Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Niedersachsen auf der Hannover Messe - Teil 1: Flotte Laser, Elektroautos, Energie der Zukunft und Öko-Keilriemen

19.04.2010
Niedersächsische Innovationen, Entwicklungen und Technologien können sich sehen lassen, wenn vom 19. bis zum 23. April die weltgrößte Industriemesse in Hannover Zukunftslösungen präsentiert. Die Kampagne „Innovatives Niedersachsen“ stellt täglich Messehighlights aus Niedersachsen vor.

Hochgeschwindigkeitslaser in 3D

Er installiert Antennen in Handys und elektronische Schaltungen in Motorradgriffe oder Hörgeräte: Der neue Laserstrukturierer von LPKF aus Garbsen bei Hannover ist auf dreidimensionale Bauteile spezialisiert. Bis zu vier Laser gleichzeitig nimmt sich die Maschine vor und ist dadurch so schnell und präzise, dass sie für die Großserienproduktion geeignet ist. Die innovative Technologie ist für den diesjährigen Hermes Award, einen der renommiertesten internationalen Technikpreise, nominiert.

Energiediskussion ohne Scheuklappen

Atomkraft, Kohle oder erneuerbare Energien, zentrale oder dezentrale Erzeugung: Das weltweit führende Strom- und Gasunternehmen E.ON mit Zentralen in Hannover nutzt die Hannover Messe zu einem offenen Diskurs über die Zukunft der Energieversorgung. Ein mit hochkarätigen Fachleuten, prominenten Politikern und Journalisten besetztes Vortrags- und Diskussionsprogramm beleuchtet alle Facetten des Themas.

Öko-Antrieb dank Keilriemen aus nachwachsenden Rohstoffen

Dass der Keilriemen V Pioneer anders ist, zeigt schon seine leuchtend blaue Farbe. Er ist der erste Antriebsriemen, der fast vollständig aus nachwachsenden Rohstoffen besteht. ContiTech Hannover fertigt den biologischen Keilriemen inzwischen in Serie, er steckt in Waschmaschinen, Autos und öffnet automatische Türen. Im Gegensatz zu seinen schwarzen Vorgängern ist die neue Generation frei von Ruß.

Elektroflitzer mit neuartigem Antrieb und Fahrwerk

Ein Roadster in der Hochschule: Forscher an der Fachhochschule Osnabrück haben dem schicken Flitzer einen einzigartigen Elektro-Antrieb eingebaut. Zwei Elektromotoren sind in der Nähe der Hinterräder, aber fest an der Karosserie angebracht und sorgen für Vollgas. Dadurch haben die Wissenschaftler das Fahrverhalten verbessert. Der Wagen nutzt die Kraft der Motoren ideal aus, hält dabei besser die Spur und hat ein leichteres Getriebe als andere Modelle.

Weitere Informationen unter www.innovatives.niedersachsen.de

Kontakt:
Annika Kielmann
Innovatives Niedersachsen GmbH
Kurt-Schumacher-Str. 24
30159 Hannover
Fon: +49 (511) 760 726 23
Fax: +49 (511) 760 726 19
Email: kielmann@nds.de

Annika Kielmann | Innovatives Niedersachsen
Weitere Informationen:
http://www.innovatives.niedersachsen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise