Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TectoYou macht Schülern Lust auf Technik

14.01.2009
Wirtschaft, Wissenschaft und Politik engagieren sich auf der HANNOVER MESSE für den Technologie-Nachwuchs

Programm mit vielen Highlights speziell für Oberstufen-, Berufsschüler und Studienanfänger

TectoYou begeistert junge Menschen für Technik und bringt ihnen konkrete Berufsbilder nahe. Die Nachwuchsinitiative auf der HANNOVER MESSE (20. bis 24. April 2009) richtet sich an Oberstufen-, Berufsschüler und Studienanfänger. „Der Zuspruch, den die vergangene TectoYou-Veranstaltung verzeichnete, war enorm. Auch in 2009 wollen wir junge Menschen für technische Berufe begeistern und ihnen konkrete Hilfe bei der Orientierung im Arbeitsmarkt anbieten“, so Dr. Wolfram von Fritsch, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe.

Mit „Guided-Tours“ ganz nah dran an der Zukunft

Nach wie vor prägen Klagen über Fachkräftemangel und fehlende naturwissenschaftlich-mathematische Kompetenz von Schülern die Bildungs-Debatte. TectoYou steuert dagegen: Das Live-Erlebnis der HANNOVER MESSE als weltweit größtes Technologieereignis dient als Anreiz, um jugendlichen Besuchern Technikberufe konkret vorzustellen und Berufsperspektiven im Bereich Industrie und Technologien aufzuzeigen.

Politik, Verbände und Unternehmen bündeln hier ihre Kräfte. Ziel ist es, den teilnehmenden Gruppen ein positives Erlebnis angereichert mit vielen Lerneffekten zu bieten. So setzt die Industrie darauf, aus dem Nachwuchs auch ihre Mitarbeiter von Morgen zu finden.

Ein typischer Tagesablauf sieht so aus: TectoYou-Guides begleiten angemeldete Schülergruppen während eines gesamten Tages über die Messe. Sie stellen den direkten Kontakt zu Unternehmen her. In kleinen Präsentationen oder Gesprächen mit Ingenieuren und Auszubildenden bekommen die Teilnehmer dann Informationen aus erster Hand. Auf diese Weise erleben die jungen Menschen spannende Zukunfts-Technologien hautnah. Die zielgruppengerechten Touren sind nach Themenschwerpunkten wie beispielsweise Automation oder Energie gegliedert. Zusätzlich stehen Pavillons mit ansprechenden Exponaten für die jugendliche Zielgruppe bereit. Ergänzend finden Vorträge und Berufsberatungsgespräche statt.

Die Förderinitiative für nationale und internationale Berufswettbewerbe SkillsGermany ist mit einem Stand vertreten. Dort macht Technik richtig Spaß: In spannenden Live-Wettkämpfen – Elektrotechnik, IT-Netzwerktechnik, Mechatronik, mobile Robotik – werden die besten Teilnehmer ermittelt, die im September 2009 zur 40. WorldSkills nach Calgary fahren und dort Deutschland bei der Berufsweltmeisterschaft vertreten.

TectoYou startet schon vor der Messe

Eine zusätzliche Qualitätssteigerung erfährt das Nachwuchsprogramm dadurch, dass Schüler nicht unvorbereitet zur HANNOVER MESSE anreisen. Der Besuch soll gemeinsam von den Schulen und Partner-Unternehmen gestaltet werden. Dazu stehen zielgruppengerechte Unterrichts- materialien zur Verfügung und Unternehmen bieten an, in die Schule zu kommen.

Viele starke Partner mit an Bord

Initiatoren von TectoYou sind die HANNOVER MESSE und die Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“. Schirmherrin ist die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan. Neben dem VDE und den Industrieverbänden BDI, VDMA und ZVEI beteiligen sich Technologieunternehmen wie ABB, Harting, Phoenix Contact, Rittal und Siemens. Zudem sind die SkillsGermany Berufswettbewerbe Partner von TectoYou.

Informationen zum TectoYou-Programm, zu Teilnahmemöglichkeiten, Anmeldung und Unterstützung bei der Anreise gibt es im Internet unter www.tectoyou.de.

Über die HANNOVER MESSE 2009

Das weltweit wichtigste Technologieereignis findet vom 20. bis 24. April 2009 in Hannover statt. Dabei präsentieren sich folgende Leitmessen: INTERKAMA+, Factory Automation, Industrial Building Auto¬mation, Motion, Drive & Automation, Digital Factory, Subcontracting, Energy, Wind, Power Plant Technology, MicroTechnology, SurfaceTechnology, ComVac sowie Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2009 sind Industrieautomation, Energietechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien. Die Republik Korea ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2009.

Katja Havemeister | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de/17154?pm=hm09-046-d
http://www.tectoyou.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Industrie 4.0: Virtueller Zwilling steuert die Produktion
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Bauteil mit Verantwortung
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie