Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Science Alliance Kaiserslautern präsentiert Neuheiten auf der Hannover Messe

27.03.2014

Das Zentrum der Innovationen auf der Hannover Messe ist die Halle 2. Dort werden vom 7. bis 12. April 2014 Hochschulen und Forschungsinstitute ihre Neuheiten zeigen.

In Halle 2, aber auch in zwei weiteren Fachhallen, werden Forscher der Science Alliance Kaiserslautern insgesamt zehn Exponate vorstellen. Die Science Alliance ist ein Zusammenschluss von zwölf Forschungseinrichtungen aus Kaiserslautern.


Simulation des Farbnebels beim Türlackieren (Quelle: Fraunhofer ITWM)


Elektro-Rennwagen Electronyte E13 (Quelle: KaRaT)

Im Einzelnen:

Keine heiße Luft – Wohlige Wärme mit Infrarotheizung

(Auf der Messe: Halle 2/C40 “Rheinland-Pfalz-Stand”)

Die thermische Behaglichkeit des Menschen hängt nicht nur von der Lufttemperatur, sondern sogar mehr von der Strahlungswärme der Umgebung ab. Für diese Strahlungswärme sorgen Niedertemperatur-Infrarotheizungen auf ideale Weise.

Heißer Schlitten – Electronyte E13

(Auf der Messe: Halle 2/C40 “Rheinland-Pfalz-Stand”)

Erleben Sie den Elektro-Rennwagen des Kaiserslautern Racing Teams. Im Rahmen der Formula Student Rennserie wurde dieses Fahrzeug von Studierenden der TU und der FH Kaiserslautern in Eigenarbeit entwickelt und gefertigt.

Spintronik und Materialwissenschaft – STeP und TT-DINEMA

(Auf der Messe: Halle 2/C40 “Rheinland-Pfalz-Stand”)

STeP befasst sich mit der Erforschung und Entwicklung von magnetischen Schichtsystemen, die sich z.B. für die Anwendung in Sensoren und Speichereinheiten eignen. TT-DINEMA beschäftigt sich mit dem Aufbau eines international konkurrenzfähigen Dienstleistungszentrums zur Bereitstellung neuer Materialkonzepte.

Präzise Oberflächen – elektrochemisches Abtragen hilfreich

(Auf der Messe: Halle 2/ C40 “Rheinland-Pfalz-Stand”)

Die Initiative PRECISE steht für Technologiefortschritt im Bereich der Präzisionsformgebung durch interdisziplinäre Vernetzung. Mit dem Verfahren des schädigungsfreien elektrochemischen Abtragens (ECM) können Oberflächen präzise bearbeitet werden.

Bürstenloser Servoantrieb ohne Dauermagnete – TSFCIM

(Auf der Messe: Halle 2/C40 “Rheinland-Pfalz-Stand”)

Die TSFCIM (two-sided field controlled ironless machine) stellt einen integrierten elektrischen Antrieb ohne Dauermagnete dar. Die Maschine verfügt über zwei Drehfeldwicklungen, wobei die eisenlose Rotorwicklung auf einer Platine ausgeführt ist.

Wissen aus Hochschulen – Transfernetz Rheinland-Pfalz

(Auf der Messe: Halle 2/C40 “Rheinland-Pfalz-Stand”)

Das Transfernetz Rheinland-Pfalz ist der Verbund der Wissens- und Technologietransferstellen aller Universitäten und Fachhochschulen des Landes Rheinland-Pfalz. Als Partner im Innovationsprozess öffnen wir Ihnen die Tür in die Welt der Wissenschaft.

Industrie 4.0 – standardisiert, modular, herstellerübergreifend

(Auf der Messe: Halle 8/D20 “Forum Industrial IT”)

Eine neue und einzigartige Produktionsanlage zeigt die SmartFactoryKL. Mit vorgegebenen Standards integriert die Anlage Einzelmodule und Technologien verschiedener Hersteller zu einem gemeinsamen Demonstrator. Die flexible und effiziente Produktion der "Industrie 4.0“ wird erlebbar.

Kabelsalat ade – Echtzeitsimulation macht‘s möglich

(Auf der Messe: Halle 7/B10 “Fraunhofer Simulations-Stand“)

IPS Cable Simulation: Echtzeit-Technologie zur Designoptimierung, digitalen Absicherung und Montagesimulation für flexible Bauteile wie Kabel oder Schläuche. In der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie, der Luft- und Raumfahrt sowie im Maschinenbau einsetzbar.

Gleichmäßiger Farbnebel – Sprühlackiersimulation

(Auf der Messe: Halle 7/B10 “Fraunhofer Simulations-Stand“)

IPS Virtual Paint: neuartige hocheffiziente Simulationsmethode zur Optimierung und Analyse von Lackiervorgängen. Trotz ganzheitlicher Betrachtung um ein Vielfaches schneller als herkömmliche Strömungssimulationen.

Fahrzeugsystemsimulation – High-End-Software

(Auf der Messe: Halle 7/B10 “Fraunhofer Simulations-Stand“)

Das Fraunhofer ITWM zeigt seine Softwaretools aus dem Bereich Fahrzeugsystemsimulation: Reifen, interaktiver Fahrsimulator und die virtuelle Messkampagne.

Download der ausführlichen Pressemitteilung (mit Ansprechpartnern der einzelnen Projekte/ Exponate) und von Bildmaterial unter: http://www.kit.uni-kl.de à Presse à Pressemitteilungen

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Klaus Dosch, TU Kaiserslautern, Kontaktstelle für Information und Technologie, Tel.: 0631/205-3001, E-Mail: messe@kit.uni-kl.de

Dipl.-Volkswirt Thomas Jung
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
TU Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße 47
67663 Kaiserslautern 
Tel.: 0631/205-2049
Fax:  0631/205-3658
E-Mail: thjung@verw.uni-kl.de

Internet: www.uni-kl.de

Dipl.-Volkswirt Thomas Jung | TU Kaiserslautern

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Flexibel und skalierbar: MES für den Mittelstand auf der HM
13.04.2018 | gbo datacomp GmbH

nachricht Vernetzt und digital: gbo-Kunden sind fit für die Zukunft
20.04.2018 | gbo datacomp GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics