Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

NRW präsentiert sich „Mobil mit neuer Energie“ in Hannover

15.04.2009
Energiegeladene Präsentationen auf der HANNOVER MESSE 2009

Das Energieland Nordrhein-Westfalen präsentiert sich vom 20. bis 24. April 2009 auf der HANNOVER MESSE in der Energiehalle 13, Stand C 68.

Unter dem Motto „Mobil mit neuer Energie“ zeigen das Land mit der EnergieAgentur.NRW sowie mehr als 20 Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf rund 600 m² neueste Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen „Brennstoffzelle und Wasserstoff“„ Kraftstoffe und Antriebe“ sowie „Photovoltaik“.

Zudem informieren auf dem Info-Point Außenwirtschaft Experten über Chancen für deutsche Unternehmen in Pennsylvania, Norwegen, Australien, Chile und Singapur. Darüber hinaus bieten Netzwerkpartner der EnergieAgentur.NRW am Info-Point Wind NRW Informationen zu ihren Dienstleistungen, Produkten und Projekten. Als Medienpartner ist der Springer-VDI-Verlag mit seinem Energie-Fachmagazin BWK dabei. Partnerland der Hannover Messe 2009 ist Korea.

Neben der neuen internationalen Leitmesse Wind wird Mobilität einer der Themenschwerpunkte in Hannover sein. Dieses greift der NRW-Energiestand in Halle 13 auf. So konnte das Kompetenz-Netzwerk Brennstoffzelle und Wasserstoff NRW der EnergieAgentur.NRW unter Bezugnahme auf das diesjährige Partnerland der Hannover Messe den koreanischen Fahrzeughersteller Hyundai als Aussteller gewinnen. Hyundai präsentiert den Tucson FCV mit Brennstoffzellenantrieb.

Zudem präsentiert das Zentrum für nachwachsende Rohstoffe NRW mit dem Ford Focus Flexi-Fuel ein Bioethanol-Fahrzeug. Das Thema „Biokraftstoffe“ wird auch von der PlanET Biogastechnik GmbH aus Essen aufgegriffen, die die Nutzung von Biogas als Treibstoff für Kraftfahrzeuge thematisiert. Ausgestellt wird eine Mini-Biogasanlage. Shell demonstriert die Entwicklung und Herstellung von synthetischen Kraftstoffen. Ferner zeigt die Bonner SolarWorld AG den solar betriebenen Rennboliden „SolarWorld No.1“. Das Fahrzeug wurde gemeinsam mit der Hochschule Bochum konstruiert und durchquerte im Rahmen internationaler Wettbewerbe Australien und Nordamerika. Von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster werden Lithium-Ionen-Batterien für innovative Elektrofahrzeuge vorgestellt.

Darüber hinaus stehen Brennstoffzellenanwendungen im Fokus. So wird während der gesamten Messezeit die Beleuchtung des Standes mit dem Brennstoffzellensystem ElectraGenTM XTi des Mitausstellers IdaTech Fuel Cells GmbH aus Herten betrieben. Die mit einem Methanol-Wasser-Gemisch betriebene Anlage soll die Zuverlässigkeit der integrierten Lösung verdeutlichen. Die Masterflex Brennstoffzellentechnik GmbH aus Herten präsentiert einen mobilen Visite- und Werkstattwagen mit integriertem 250 Watt Brennstoffzellensystem und die Mülheimer Andreas Hofer Hochdrucktechnik GmbH stellt das Modell eines Membranverdichters aus. Die serienmäßige Herstellung von metallischen Bipolarplatten wird von der Gräbener Maschinentechnik GmbH & Co. KG aus Netphen-Werthenbach bei Siegen präsentiert. Live-Schaltungen ins eigene Labor führt die Fachhochschule Gelsenkirchen durch. Gezeigt werden selbst entwickelte PEM-Brennstoffzellen und Brennstoffzellenprüfstände. Verschiedene Prüfapparaturen zur Eignungsprüfung von Brennstoffzellenkomponenten, Stacks und Systemen stellt auch das Duisburger Zentrum für BrennstoffzellenTechnik vor.

Effiziente Mobilität im Kleinen stellt die mit Brennstoffzellenstrom betriebene Carrera-Bahn dar. Bei den täglichen Meisterschaftsrennen können Brennstoffzellenmodellautos sowie Karten für die 18. Weltwasserstoffkonferenz 2010 gewonnen werden. Diese findet vom 16. – 21. Mai nächsten Jahres in Essen statt und wird von der EnergieAgentur.NRW organisiert.

Mit der Kampagne „Photovoltaik NRW - Solarstrom für Nordrhein-Westfalen“ will die Landesregierung gemeinsam mit der EnergieAgentur.NRW PV-Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen im Wettbewerb unterstützen. Daher steht auch dieses Thema auf dem NRW-Energiestand im Fokus: Die abakus solar AG aus Gelsenkirchen stellt maßgeschneiderte und individuelle Lösungen für gebäudeintegrierte PV-Anlagen vor. Die Hamburger CENTROSOLAR AG zeigt Hochleistungs-Solarmodule aus kristallinen Zellen, solare Dachbahnen auf Basis von Dünnschichttechnik, Montagesysteme und Wechselrichter. Solarkraftwerke und Systeme zur nachhaltigen Energieversorgung werden von der Ecostream Germany GmbH aus Köln präsentiert. Neben dem Solarracer stellt die SolarWorld AG ihre Aktivitäten vom Silizium über die Kristallisation, Wafer-, Zellen-, und Modulfertigung bis zur Erstellung kompletter Solarstromanlagen vor.

Mit dabei ist auch die Zone 2 Connect GmbH aus Meerbusch, die ein Computerspiel zum Thema „Energieversorgung der Zukunft“ präsentiert.

Ferner organisiert die EnergieAgentur.NRW mit ihrem Kompetenz-Netzwerk Kraftstoffe und Antriebe der Zukunft im Rahmen einer Vortragsreihe das Kongressforum Clean Moves. Schwerpunkte auf diesem Forum, das am 22. April 2009 von 10 bis 15 Uhr stattfindet, sind Lösungen mit alternativen Kraftstoffen (Clean Fuels), Konzepte der Elektro-Mobilität sowie Wasserstoff / Brennstoffzelle. Die EnergieAgentur.NRW stellt u. a. eine Studie zum Einsatz synthetischer Kraftstoffe vor, die das Land NRW zusammen mit Shell in Auftrag gegeben hat. Eine weitere zentrale Anlaufstelle wird die Präsentation E-Motive in Halle 24 sein. Sie rückt die alternativen Antriebe in den Fokus und dabei besonders den elektrischen Fahrzeugantrieb. Im Internet: http://www.cleanmoves.com

Auch in Halle 27 zeigt die EnergieAgentur.NRW Flagge: Das Kompetenz-Netzwerk Kraftwerkstechnik NRW der EnergieAgentur.NRW präsentiert sich gemeinsam mit den Branchenverbänden VGB PowerTech (Essen), dem FDBR (Düsseldorf) und vielen kleinen und mittelständischen Betrieben auf dem Verbände-Gemeinschaftsstand in Halle 27 in direkter Nachbarschaft des Power Plant Technology-Anwenderforums. Präsentiert werden Technologien für die Planung, den Bau, den Betrieb und die Instandhaltung von Kraftwerken. Das fünftägige Power Plant Technology-Anwenderforum wird vom Kompetenz-Netzwerk Kraftwerkstechnik in Zusammenarbeit mit dem FDBR, VDMA, VGB, ZVEI und der Hannover Messe gestaltet.

Den Weg zu den verschiedenen Hallen verkürzen zwei Brennstoffzellenbusse, die von der Düsseldorfer Rheinbahn und den Vestischen Straßenbahnen aus Herten während der HANNOVER MESSE eingesetzt werden.

Der Nordrhein-Westfalen-Abend mit Live-Musik am Montag, den 20. April ab 18 Uhr auf dem Gemeinschaftsstand Produktion NRW in Halle 16, Stand A 10, lädt zum unterhaltsamen Ausklingen des ersten Messetages ein.

Weitere Informationen:
Sabine Michelatsch; EnergieAgentur.NRW
c/o Innovationsministerium NRW
Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf
Telefon: (02 11) 896 – 46 10; Mobil: (0151) 14 20 84 99
E-Mail: mailto:michelatsch@energieagentur.nrw.de

Uwe H. Burghardt | EnergieAgentur.NRW
Weitere Informationen:
http://www.energieagentur.nrw.de
http://www.hannovermesse.de
http://www.whec2010.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise