Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Mobilfunkrouter für industrielle Fernkommunikation mit hoher Bandbreite

13.04.2015

Siemens auf der Hannover Messe 2015, Halle 9, Stand D35

  • Scalance M876-4 ermöglicht Kommunikation über LTE
  • Scalance M876-3 bietet Datenübertragung per UMTS und EVDO
  • Hohe Bandbreite und Übertragungsgeschwindigkeit
  • Einsatzgebiete in industrieller Produktion, Energieverteilung oder Wasseraufbereitung

Siemens erweitert sein Portfolio an Mobilfunkroutern der Scalance M-Familie um zwei neue Geräte: Der Scalance M876-3 eignet sich für die Datenübertragung über drahtlose Breitband-Zugangstechniken der 3. Generation (3G).

Dies sind in Europa die bekannten UMTS-Netze sowie die insbesondere in Nordamerika verbreiteten Netze des EVDO Standards (Evolution Data Optimized). Mit dem Scalance M876-4 können Anwender wiederum Subnetze und Automatisierungsgeräte über den in Europa verbreiteten Mobilfunkstandard LTE (Long Term Evolution) anbinden.

Aufgrund ihrer hohen Bandbreite, Leistungsfähigkeit und Geschwindigkeit sind die Router vielfältig einsetzbar: Die Anwendungen reichen von industriellen Fernzugriffslösungen wie Teleservice über die Anbindung von entfernten Außenstationen in der Energieverteilung oder Wasseraufbereitung bis hin zu Applikationen mit hoher Bandbreite, wie sie bei der Videoüberwachung benötigt werden.

Neben dem integrierten 4-Port-Switch zum Anschluss von vier Endgeräten verfügen die neuen Mobilfunkrouter über je zwei Antennenanschlüsse. Dadurch können Anwender bei Funkübertragungen mehrere Antennen einsetzen ("Antennendiversität") und damit sowohl die Signalqualität als auch die Bandbreite erhöhen. Wie fast alle Router der Scalance M-Familie zeichnen sich die neuen Geräte durch ein kompaktes Gehäuse im Design der Simatic S7-1500 aus, so dass Platz im Schaltschrank gespart wird. Außerdem verfügen sie über je einen digitalen Ein- und Ausgang, zum Beispiel für den Aufbau von gesicherten VPN-Verbindungen mittels Schlüsselschalter. Um kurzfristige Ausfälle zu überbrücken, sind die Geräte mit einer redundanten Spannungsversorgung ausgestattet.

Der Scalance M876-3 unterstützt HSPA+ (High Speed Packet Access) und EVDO (Evolution Data Optimized). Dies ermöglicht – abhängig von der Infrastruktur des Mobilfunkproviders – hohe Übertragungsraten zum Endgerät (Downlink) von bis zu 14,4 Mbit/s und zum Telekommunikationsnetz (Uplink) von bis zu 5,76 Mbit/s. Der Scalance M876-4 bietet über LTE bis zu 100 Mbit/s im Downlink und bis zu 50 Mbit/s im Uplink.

Mit den Mobilfunkroutern können Anwender auf IP-basierte Endgeräte weltweit zugreifen. Für ein hohes Maß an Sicherheit sorgen Funktionen wie die integrierte Firewall sowie die "End-to-End-Verschlüsselung" der Kommunikationsverbindung über einen VPN-Tunnel; zudem unterstützen die Geräte IPsec und OpenVPN.

Weitere Informationen unter www.siemens.de/remote-networks


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen auf fortgeführter Basis weltweit rund 343.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com


Reference Number: PR2015040154PDDE


Ansprechpartner
Herr Dr. David Petry
Division Process Industries and Drives

Siemens AG

Schuhstr. 60

91052 Erlangen

Tel: +49 (9131) 7-26616

david.petry​@siemens.com

Dr. David Petry | Siemens Process Industries and Drives

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

WHZ erhält hochmodernen Prüfkomplex für Schraubenverbindungen

23.05.2017 | Maschinenbau

«Schwangere» Stubenfliegenmännchen zeigen Evolution der Geschlechtsbestimmung

23.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Tumult im trägen Elektronen-Dasein

23.05.2017 | Physik Astronomie