Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zurück in die Zukunft: Die Research & Technology glänzt durch Innovationsstärke

20.04.2009
  • "Vision 2050" bildet die technische Welt von morgen ab
  • "Textile Solutions" zeigt zukunftsfähige Textilien
  • "Night of Innovations" als internationaler Wissenschaftstreffpunkt
  • Die HANNOVER MESSE 2009 zeigt ganz deutlich, dass ein wirtschaftliches Tief nicht mit einem Innovationsrückgang gleichgesetzt werden darf. Ganz im Gegenteil, die Innovationskraft der Industrie ist so stark wie schon lange nicht mehr.

    In Halle 2, dem Treffpunkt der internationalen Forschung, werden besonders 2009 neben intensiven Gesprächen und Diskussionen über zukunftsweisende Ideen, neuen Technologien und der Vermarktung von Ergebnissen wieder gewinnbringende Ideen geboren und neue Entwicklungen angeschoben sowie Allianzen zwischen Wissenschaft und Industrie geschmiedet.

    Rund 400 Aussteller stellen auf einer Ausstellungsfläche von knapp 10 000 Quadratmetern aus. Mit neuen Technologien aus der Krise - auch die Bundesregierung ist ein starker Partner bei der Suche nach zukunftsweisenden Innovationen. So hat die Schirmherrschaft 2009 erneut die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan, inne. Ein Publikumsmagnet wird in diesem Jahr die Sonderschau VISION 2050. Dort entwerfen Forschungseinrichtungen und Unternehmen gemeinsam Ideen für die Industrie von morgen.

    Ein weiterer Themenstand in Halle 2 ist "Textile Solutions". Reisen Sie mit den Entwicklern von Hightech-Textilien in die Zukunft. Mit der traditionellen "Night of Innovations" werden am ersten Messeabend ab 17.15 Uhr wieder internationale Größen aus Forschung und Entwicklung, Wirtschaft und Politik zusammenkommen. In festlicher Atmosphäre wird über die aktuellen technologischen Trends gesprochen und die Möglichkeit gegeben, neue Kontakte zu knüpfen.

    Die Fraunhofer-Gesellschaft feiert in diesem Jahr ihr 60-jähriges Jubiläum. Mit über 15 000 Mitarbeitern ist sie heute die größte Einrichtung für angewandte Forschung in Europa. "Die Innovationskraft von Fraunhofer, gepaart mit intelligenter Vermarktung, ist ein wichtiger Baustein für viele neue Produkte unserer Kunden, die über 35 Fraunhofer-Einrichtungen auf der HANNOVER MESSE finden werden. Sie ist die für uns wichtigste Marketing-Plattform, die besonders mit dem Thema Energieeffizienz eine hohe Aufmerksamkeit auf sich zieht", sagt Hans-Jörg Bullinger, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft. Die Fraunhofer-Gesellschaft präsentiert sich in der Halle 2 sowie auf den anderen Fachmessen der HANNOVER MESSE. Mit dabei der Fraunhofer-Truck, der im Jubiläumsjahr quer durch die Republik reist und die interessierte Öffentlichkeit in die Welt der Forschung entführt.

    "Textile Solutions" als Textilstand auf einer Industriemesse erscheint zunächst abwegig, macht aber Sinn, denn die Branche hat einen tief greifenden strukturellen Wandel durchgemacht. In diesem Jahr zeigen die Aussteller eine sehr breite Palette an Anwendungsmöglichkeiten der Textilien. Vom saisonal geprägten Bekleidungszulieferer hin zu lösungsorientierten Systemlieferanten für technische und industrielle Anwendungen wie Filter, faserverstärkte Bauteile, Geotextilien ist alles dabei. So zeigt das Unternehmen August Bünger Bob Textilwerk gemeinsam mit der Sparte Bob Industrie das patentierte Nahtabdichtungsband "SealBOB", mit dem Nähte wasserdicht versiegelt werden können. Das Institut Mobile Research Center präsentiert auf einem Gemeinschaftsstand Lösungen rund um die mobile Informations- und Kommunikationstechnologie. Ein Gestenhandschuh kann als universelles Eingabemedium für die 'freihändige' Bedienung von IT-Systemen, beispielsweise in der Flugzeugwartung, eingesetzt werden.

    Ein weiterer einzigartiger Bereich in Halle 2 ist die Ideenbörse "tech transfer ­- Gateway2Innovation" - eine Initiative des Ausstellerbeirates der HANNOVER MESSE und der Deutschen Messe AG. Jedes Produkt beginnt mit einer Idee, die entwickelt werden muss. tech transfer bringt Ideen-Anbieter mit Wirtschaftsentscheidern zusammen und unterstützt so kreative Köpfe bei der Umsetzung ihrer Visionen. Hier finden sich Partner, die den Innovationsprozess gemeinsam vollziehen und beidseitig davon profitieren.

    Catharina Daues | Deutsche Messe
    Weitere Informationen:
    http://www.hannovermesse.de

    Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

    nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
    20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

    nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
    20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

    Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

    Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

    Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

    Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

    Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

    An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

    Im Focus: Traffic jam in empty space

    New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

    An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

    Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

    Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

    Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

    Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

    HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

    Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

    Im Focus: How gut bacteria can make us ill

    HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

    Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

    Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

    19.01.2017 | Veranstaltungen

    Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

    18.01.2017 | Veranstaltungen

    Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

    17.01.2017 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Flashmob der Moleküle

    19.01.2017 | Physik Astronomie

    Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

    19.01.2017 | Medizin Gesundheit

    Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

    19.01.2017 | Verfahrenstechnologie