Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TectoYou macht Schülern Lust auf Technik

14.01.2009
Wirtschaft, Wissenschaft und Politik engagieren sich auf der HANNOVER MESSE für den Technologie-Nachwuchs

Programm mit vielen Highlights speziell für Oberstufen-, Berufsschüler und Studienanfänger

TectoYou begeistert junge Menschen für Technik und bringt ihnen konkrete Berufsbilder nahe. Die Nachwuchsinitiative auf der HANNOVER MESSE (20. bis 24. April 2009) richtet sich an Oberstufen-, Berufsschüler und Studienanfänger. „Der Zuspruch, den die vergangene TectoYou-Veranstaltung verzeichnete, war enorm. Auch in 2009 wollen wir junge Menschen für technische Berufe begeistern und ihnen konkrete Hilfe bei der Orientierung im Arbeitsmarkt anbieten“, so Dr. Wolfram von Fritsch, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe.

Mit „Guided-Tours“ ganz nah dran an der Zukunft

Nach wie vor prägen Klagen über Fachkräftemangel und fehlende naturwissenschaftlich-mathematische Kompetenz von Schülern die Bildungs-Debatte. TectoYou steuert dagegen: Das Live-Erlebnis der HANNOVER MESSE als weltweit größtes Technologieereignis dient als Anreiz, um jugendlichen Besuchern Technikberufe konkret vorzustellen und Berufsperspektiven im Bereich Industrie und Technologien aufzuzeigen.

Politik, Verbände und Unternehmen bündeln hier ihre Kräfte. Ziel ist es, den teilnehmenden Gruppen ein positives Erlebnis angereichert mit vielen Lerneffekten zu bieten. So setzt die Industrie darauf, aus dem Nachwuchs auch ihre Mitarbeiter von Morgen zu finden.

Ein typischer Tagesablauf sieht so aus: TectoYou-Guides begleiten angemeldete Schülergruppen während eines gesamten Tages über die Messe. Sie stellen den direkten Kontakt zu Unternehmen her. In kleinen Präsentationen oder Gesprächen mit Ingenieuren und Auszubildenden bekommen die Teilnehmer dann Informationen aus erster Hand. Auf diese Weise erleben die jungen Menschen spannende Zukunfts-Technologien hautnah. Die zielgruppengerechten Touren sind nach Themenschwerpunkten wie beispielsweise Automation oder Energie gegliedert. Zusätzlich stehen Pavillons mit ansprechenden Exponaten für die jugendliche Zielgruppe bereit. Ergänzend finden Vorträge und Berufsberatungsgespräche statt.

Die Förderinitiative für nationale und internationale Berufswettbewerbe SkillsGermany ist mit einem Stand vertreten. Dort macht Technik richtig Spaß: In spannenden Live-Wettkämpfen – Elektrotechnik, IT-Netzwerktechnik, Mechatronik, mobile Robotik – werden die besten Teilnehmer ermittelt, die im September 2009 zur 40. WorldSkills nach Calgary fahren und dort Deutschland bei der Berufsweltmeisterschaft vertreten.

TectoYou startet schon vor der Messe

Eine zusätzliche Qualitätssteigerung erfährt das Nachwuchsprogramm dadurch, dass Schüler nicht unvorbereitet zur HANNOVER MESSE anreisen. Der Besuch soll gemeinsam von den Schulen und Partner-Unternehmen gestaltet werden. Dazu stehen zielgruppengerechte Unterrichts- materialien zur Verfügung und Unternehmen bieten an, in die Schule zu kommen.

Viele starke Partner mit an Bord

Initiatoren von TectoYou sind die HANNOVER MESSE und die Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“. Schirmherrin ist die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan. Neben dem VDE und den Industrieverbänden BDI, VDMA und ZVEI beteiligen sich Technologieunternehmen wie ABB, Harting, Phoenix Contact, Rittal und Siemens. Zudem sind die SkillsGermany Berufswettbewerbe Partner von TectoYou.

Informationen zum TectoYou-Programm, zu Teilnahmemöglichkeiten, Anmeldung und Unterstützung bei der Anreise gibt es im Internet unter www.tectoyou.de.

Über die HANNOVER MESSE 2009

Das weltweit wichtigste Technologieereignis findet vom 20. bis 24. April 2009 in Hannover statt. Dabei präsentieren sich folgende Leitmessen: INTERKAMA+, Factory Automation, Industrial Building Auto¬mation, Motion, Drive & Automation, Digital Factory, Subcontracting, Energy, Wind, Power Plant Technology, MicroTechnology, SurfaceTechnology, ComVac sowie Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2009 sind Industrieautomation, Energietechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien. Die Republik Korea ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2009.

Katja Havemeister | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de/17154?pm=hm09-046-d
http://www.tectoyou.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Key Enabling Technologies auf der HANNOVER MESSE 2017
08.03.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Digitale Nachrüstung für bestehende Maschinen und Anlagen
01.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Besser lernen dank Zink?

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Innenraum-Ortung für dynamische Umgebungen

23.03.2017 | Architektur Bauwesen