Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue 3D-Vision-Technologien auf der HANNOVER MESSE 2009

18.03.2009
3D-Vision wird am Markt immer wichtiger, speziell für die Robotik. Die Bildverarbeitungs-Software HALCON von MVTec (München) bot bisher bereits viele 3D-Technologien: Auf der HANNOVER MESSE präsentiert die MVTec Software GmbH (München) nun weitere 3D-Methoden von HALCON.

Folgende neue 3D-Vision-Technologien bietet die kürzlich veröffentlichte Version 9.0:

Methoden für perspektivisches Matching:
Das deskriptorbasierte Matching erkennt perspektivisch verzerrte Objekte. Dazu werden bestimmte Punkte detektiert, deren Grauwerte sich deutlich von ihrer benachbarten Umgebung unterscheiden (durch Helligkeit, Krümmung, Ecken und Flecken). Planare Objekte wie Druckbilder mit Textur können mit deskriptorbasiertem Matching extrem schnell in beliebiger Rotation und Kippung lokalisiert werden.

Das perspektivische, deformierbare Matching hingegen erkennt kantenbasiert perspektivisch verzerrte Objekte. Werkteile mit ausgeprägten kanten- und flächenbetonten Elementen wie beispielsweise eine Autotür sind mit dieser Methode in hoher Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Robustheit erkennbar.

Mehrgitter-Stereo:
Bei Stereobildern tritt oft das Problem auf, dass ganze Bereiche keine Textur aufweisen. Um diese Informationslücke zu überbrücken, wurde bei MVTec das Mehrgitter-Stereo umgesetzt. Mit diesem Mehrgitter-Verfahren werden diese Nachteile des konventionellen Stereo-Verfahrens beseitigt. Die Bereiche ohne Information erscheinen im Mehrgitter-Verfahren als saubere Kanten und Strukturen. Texturlücken in Stereobildern können also überbrückt werden. Dieses Verfahren liefert hochgenaue Ergebnisse.
Lichtschnittverfahren:
HALCON 9.0 bietet weiterhin neue Operatoren zur 3D-Vermessung von Höhenprofilen mittels eines Linien-Laserprojektors im Lichtschnittverfahren. Diese speziellen Algorithmen können Lichtlinien extrahieren, aus denen dann ein 2 1/2 D Modell generiert wird.
3D-Kamerakalibrierung:
HALCON verfügt über eine einzigartige 3D-Kamera-Kalibrierung. Mithilfe dieser Kalibrierung werden äußere und innere Kameraparameter bestimmt. Damit können Pixelkoordinaten einfach, schnell und hochgenau in Weltkoordinaten umgerechnet werden, was die Robotersteuerung und -referenzierung erheblich vereinfacht. Das zugrundeliegende Kameramodell für diese 3D-Kalibrierung wurde in HALCON 9.0 dergestalt erweitert, dass auch komplexe Verzeichnungen sowie Verkippungen der optischen Achse rechnerisch eliminiert werden können. Damit wird die Genauigkeit der Ergebnisse von 3D-Algorithmen wie beispielsweise 3D-Matching oder Stereo erheblich gesteigert.

Fazit: HALCON 9.0 verfügt über ein umfangreiches 3D-Vision-Paket, mit dem 3D-Aufgaben schnell und sicher gelöst werden können.

MVTec auf der HANNOVER MESSE 2009: Halle 17, Stand C34

Ansprechpartner:
Dr. Lutz Kreutzer
Manager PR & Marketing
MVTec Software GmbH
Neherstr.1
D-81675 München
Tel. +49 89 457695-0
Fax +49 89 457695-55
press@mvtec.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.halcon.de
http://www.mvtec.com/presse/
http://www.mvtec.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hannover Messe 2018: Wasserschwert statt Laserschwert
01.02.2018 | Technische Universität Chemnitz

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics