Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wettbewerbsvorteile durch energieeffiziente Lösungen ausbauen

08.03.2011
– Forum Efficiency Arena: Fünf Tage Diskussionen, Talks und Vorträge
– Aussteller präsentieren effiziente Technologien und Energiemanagementsysteme in Halle 15
Der sparsame Umgang mit den Energieressourcen gehört weltweit zu den größten Herausforderungen der Industrie. Niedriger Strombedarf bei gleicher Produktivität, Energieeffizienz im Maschinenbe­stand durch intelligente Mess-Steuer-Regeltechnik, Kosten senken durch effizientes Energiemanagement, Energieoptimierung in Antriebssystemen und in der Pneumatik oder der Ausgleich steigender Energiekosten sind nur einige Themen, über die auf der HANNOVER MESSE 2011 im Rahmen des Forums Efficiency Arena in Halle 15 auf Stand F 35 diskutiert wird.

Gesprächsbedarf ist von Seiten der Industrie vorhanden. Nur rund 20 Pro­zent der deutschen Unternehmen aus der Industrie und dem produzie­renden Gewerbe steigern bislang gezielt und betriebsübergreifend ihre Energieeffizienz. Gleichzeitig müssen sich aber viele Unternehmen mit steigenden Energiepreisen auseinandersetzen. Durch den Einsatz neuer Komponenten wie Pumpen, Antriebe, Kompressoren oder Ventilatoren sind erhebliche Energieeinsparungen möglich. Energieeffiziente System­lösungen für komplexe Produktionsprozesse sind ein Zukunftsfeld im Ma­schinenbau. "Ein effizientes Energiemanagement ist für viele Unter­nehmen mittel- bis langfristig ein wichtiges Instrument, um Kosten zu senken und damit die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten oder besser noch zu erhöhen", sagt Oliver Frese, Geschäftsbereichsleiter der HANNOVER MESSE. "In dem Ausstellungsbereich EnergieEffizienz in Industriellen Prozessen und in der Efficiency Arena wird die Bedeutung der Energieeffi­zienz für Industrie und Gewerbe zu Kostensenkungen und Klimaschutz verdeutlicht", fügt Frese hinzu. Als ideelle Träger der EnergieEffizienz in Industriellen Prozessen konnte die HANNOVER MESSE den ZVEI -Zentral­verband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. -und die NAMUR -Interessengemeinschaft Automatisierungs­technik der Prozessindustrie -gewinnen. Die Schirmherrschaft übernimmt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

Fünf Tage lang finden in der Efficiency Arena Diskussionen, Talks und Vor­träge über neue Lösungen und Verfahren zur Steigerung der Energie­effizienz und Wirtschaftlichkeit statt. Experten aus Unternehmen wie Siemens, ABB oder SEW Eurodrive berichten über ihre Erfahrungen. Ein Schwerpunktthema bildet dabei die Prozessautomation, denn deren Messgeräte und Systeme leisten einen wesentlichen Beitrag für mehr Energieeffizienz und -transparenz. Das aktuelle Forumsprogramm ist ab dem 28. Februar 2011 online unter www.hannovermesse.de/de/ueber-die-messe/programm/highlights/energie-effizienz-in-industriellen-prozessen einsehbar.

Das Forum richtet sich an Geschäftsführer, Entwickler ebenso wie an Kon­strukteure. Alle Beteiligten erhalten Lösungsvorschläge und bekommen Verfahren präsentiert, die zur Steigerung der Energieeffizienz beitragen sollen. Ziel der Veranstaltung ist es auch, mittel- und langfristig durch neue Technologien und eine effektive Schwachstellenidentifikation die Produktionskosten von Anwenderunternehmen zu senken. Ein solches Vorgehen bringt Wettbewerbsvorteile und sichert gleichzeitig Arbeits­plätze.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 4. bis 8. April 2011 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2011 vereint 13 Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Motion, Drive & Auto­mation, Energy, Power Plant Technology, Wind, MobiliTec, Digital Factory, ComVac, Industrial Supply, CoilTechnica, SurfaceTechnology, MicroNano­Tec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2011 sind Industrieautomation, Energietechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien. Frankreich ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2011.

Ansprechpartner für die Redaktion:
Christian Riedel

Tel.: +49 511 89-31019
E-Mail: christian.riedel@messe.de

Christian Riedel | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise