Quanten-Vielteilchen-„Scars“ lassen Quantensysteme länger außerhalb des Gleichgewichtszustandes verweilen. Studie wurde in Nature Physics veröffentlicht

Forschern der Harvard Universität und des MIT war es vor kurzem gelungen, eine Rekordzahl von 53 Atomen einzufangen und ihren Quantenzustand einzeln zu...

Im Focus: Explanation for puzzling quantum oscillations has been found

So-called quantum many-body scars allow quantum systems to stay out of equilibrium much longer, explaining experiment | Study published in Nature Physics

Recently, researchers from Harvard and MIT succeeded in trapping a record 53 atoms and individually controlling their quantum state, realizing what is called a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

Visual-Computing an Bord der MS Wissenschaft

17.05.2018 | Veranstaltungen

Tagung »Anlagenbau und -betrieb der Zukunft«

17.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

18.05.2018 | Physik Astronomie

Countdown für Kilogramm, Kelvin und Co.

18.05.2018 | Physik Astronomie

Wie Immunzellen Bakterien mit Säure töten

18.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics