Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Supraleitung – 100 Jahre jung

09.03.2011
Gleich zwei Jubiläen begleiten die Präsenz der Supraleitung auf der Hannover Messe. Der internationale Gemeinschaftsstand „SuperConductingCity“ (Halle 13, Stand C51) stellt dieses Jahr daher nicht nur Innovationen vor, sondern gibt auch einen Rückblick auf 100 Jahre Supraleitung und 25 Jahre Hochtemperatur-Supraleitung.

Das Phänomen der Supraleitung steht für den widerstandslosen und praktisch verlustfreien Stromtransport und hat seit seiner Entdeckung nichts von seiner Faszination eingebüßt. Ganz im Gegenteil: Mit neuen Systemen wie effizienten Hochleistungskabeln, kompakten Generatoren und Motoren sowie innovativen Kurzschlussstrombegrenzern und anderen Neuheiten kann eine aufblühende Branche aufwarten. Doch dieses Jahr möchten die Aussteller der SuperConductingCity nicht nur die neuesten Anwendungen präsentieren, sondern auch die mittlerweile 100jährige Geschichte der Supraleitung würdigen.

Auf dem Zeitstrahl durch die Geschichte der Supraleitung

Ohne die Verflüssigung von Helium im Jahre 1908 wäre die Entdeckung der Supraleitung an reinem Quecksilber durch Heike Kamerlingh Onnes vor 100 Jahren nicht möglich gewesen. Aber Helium war nicht nur schwer zu beschaffen, sondern auch aufwändig zu handhaben. Von einem praktischen Einsatz war die Supraleitung zu dem Zeitpunkt daher weit entfernt. Das Phänomen war damals nicht genügend verstanden, die richtigen Substanzen noch nicht gefunden. Dieses gelang erst ca. 50 Jahre später mit der Entdeckung von Niob-Legierungen, die auch sehr hohe Ströme tragen konnten. Das führte zu Erfolgen im Magnetbau, die dann mit der Magnetresonanztomografie für Materialuntersuchungen und der Kernspintomographie zur medizinischen Diagnostik völlig neue Einsatzfelder begründeten. Ohne Supraleitung würde es diese Anwendungen heute nicht geben. Eine Pionierrolle übernahm auch die Hochenergiephysik mit dem Einsatz von Supraleitung in Teilchenbeschleunigern und in der Energieforschung für Fusionsreaktoren. Standbesucher können die historischen Eckdaten der faszinierenden Technologie an einem Zeitstrahl Revue passieren lassen.

Eine neue Materialklasse ist Basis für einen größeren Markt

Vor 25 Jahren wurden die Hochtemperatur-Supraleiter (HTS) entdeckt. Sie arbeiten bereits bei ca. -180 °C und lassen sich daher viel einfacher und preiswerter kühlen. Das macht sie für eine sehr viel breitere Palette von Anwendungen wirtschaftlich attraktiv, insbesondere in der Energietechnik. Diese Bandbreite soll den Messebesuchern mithilfe eines Modells plastisch vor Augen geführt werden.

Energieversorgung der Zukunft im Modellmaßstab

Animiert und illuminiert veranschaulicht das Modell einer „supraleitenden Landschaft“ den Einsatz von Supraleitern bei der Energieerzeugung (zum Beispiel in Wind- und kleinen Wasserkraftanlagen), in der Energieverteilung (City-Kabel und Kurzschussstrombegrenzer), in der Industrie (Induktionsheizer, Motoren), in der Verkehrstechnik (Motoren und Generatoren in der Schifffahrt) und weiteren Anwendungsgebieten.

Mit einem Mix aus Poster-Präsentation und Animationen, technischen Exponaten und Projektvorstellungen spannen die Aussteller aus Europa und Übersee auf der Gemeinschaftsfläche Brücken: von der Forschung zur Praxis, von der Vergangenheit in die Zukunft sowie vom Material zu kompletten Systemen und ihren heutigen und zukünftigen Anwendungen.

Weitere Informationen/Pressekontakt
Industrieverband Supraleitung e.V.
c/o Nexans SuperConductors GmbH (NSC)
Dr. Joachim Bock
Chemiepark Knapsack
50351 Hürth
Telefon: +49 (0)2233 48-6658
Fax: +49 (0)2233 48-6847
E-Mail: presse@ivsupra.de
Internet: www.ivsupra.de
Press’n’Relations II GmbH
Ralf Dunker
Guntherstraße 19
80639 München
Telefon: +49 (0)89 17999275
Fax: +49 (0)89 17999289

Ralf Dunker | Press’n’Relations II GmbH
Weitere Informationen:
http://www.ivsupra.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie