Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Roboter-Lackiertechnik weiter im Fokus

08.04.2009
Sprimag präsentiert auf der Hannover-Messe verschiedenste Anwendungsmöglichkeiten.

Im Rahmen der Hannover Messe, präsentiert Sprimag Spritzmaschinenbau GmbH & Co. KG auf der Surface Technology den neuen, kompakten 6-Achsen Lackierroboter Paint Mate 200iA von Fanuc. Dies ist das kleinste Modell in der Fanuc Produktlinie und wird zum ersten Mal in Europa auf dem Sprimag Stand der Hannover Messe (Halle 6, Stand D11) ausgestellt.

Rund um das Thema Roboter-Lackiertechnik präsentiert Sprimag verschiedene Anwendungsbeispiele von realisierten Projekten. Eine Key-Kompetenz von Sprimag ist seit Jahren die Entwicklung und Umsetzung von vollautomatischen Beschichtungsanlagen für Bremsscheiben. Darüber hinaus entwickelte Sprimag ein neues Konzept eines Roboter-Lackiermoduls welches dem allgemeinen Trend in der Industrie zu reduzierten Fertigungslosgrößen folgt. Das neue Anlagenkonzept besticht durch seine Kompaktheit und ist eine optimale Ergänzung zu den etablierten Sprimag Beschichtungsanlagen im Bereich der Palettenlackierung. Bei diesem Lackiermodul handelt es sich um ein 6-Achsen Roboter integriertes Sprühlackiersystem das über einen Schwenkarmlader für präzise, hochwertige Lackierung sorgt.

Das Konzept sieht die Verwendung sowohl als manuell beschickte Standalone Einheit, wie auch die über Sprimag Lackierbus vernetzte Version vor. So kann der Kunde sein Produktportofolio um die Beschichtung von flachen wie komplexen Teilen mit organischen Lacksystemen ergänzen. Bei einem geringem Anfangsinvest kann der Kunde ein erweiterbares Lackiersystem starten, welches das potential zur Vollvernetzung mit vorlaufenden wie nachfolgenden Fertigungsstufen in sich birgt.

Besuchen Sie Sprimag auf der Hannover Messe und erfahren Sie mehr über das komplette Produktprogramm auf der Surface Technology in Halle 6, Stand D11.

Über Sprimag Spritzmaschinenbau GmbH & Co. KG

Die Firma Sprimag ist seit über 80 Jahren im Bereich Oberflächentechnik tätig und versteht sich als Hersteller schlüsselfertiger Lackieranlagen mit weltweitem Service. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Kirchheim/Teck mit Niederlassungen in USA, Brasilien und Frankreich. Die Produktpalette von Sprimag umfasst insbesondere drei Marktsegmente: Lackieranlagen von Serienteilen, Anlagen zur Innenbeschichtung und -trocknung von Dosen und Tuben sowie Maschinen für den technischen Siebdruck.

Sprimag Spritzmaschinenbau GmbH & Co. KG
Bettina Hermann
Henriettenstraße 90
73230 Kirchheim/Teck
Für Rückfragen bei Sprimag:
Bettina Hermann
Tel.:+49 (0) 7021/579 238
Fax. +49 (0) 7021/579 108
marketing@sprimag.de

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.sprimag.de
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie