Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltneuheit für die Industrie 4.0: FORCAM stellt auf der Hannover Messe eine neue Technologie für die Smart Factory vor

15.03.2013
 Smart Factory: Die Produktion virtuell analysieren und real optimieren
 Webbasiertes Shop Floor Management in Echtzeit
 Big-Data-Verarbeitung in der Cloud

HINWEIS: HANNOVER MESSE: HALLE 7, STAND 11

FORCAM stellt auf der diesjährigen Hannover Messe offiziell die neue Technologie für die Smart Factory in der Industrie 4.0 vor (8. 12. April 2013, Halle 7, Stand 11). Die FORCAM Lösung (Release 5.0) ist bereits bei ersten Unternehmen erfolgreich im Einsatz.

Franz Gruber, Geschäftsführer von FORCAM, Technologieführer für Fabrikmanagement-Lösungen (Shop Floor Management): „Unser Release 5.0 ist eine völlig neue Generation der Fabriksoftware. Sie ermöglicht die cyber-physische Welt der Industrie 4.0. Unsere Technologie verarbeitet alle Daten in Echtzeit auf virtuellen Servern. Unternehmen können so ihre Produktion wie in einem Spiegelbild virtuell analysieren und sofort real optimieren.“

Industrie 4.0 oder Integrated Industry (Motto der Hannover Messe) meinen die digitale Vernetzung von Geschäftsprozessen, von Produkten sowie ihrer Herstellung. Für die fertigende Industrie heißt das: Die gesamte Fabriksteuerung erfolgt in der Smart Factory künftig über das Internet. Als Kernelement gelten sogenannte Cyber-Physical-Systems (CPS), welche ein virtuelles Spiegelbild der Produktion auf digitalen Servern (Clouds) zeichnen.

Franz Gruber: „Unsere neue Technologie ist dafür die ideale Plattform, wie uns Kunden bestätigen. Größte Datenmengen von Menschen, Maschinen und Anwendungen – Big Data genannt – werden mit unserem Release 5.0 webbasiert in Echtzeit verarbeitet und sind über unterschiedlichste Schnittstelle nutzergerecht weltweit abrufbar – vom stationären Computer des Werkers bis zum Smartphone des Managers.“

CEP-Technologie: Echtzeit-Analyse wie in der Finanzwelt

Als erster Anbieter bringt FORCAM im Release 5.0 die superschnelle Technologie „Complex Event Processing“ (CEP) zum Einsatz, eine Lösung zur Echtzeit-Analyse von Marktdaten aus der Finanzwelt. FORCAM ermöglicht es, sich in Echtzeit an jedem Ort der Welt und in jeder Sprache über den exakten Leistungsstand von Maschinen, Anlagen und Fabriken zu informieren. Fabrikarbeiter, Fertigungsleiter, Vorstand: Alle am Produktionsprozess Beteiligten wissen jederzeit über alle Leistungszustände in ihrem Aufgabenfeld Bescheid und können die Produktion sofort und kontinuierlich optimieren – ob Fehler oder Verschwendungen, ob Soll-/Ist-Vergleiche, Betriebsnutzungszeiten oder Gesamtanlageneffektivität (OEE).

Das FORCAM Release 5.0 im Überblick:

 Webbasiert: Shop Floor Management mit Hauptspeicher basierter Datenverarbeitung via Internet (memory based computing)

 Big-Data in Echtzeit: Alle Daten in Echtzeit durch Hochgeschwindigkeits-Technologie CEP (Complex Event Processing) – Ereignismessung mit Latenzen im Millisekunden-Bereich und hohem Durchsatz (Faktor 100 höher als in bisheriger Produkt-Generation)

 Cloud-Fähigkeit: Java- / J2EE-Architektur ermöglicht alle Daten und Anwendungen auf digitalen Servern (Clouds) – Voraussetzung für die Smart Factory

 Alle Maschinen: Intelligenter Kommunikation zwischen heterogenen Maschinen-Steuerungen (Siemens, Mazak, Fanuc, Allen Bradley u.a.)

 Alle Sprachen: Weltweiter Einsatz durch Unicode (alle Sprachen) und zentralisierte Server-Architektur

 Alle Zeitzonen (UTC Timecode)

 Alle Schnittstellen für cyber-physische Systeme – vom Touchscreen des Werkers über den Leitstand des Fabrikchefs bis zum Smartphone des Geschäftsführers

 Alle Adapter – u.a. zertifizierte SAP-Adapter

 Beste Nutzung: Optimale Ergonomie und nutzerfreundliche Designs der Oberflächen

Leuchtturm-Beispiel aus dem Mittelstand: MSR Technologies

Als Leuchtturm-Beispiel für modernes Fabrikmanagement im Mittelstand hat das öffentlich geförderte VDI Zentrum Ressourcen Effizienz und Klimaschutz (VDI ZRE) die Erfolge des Automobilzulieferers MSR Technologies aus Laupheim bei Ulm im Video dokumentiert.

Die Erfolgsstory von MSR Technologies im Video:

http://www.forcam.de/index.php?id=190


Links zur Industrie 4.0 / Integrated Industry:
http://www.hannovermesse.de
http://www.ipa.fraunhofer.de/Energieeffizienz_in_der_Produktion.1858.0.html
http://www.bmbf.de/de/19955.php
http://de.wikipedia.org/wiki/Industrie_4.0
FORCAM: Technologieführer für Shop Floor Management in der Industrie 4.0
Die FORCAM GmbH ist ein IT- und Beratungshaus mit Sitz in Friedrichshafen am Bodensee. Das Unternehmen liefert Konzernen und dem Mittelstand in der Industrie 4.0 die technologisch führende Produktionssoftware (MES – Manufacturing Execution System). Die FORCAM Technologie und Beratung steigern die Produktivität von Maschinen, Anlagen und Fabriken um bis zu 20 Prozent – gemessen an der Kennzahl OEE (Overall Equipment Effectiveness). Zu den Kunden zählen Audi, BMW, Daimler, EADS, MTU Aero Engines, Hilti, Mann+Hummel, MAHLE, MSR Technologies oder WEIR Minerals. Weltweit werden mehr als 50.000 Maschinen mit der FORCAM überwacht und optimiert. Mit weiteren Stützpunkten ist FORCAM auch in Frankreich, England und den USA vertreten. An der 2001 gegründeten FORCAM ist SAP-Mitgründer Dietmar Hopp beteiligt.

www.forcam.com

Kontakt:
Rolf Becker
Leiter Marketing / PR
FORCAM GmbH
Tel: +49 (0)7541 / 39908 - 16
Fax: +49 (0)7541 / 39908 - 88
Mail: rolf.becker@forcam.com

Lisa Schreiber | Cortent Kommunikation AG
Weitere Informationen:
http://www.forcam.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften