Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Themenpark SystemPartner – Zulieferindustrie verzahnt sich enger

13.04.2010
System-Zulieferer übernehmen mehr Verantwortlichkeiten der Originalgerätehersteller / Prozessoptimierung und Kosteneinsparung stehen an erster Stelle
Die HANNOVER MESSE rückt mit der Industrial Supply vom 19. bis 23. April 2010 den Themenpark SystemPartner in den Blickwinkel der Zulieferbranche. Zulieferer präsentieren dort, wie sie aufeinander abgestimmte Komponenten gezielt zu ganzen Systemen zusammenführen. Damit optimieren sie Prozesse, reduzieren Kosten und bieten langfristige Kooperationen als Wertschöpfungspartner für die Originalgerätehersteller (OEM).

Die Zulieferindustrie verzahnt sich enger mit den OEMs und zeigt in Halle 4 mit Exponaten aus verschiedenen Branchen innovative Produktionsstrukturen. Denn als strategische Partner erfüllen System-Zulieferer inzwischen die hohen Anforderungen der Abnehmer nach kompletten Systemen. Geliefert werden nicht mehr nur Einzelteile, sondern hochkomplexe Baugruppen. Hohe Flexibilität und individuelle Lösungen sowie übergreifende logistische Verantwortung steigern dabei die Effektivität und Kosteneffizienz der Hersteller in der Produktion.

Die Gruppe niederländischer System-Zulieferer ist im Branchenverband NEVAT organisiert. System-Zulieferer unterscheiden sich von anderen Zulieferern, indem sie spezifische Verantwortlichkeiten der OEMs übernehmen. Sie leisten wichtige Beiträge in den Bereichen Industrielles Projektmanagement, Design, Realisierbarkeit, Serienproduktion, Logistik und Einkauf, Montage und Prüfung sowie Wertanalyse, Produkt Lifecycle Management bis hin zur Beteiligung mit Risikokapital. Die niederländischen System-Zulieferer haben sich zum Ziel gesetzt, ihre Wettbewerbsposition zu stärken, indem sie ihr Profil vorrangig auf internationalem Parkett präsentieren. Die HANNOVER MESSE bietet dafür die geeignete Plattform, denn sie vereint in diesem Jahr neun internationale Leitmessen der Industrie unter einem Dach.

Ein Beispiel für niederländische System-Zulieferer auf der Industrial Supply ist die Firma Cortexon, die als System-Partner Lösungen für kundenspezifische Hightech-Systeme, zum Beispiel für hochwertige industrielle Elektronik, präsentiert. Es geht dabei um das Schützen und Kühlen von industrieller Elektronik mit Metallblechen oder aber auch um die Montage eines kompletten Endprodukts. Ferner umfasst der Service von Cortexon den Einkauf sowie die logistische Kontrolle der Materialien und elektronischer Komponenten. Cortexon übernimmt die gesamte Verantwortung und bürgt für hohe Flexibilität als auch verlässliche Lieferung.

Die Nijda Group hat sich als niederländischer System-Zulieferer auf die serienmäßige Fertigung von Komponenten und Modulen spezialisiert. Sie ist nach ISO 9001 und ISO 14001 zertifiziert und in der automatisierten unbemannten Produktion engagiert. Beispiele dafür sind robotisierte fünfachsige Maschinen, die schnell kostengünstige Serienproduktionen realisieren.

Auch die VDL Group ist ein international agierender System-Zulieferer aus den Niederlanden. Sie entwickelt, produziert und verkauft Halbfabrikate, Bus-Systeme sowie andere Fertigprodukte und gehört somit zum Bereich der Metallbearbeitung, zu den mechatronischen Systemen und dem Modulbau sowie zur Kunststoffverarbeitung und Oberflächenbehandlung. Die Maschinenfabrik Westerhof – ebenfalls nach ISO 9001 zertifiziert – entwickelt und liefert Spezialmaschinen, -geräte, -anlagen, -werkzeuge und Komponenten für industrielle Betriebe, die ihre Produktion mit Maßanfertigungen optimieren wollen. Die Spezialmaschinen sind führend in den Montage-Bereichen der Mechanik, Elektrotechnik, Pneumatik und Hydraulik.

Deutsche System-Zulieferer sind unter anderem Firmen wie die Panzer GmbH aus Plettenberg, die sich als System-Zulieferer im Bereich der Technischen Zeichnungsteile auf Dreh- und Frästeile, Stanz- und Umformteile sowie Kunststoffteile spezialisiert hat. Bei den elektromechanischen Schaltelementen steht das Unternehmen für Nocken-, Lasttrenn- und Positionsschalter.

Die Firma Jüke-Systemtechnik aus Altenberge bringt Feinmechanik und Elektrotechnik als System-Zulieferer auf den Punkt. Die drei Kernkompetenzbereiche des Unternehmens sind Fertigung, Montage und Engineering. Als System-Lieferant in der Mechatronik bietet Jüke-Systemtechnik seinen Kunden neben Fertigungs- und Montagemöglichkeiten auch das Know-how für die Neu- und Weiterentwicklung in technischer als auch wirtschaftlicher Hinsicht an. Die Firma übernimmt dabei auch die logistische Abwicklung der Projekte bis zur termingerechten Anlieferung der Produkte bei den Kunden

Die MSA AG (Maschinen Systeme Anlagen AG) aus Karlstadt am Main ist ein System-Zulieferer im Bereich der Konstruktion, Fertigung und Montage. Das Unternehmen ist nicht nur Hersteller von Komponenten, Baugruppen und Systemen für den Maschinen- und Anlagenbau, sondern auch Partner für die Entwicklung maßgeschneiderter Kundenlösungen. Dazu gehören Aufgaben wie Detailkonstruktionen, das Herstellen und Montieren von Sonderkonstruktionen und Einzelanfertigungen, sodass der Endabnehmer dadurch eigene Ressourcen für die individuelle Kernkompetenz einsetzen kann.

System-Zulieferer prägen im Themenpark SystemPartner das Bild des industriellen Partners, der neben seinen ursprünglichen Kernkompetenzen den Service-, Logistik- und Fertigungsgedanken professionalisiert hat.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 19. bis 23. April 2010 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2010 vereint neun Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, Power Plant Technology, MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, CoilTechnica, MicroNanoTec sowie Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2010 sind Industrieautomation, Energie­technologien, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien. Italien ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2010.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Silke Tatge
Tel.: +49 511 89-31614
E-Mail: silke.tatge@messe.de

Silke Tatge | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie