Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Phoenix Contact zeigt Lösungen auf der Hannover Messe

04.04.2011
2011: Leistungs-Portfolio für die Herausforderungen der Zukunft steht bereit

Das Thema „Lösungen für die Zukunft“ ist einer der zentralen Schwerpunkte auf dem Hannover Messestand von Phoenix Contact in Halle 9. Der drittgrößte Aussteller der Industriemesse zeigt seine Lösungen für Windenergie und Photovoltaik, Wasserversorgung, Energieverteilung und Energie-Effizienz sowie Elektro-Mobilität an prominenter Stelle des Messestands. „Das sind Themen, die nicht nur die Welt in den nächsten Jahren bestimmen werden, sondern die sich auch in unserem Produktportfolio wieder spiegeln“, erklärt Frank Stührenberg, Geschäftsführer Phoenix Contact.

„Bereits im Einsatz sind Produkte und Lösungen für die Ladeinfrastruktur von Elektrofahrzeugen und genormte Ladestecker. Für den chinesischen Markt haben wir bis dato 5000 kundenspezifisch entwickelte Ladestecker geliefert“, fügt Stührenberg hinzu.

Weitere Highlights sind die unterbrechungsfreien Stromversorgungen mit IQTechnologie, die mit einer kontinuierlichen Batterieüberwachung und intelligentem Management für eine hohe Anlagenverfügbarkeit sorgen, sowie der Tiger Chip, mit dem Hersteller schnell und kostengünstig Profinet in ihre Geräte integrieren können. Insgesamt stellt Phoenix Contact 30 völlige Neu- Entwicklungen auf der diesjährigen Hannover Messe vor.

Nach einem Umsatzplus von 380 Millionen auf 1,336 Mrd Euro in 2010 plant der Automatisierungsspezialist ein erneutes Wachstum über zehn Prozent. „Im ersten Quartal hatten wir bereits ein Plus von 25 Prozent“, bestätigt Stührenberg. Um dieses Wachstumsziel zu erreichen, sind in diesem Jahr weltweit 1200 Neueinstellungen geplant, davon 400 in Deutschland.

Investiert wird auch in neue Gebäude. Derzeit entstehen ein neues 4000 Quadratmeter großes Bürogebäude in Blomberg sowie die mit 25.000 Quadratmeter größte Produktionshalle der Firmengruppe in Nanjing, dem Unternehmensstandort in China.

Eva von der Weppen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Phoenix Contact GmbH & Co.KG
Tel: +49/(0)5235-341713
Fax: +49/(0)5235-341825
Email: eweppen@phoenixcontact.com

Eva von der Weppen | Phoenix Contact
Weitere Informationen:
http://www.phoenixcontact.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Industrie 4.0: Virtueller Zwilling steuert die Produktion
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Bauteil mit Verantwortung
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung