Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SuperConductingCity - Die Supraleitung im Energiesektor

15.04.2009
- Wechsel des Gemeinschaftsstandes von der Forschung in die Anwendung
- Supraleitende Innovationen auf dem Gemeinschaftsstand

Leistungsstarke und marktrelevante Produkte, Verfahren und Anwendungen der Supraleitung haben sich in den letzten Jahren zunehmend entwickelt, sodass die SuperConductingCity nicht zuletzt auf Wunsch ihrer Aussteller jetzt den Standort wechselt - von der Forschung in die Anwendung.

Die SuperConductingCity 2009 präsentiert vom 20. bis 24. April in Halle 13 in der internationalen Leitmesse "Energy" ihre supraleitenden Innovationen. Sie ist die in Deutschland einzigartige Themenpräsentation der Supraleitung und hat sich auf der HANNOVER MESSE etabliert.

Vor allem im Energiesektor ermöglichen supraleitende Drähte im Vergleich zu herkömmlichen Leitungssystemen bei der Energiegewinnung und -verteilung wesentlich höhere Wirkungsgrade bei gleichzeitig extrem geringen Reibungsverlusten, denn sie tragen 100-mal größere Stromstärken als Kupfer und das praktisch ohne Widerstand.

Diese Aussteller präsentieren 2009 ihre supraleitenden Innovationen: American SuperConductors, Bruker Advanced SuperCon, Industrieverband Supraleitung, Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung (IFW) Dresden e.V., Karlsruher Institut für Technologie (KIT) - Forschungszentrum Karlsruhe, Nexans SuperConductors GmbH, OSWALD Elektromotoren GmbH, Siemens AG, SuperPower Inc. und Zenergy Power GmbH. Das IFW stellt unter anderem einen schwebenden Magneten mit Stirling-Kühler und ein supraleitendes Transportsystem auf einer Brücke vor.

Nexans SuperConductors führt einen Supraleitenden Kurzschlussstrombegrenzer (SSB) vor. Das Unternehmen hat hierfür ein modulares Konzept entwickelt, das sich wechselnden Anforderungen anpasst. Ein erstes vorkommerzielles Gerät für Mittelspannungs­anwendungen ist an Kunden geliefert worden und wird momentan in das elektrische Netz integriert.

Zenergy Power stellt die Vorzüge eines Fehlerstrombegrenzers anhand eines Stadtmodells, das über eine Mittelspannungsfreileitung mit Strom versorgt wird, dar. Durch einen auf elektromagnetische Umweltverträglichkeit (EMVU) geprüften Marx-Generator werden gefahrlos 20 bis 30 Zentimeter lange Blitze künstlich erzeugt, die die Ursache für einen Blackout des Versorgungsnetzes darstellen sollen.

Dieser Gemeinschaftsstand der Deutschen Messe AG wird von RunKom Kommunikation & Management organisiert und durchgeführt.

Catharina Daues | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Im Focus: Extrem helle und schnelle Lichtemission

Eine in den vergangenen Jahren intensiv untersuchte Art von Quantenpunkten kann Licht in allen Farben wiedergeben und ist sehr hell. Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung von Wissenschaftlern der ETH Zürich hat nun herausgefunden, warum dem so ist. Die Quantenpunkte könnten dereinst in Leuchtdioden zum Einsatz kommen.

Ein internationales Team von Wissenschaftlern der ETH Zürich, von IBM Research Zurich, der Empa und von vier amerikanischen Forschungseinrichtungen hat die...

Im Focus: Paradigmenwechsel in Paris: Den Blick für den gesamten Laserprozess öffnen

Die neusten Trends und Innovationen bei der Laserbearbeitung von Composites hat das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT im März 2018 auf der JEC World Composite Show im Fokus: In Paris demonstrieren die Forscher auf dem Gemeinschaftsstand des Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau AZL unter anderem, wie sich Verbundwerkstoffe mit dem Laser fügen, strukturieren, schneiden und bohren lassen.

Keine andere Branche hat in der Öffentlichkeit für so viel Aufmerksamkeit für Verbundwerkstoffe gesorgt wie die Automobilindustrie, die neben der Luft- und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

Wie sieht die Bioökonomie der Zukunft aus?

10.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit mikroskopischen Luftblasen dämmen

15.01.2018 | Architektur Bauwesen

Feldarbeiten der größten Bodeninventur Deutschlands sind abgeschlossen

15.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Perowskit-Solarzellen: Es muss gar nicht perfekt sein

15.01.2018 | Materialwissenschaften