Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Thüringer Erfindungen auf Hannover Messe 2013

27.03.2013
Auf der bevorstehenden Hannover Messe, der führenden Industrie-Messe der Welt, stellt das Landespatentzentrum Thüringen der Technischen Universität Ilmenau vom 8. bis 12. April zwei herausragende Thüringer Erfindungen vor:

Wissenschaftler der TU Ilmenau haben ein Verfahren entwickelt, um mit Hochspannungsentladungen Inhaltsstoffe biologischen Materialien freizusetzen; und Forscher der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena verbessern mit einem neuartigen Mischgerät die Qualität des Mischergebnisses.

TU Ilmenau: Mikrolöcher durch Hochspannung

Die Technische Universität Ilmenau hat ein neuartiges Verfahren zum Patent angemeldet, nach dem in biologischen Materialien unter Einsatz von Hochspannung mikroskopisch kleine Kanäle erzeugt werden, durch die Substanzen aus diesen Materialien heraus oder in sie hinein transportiert werden können. Die Erfindung der Forschergruppe Hochspannungstechnologien unter der Leitung von Dr. Carsten Leu nutzt die Eigenschaft organischer Materialien, wertvolle Inhaltsstoffe über ihre Oberfläche freizusetzen, nachdem durch Hochspannung erzeugte Mikrolöcher zu einem energieeffizienten, direkten Aufschluss der Oberfläche und der Zellen führen.
Das innovative Verfahren kann zur effizienten Bioenergiegewinnung eingesetzt werden, zur Herstellung von Bioethanol oder zur industriellen Gewinnung von Zucker, Öl, Stärke und ätherischer Öle. Pflanzen oder Pflanzenteile können damit effektiv getrocknet werden, etwa für die Gewürz-, Tee- oder Kräuterherstellung. Oberflächen biologischer Materialien kann man behandeln, um zum Beispiel wirksame Substanzen einzubringen. Die Forschergruppe der TU Ilmenau baut derzeit Kontakte zu Industriepartnern auf, die Anwendungsfelder für das Verfahren in der Praxis haben.

Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena: Mischer mit dynamisch getriebenen Mischarmen
Mit der Erfindung der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena werden die Mischergebnisse von Planetenmischern - so genannt, weil sich die Mischwerkzeuge in einem feststehenden Behälter wie auf einer Planetenbahn um einen zentralen Punkt drehen - gegenüber konventionellen Geräten verbessert. Das Mischgut wird besser vermischt und/oder die benötigte Mischzeit verringert. Die Jenaer Wissenschaftler lösten das Problem, dass die Mischwerkzeuge herkömmlicher Mischer in den inneren und äußeren Bereichen des Mischraumes unterschiedlich schnell rotieren. Zu hohe Geschwindigkeiten im Außenbereich führen aber dazu, dass das Mischgut nicht gut durchmischt wird, zu geringe Geschwindigkeiten im Inneren sind nicht effektiv.

Bei der Erfindung der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena passt ein innovatives dynamisches Getriebe die Geschwindigkeiten der Mischarme an den momentanen Aufenthaltsort des Mischwerkzeuges an und verbessert so das Mischergebnis. Die Erfindung kann in den verschiedensten Wirtschaftsbereichen eingesetzt werden, beispielsweise in der Baustoffindustrie, insbesondere in Betonmischwerken, in der chemischen Industrie, in der Landwirtschaft und in der Lebensmittelindustrie.

Beide Erfindungen sind vom 8. bis 12. April 2013 auf der Hannover Messe am Thüringer Gemeinschaftsstand „Forschung für die Zukunft“ in Halle 2, Stand A38, zu besichtigen. Am Messestand stellen Mitarbeiter der Patentverwertungsagentur für Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen im Landespatentzentrum Thüringen der TU Ilmenau weitere Thüringer Erfindungen und Technologien vor. Die Patentverwertungsagentur unterstützt Erfinder, ihre Entwicklungen oder innovativen Verfahren zu schützen und auch kommerziell zu nutzen. Sie vermarktet die Erfindungen von elf Thüringer Hochschulen und wissenschaftlichen Instituten:

Universitäten:
• Bauhaus-Universität Weimar
• Technische Universität Ilmenau
• Universitätsklinikum Jena

Fachhochschulen:
• Erst Abbe Hochschule Jena
• Fachhochschule Erfurt
• Fachhochschule Nordhausen
• Fachhochschule Schmalkalden

Institute:
• Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V. Heiligenstadt
• Institut für Mikroelektronik- und Mechatronik-Systeme gGmbH Ilmenau
• Institut für Photonische Technologien e.V. Jena
• Materialforschungs- und -prüfanstalt an der Bauhaus-Universität Weimar

Kontakt:
Sabine Milde
PATON, Landespatentzentrum Thüringen
Tel: +49 3677 69 4503

Bettina Wegner | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-ilmenau.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Industrie 4.0: Virtueller Zwilling steuert die Produktion
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Bauteil mit Verantwortung
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen