Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Raumfahrttechnologie: Innovationsschub für Unternehmen

14.04.2009
ESA präsentiert Raumfahrt-Sonderschau "SpaceTransfer" in Hannover

Die Europäische Raumfahrtagentur ESA präsentiert bereits zum zweiten Mal die jährliche Sonderschau "SpaceTransfer". Weltweit einzige internationale Plattform für Raumfahrt Technologie-Transfer während der Hannover Messe vom 20. bis zum 24. April 2009 (Halle 2, E30).

Die SpaceTransfer09 öffnet der europäischen Industrie Zugang zu Innovationen, die ursprünglich für europäische Raumfahrtprogramme entwickelt wurden. Erst recht in Zeiten der weltweiten Wirtschaftskrise sollten Unternehmen die Chance ergreifen, von Know-how und Technologien zu profitieren, die in Europa bereits existieren. Jetzt ist die Zeit für Europas Industrie, diese Hebelwirkung zu entfalten und bereits existierende Technologien aus der Raumfahrt für die allgemeine Industrie zu nutzen.

Ziel der SpaceTransfer09 ist es, den Transfer von Wissen, Know-how und Technologie zu beschleunigen. Um dies zu erreichen, tritt ESA auch dieses Jahr mit dem Prime Technology Broker MST Aerospace auf, und darüber hinaus mit einem wichtigen Unternehmen der europäischen Raumfahrt, VEGA Deutschland GmbH & Co. KG, dem Uhrenproduzenten FORTIS, der bereits seit vielen Jahren mit der Raumfahrtindustrie zusammenarbeitet, wie auch mit zahlreichen weiteren Industriepartnern, um hier den Austausch zwischen Space- und Non-Space-Industrie zu fördern.

Die SpaceTransfer09 ist eine Initiative der ESA, Technology Transfer Programme Office unter der Leitung von Frank M. Salzgeber. "Viele Menschen wissen überhaupt nicht, dass zahlreiche Produkte unseres täglichen Lebens Elemente beinhalten, die aus der Raumfahrt stammen. So kommt beispielsweise der Airbag-Auslöser aus der Raumfahrt, genauso wie besonders feuerfeste Schutzkleidung für die Feuerwehr, aber auch exotisches wie die Heckhaube des Lamborghini Gallardo Spyder", erläutert Salzgeber. Dieses Fahrzeug wird auf der Sonderschau präsentiert, um auch weitere Technologietransfers zu demonstrieren, die bereits von der Automobilbranche genutzt werden.

Auf der SpaceTransfer09 werden insgesamt 12 Unternehmen ihre erfolgreichen Technologietransfer-Projekte präsentieren. Einmal mehr wird dabei deutlich werden, dass Technologietransfer aus der Raumfahrt nicht nur für Hightech-Unternehmen ein Thema ist, sondern ganz erstaunliche Lösungen für die verschiedensten Branchen anbieten kann. Werner Dupont, Chef der MST Aerospace, unterstreicht: "Wenn Sie ein technologisches Problem haben, kommen Sie zu uns. Wir haben eine Erfolgsbilanz vorzuweisen, bei der wir für die verschiedensten Industriepartner bereits die unglaublichsten Lösungen gefunden haben. Wir können auch Ihr Problem lösen." Gemeinsam mit ihrem Broker-Netzwerk hat die Europäische Raumfahrtagentur ESA so bereits mehr als 230 erfolgreiche Technologietransfers realisiert.

Salzgeber betont: "Wir Europäer haben erkannt, dass die Innovation der Schlüssel zur Zukunft ist. Wissen ist unser Kapital. Daher kann Technologietransfer aus der Raumfahrt Europas Forschung und Technologie einen enormen Schub verleihen. Nutzen wir also dieses Kapital jetzt in Hannover."

Die SpaceTransfer09 ist ein Konzept von Space Marketing Experte Jürgen E. Aha, der gemeinsam mit den Partnern das diesjährige Programm präsentieren wird auf der

Zentralen Pressekonferenz am
Montag, den 20.04.2009 um 13:00 Uhr in Halle 2, Stand E30.
Ehrengäste werden sein:
Paralympic- Goldmedaillengewinner Wojtek Czyz,
der dank einer Prothese aus der Raumfahrtforschung internationale Erfolge feiert.
Deutschlands künftige erste Frau im All, die Suborbital-Raumfahrerin Sonja Rohde,

die ab 2010 gemeinsam mit Virgin Galactic in den Weltraum fliegen wird.

Am Dienstag, den 21.04.2009, 16:30 Uhr wird
Ministerpräsident Christian Wulff
zu Gast bei der SpaceTransfer09 sein, um sich hier über die neuesten Entwicklungen zu informieren.

Weitere Informationen über unser umfangreiches Programm finden Sie auf http://www.spacetransfer09.com

Kontakt:
EQUIPE Marketing GmbH
Dipl.-Designer Jürgen E. Aha
Managing Director
Arndtstraße 11
D-60325 Frankfurt, Germany
Tel.: +49 69 619-91515
Fax:: +49 69 619-91513
juergen.aha@equipe.de

Jürgen Aha | pressetext
Weitere Informationen:
http://www.spacetransfer09.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Industrie 4.0: Virtueller Zwilling steuert die Produktion
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Bauteil mit Verantwortung
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie