Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit Öko-Mobil und neuem Motor zur Hannover Messe

28.03.2013
"Fortis Saxonia"-Team der TU Chemnitz präsentiert vom 8. bis 12. April 2013 ihr neues Antriebs-Konzept für den diesjährigen Shell Eco-marathon

Das Team "Fortis Saxonia" der Technischen Universität Chemnitz stellt sein energieeffizientes Brennstoffzellenfahrzeug "Sax 4" vom 8. bis 12. April 2013 auf der Hannover Messe vor.

Mit diesem futuristischen Öko-Mobil legten die Studenten beim Shell Eco-marathon mit umgerechnet einem Liter Super-Benzin bereits mehr als 2.000 Kilometer zurück und landeten seit 2006 mehrfach auf vorderen Plätzen in der Brennstoffzellen-Klasse. Auf dem Gemeinschaftsstand "Forschung für die Zukunft" (Halle 2, Stand A38) präsentieren die Studenten nun zum ersten Mal ihren neuen Motor.

„Während der alte Motor bei den Rennen 2010 und 2011 aufgrund seines hohen Eigengewichtes auf relativ geraden Strecken noch für ordentlich Schwungmasse sorgte, stellte sich dieses Gewicht letztes Jahr auf der neuen anspruchsvollen und extrem kurvigen Strecke des Shell Eco-marathons in Rotterdam als großes Hindernis heraus. Unsere Fahrerin musste vor jeder Kurve extrem abbremsen und hatte danach aufgrund des Gewichts große Probleme, das Fahrzeug zu beschleunigen“, erläutert Linda Blumkowski, Sprecherin vom Team „Fortis Saxonia“. Der neue Motor sei hingegen mehr als zwei Kilo leichter, „stop and go“ werde dadurch extrem erleichtert.

Mit dem weiterentwickelten Öko-Mobil "Sax 4" geht das Team vom 15. bis 19. Mai 2013 beim Shell Eco-marathon an den Start. Teilnehmen werden in Rotterdam etwa 224 Teams aus 24 Ländern. Aus Deutschland haben sich 19 Teams für die Teilnahme am weltweit größten Energieeffizienzwettbewerb qualifiziert. Drei Viertel der deutschen Teams gehen laut Information der Veranstalter mit alternativ betriebenen Fahrzeugen an den Start.

Weitere Informationen zum Projekt und zum Fahrzeug:
http://www.fortis-saxonia.de

Weitere Informationen zum Shell Eco-Marathon 2013:
hhtp://www.shell.de/eco-marathon

Wichtiger Hinweis für die Medien: Anfragen an das Team "Fortis Saxonia" beantwortet Linda Blumkowski, E-Mail info@fortis-saxonia.de

Mario Steinebach | Technische Universität Chemnitz
Weitere Informationen:
http://www.fortis-saxonia.de
http://www.shell.de/eco-marathon

Weitere Berichte zu: Fortis Saxonia Shell Eco-Marathon Öko-Mobil

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Die GFOS stellt auf der HMI aus: Mit gfos.MES in Richtung Industrie 4.0
20.02.2018 | GFOS mbH

nachricht Hannover Messe 2018: Wasserschwert statt Laserschwert
01.02.2018 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer 3D Portrayal Service Standard veröffentlicht

20.02.2018 | Informationstechnologie

Die GFOS stellt auf der HMI aus: Mit gfos.MES in Richtung Industrie 4.0

20.02.2018 | HANNOVER MESSE

ZUKUNFT PERSONAL SÜD & NORD: Workforce Management - der Mensch im Mittelpunkt der zukünftigen Arbeitswelt

20.02.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics