Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Themenpark SystemPartner – Zulieferindustrie verzahnt sich enger

13.04.2010
System-Zulieferer übernehmen mehr Verantwortlichkeiten der Originalgerätehersteller / Prozessoptimierung und Kosteneinsparung stehen an erster Stelle
Die HANNOVER MESSE rückt mit der Industrial Supply vom 19. bis 23. April 2010 den Themenpark SystemPartner in den Blickwinkel der Zulieferbranche. Zulieferer präsentieren dort, wie sie aufeinander abgestimmte Komponenten gezielt zu ganzen Systemen zusammenführen. Damit optimieren sie Prozesse, reduzieren Kosten und bieten langfristige Kooperationen als Wertschöpfungspartner für die Originalgerätehersteller (OEM).

Die Zulieferindustrie verzahnt sich enger mit den OEMs und zeigt in Halle 4 mit Exponaten aus verschiedenen Branchen innovative Produktionsstrukturen. Denn als strategische Partner erfüllen System-Zulieferer inzwischen die hohen Anforderungen der Abnehmer nach kompletten Systemen. Geliefert werden nicht mehr nur Einzelteile, sondern hochkomplexe Baugruppen. Hohe Flexibilität und individuelle Lösungen sowie übergreifende logistische Verantwortung steigern dabei die Effektivität und Kosteneffizienz der Hersteller in der Produktion.

Die Gruppe niederländischer System-Zulieferer ist im Branchenverband NEVAT organisiert. System-Zulieferer unterscheiden sich von anderen Zulieferern, indem sie spezifische Verantwortlichkeiten der OEMs übernehmen. Sie leisten wichtige Beiträge in den Bereichen Industrielles Projektmanagement, Design, Realisierbarkeit, Serienproduktion, Logistik und Einkauf, Montage und Prüfung sowie Wertanalyse, Produkt Lifecycle Management bis hin zur Beteiligung mit Risikokapital. Die niederländischen System-Zulieferer haben sich zum Ziel gesetzt, ihre Wettbewerbsposition zu stärken, indem sie ihr Profil vorrangig auf internationalem Parkett präsentieren. Die HANNOVER MESSE bietet dafür die geeignete Plattform, denn sie vereint in diesem Jahr neun internationale Leitmessen der Industrie unter einem Dach.

Ein Beispiel für niederländische System-Zulieferer auf der Industrial Supply ist die Firma Cortexon, die als System-Partner Lösungen für kundenspezifische Hightech-Systeme, zum Beispiel für hochwertige industrielle Elektronik, präsentiert. Es geht dabei um das Schützen und Kühlen von industrieller Elektronik mit Metallblechen oder aber auch um die Montage eines kompletten Endprodukts. Ferner umfasst der Service von Cortexon den Einkauf sowie die logistische Kontrolle der Materialien und elektronischer Komponenten. Cortexon übernimmt die gesamte Verantwortung und bürgt für hohe Flexibilität als auch verlässliche Lieferung.

Die Nijda Group hat sich als niederländischer System-Zulieferer auf die serienmäßige Fertigung von Komponenten und Modulen spezialisiert. Sie ist nach ISO 9001 und ISO 14001 zertifiziert und in der automatisierten unbemannten Produktion engagiert. Beispiele dafür sind robotisierte fünfachsige Maschinen, die schnell kostengünstige Serienproduktionen realisieren.

Auch die VDL Group ist ein international agierender System-Zulieferer aus den Niederlanden. Sie entwickelt, produziert und verkauft Halbfabrikate, Bus-Systeme sowie andere Fertigprodukte und gehört somit zum Bereich der Metallbearbeitung, zu den mechatronischen Systemen und dem Modulbau sowie zur Kunststoffverarbeitung und Oberflächenbehandlung. Die Maschinenfabrik Westerhof – ebenfalls nach ISO 9001 zertifiziert – entwickelt und liefert Spezialmaschinen, -geräte, -anlagen, -werkzeuge und Komponenten für industrielle Betriebe, die ihre Produktion mit Maßanfertigungen optimieren wollen. Die Spezialmaschinen sind führend in den Montage-Bereichen der Mechanik, Elektrotechnik, Pneumatik und Hydraulik.

Deutsche System-Zulieferer sind unter anderem Firmen wie die Panzer GmbH aus Plettenberg, die sich als System-Zulieferer im Bereich der Technischen Zeichnungsteile auf Dreh- und Frästeile, Stanz- und Umformteile sowie Kunststoffteile spezialisiert hat. Bei den elektromechanischen Schaltelementen steht das Unternehmen für Nocken-, Lasttrenn- und Positionsschalter.

Die Firma Jüke-Systemtechnik aus Altenberge bringt Feinmechanik und Elektrotechnik als System-Zulieferer auf den Punkt. Die drei Kernkompetenzbereiche des Unternehmens sind Fertigung, Montage und Engineering. Als System-Lieferant in der Mechatronik bietet Jüke-Systemtechnik seinen Kunden neben Fertigungs- und Montagemöglichkeiten auch das Know-how für die Neu- und Weiterentwicklung in technischer als auch wirtschaftlicher Hinsicht an. Die Firma übernimmt dabei auch die logistische Abwicklung der Projekte bis zur termingerechten Anlieferung der Produkte bei den Kunden

Die MSA AG (Maschinen Systeme Anlagen AG) aus Karlstadt am Main ist ein System-Zulieferer im Bereich der Konstruktion, Fertigung und Montage. Das Unternehmen ist nicht nur Hersteller von Komponenten, Baugruppen und Systemen für den Maschinen- und Anlagenbau, sondern auch Partner für die Entwicklung maßgeschneiderter Kundenlösungen. Dazu gehören Aufgaben wie Detailkonstruktionen, das Herstellen und Montieren von Sonderkonstruktionen und Einzelanfertigungen, sodass der Endabnehmer dadurch eigene Ressourcen für die individuelle Kernkompetenz einsetzen kann.

System-Zulieferer prägen im Themenpark SystemPartner das Bild des industriellen Partners, der neben seinen ursprünglichen Kernkompetenzen den Service-, Logistik- und Fertigungsgedanken professionalisiert hat.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 19. bis 23. April 2010 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2010 vereint neun Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, Power Plant Technology, MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, CoilTechnica, MicroNanoTec sowie Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2010 sind Industrieautomation, Energie­technologien, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien. Italien ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2010.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Silke Tatge
Tel.: +49 511 89-31614
E-Mail: silke.tatge@messe.de

Silke Tatge | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Industrie 4.0: Virtueller Zwilling steuert die Produktion
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Bauteil mit Verantwortung
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive