Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MDA zeigt das Weltmarktangebot der elektrischen und mechanischen Antriebe

26.01.2009
Leitmesse für Antriebs- und Fluidtechnik erwartet über 1 100 Aussteller

Alle zwei Jahre findet die "Motion, Drive & Automation" (MDA), Weltleitmesse der Antriebs- und Fluidtechnik, im Rahmen der HANNOVER MESSE statt.

In diesem Jahr ist es wieder so weit: Deutlich mehr als 1 100 Aussteller präsentieren im Rahmen der MDA sowie im Automationsbereich auf einer Fläche von über 50 000 Quadratmetern Netto-Ausstellungsfläche ihre Produktinnovationen aus den Bereichen Antrieb und Fluid. Damit ist die MDA erneut eine der bedeutendsten Leitmessen innerhalb der HANNOVER MESSE, die vom 20. bis zum 24. April 2009 stattfindet.

Die MDA umfasst das komplette Weltmarktangebot der elektrischen und mechanischen Antriebstechnik sowie der Hydraulik und Pneumatik. Rund zwei Drittel der Aussteller kommen aus dem Ausland, in erster Linie aus Europa und Asien. Neben Deutschland kommen die meisten europäischen Aussteller aus Italien, Spanien, Frankreich, Österreich, Großbritannien und den Niederlanden. China und Taiwan dominieren bei den asiatischen Ausstellern.

Starke Synergieeffekte verbinden die Antriebs- und Fluidtechnik in diesem Jahr mit der neuen Leitmesse Wind, die in der Energiemix-Halle 27 Premiere feiert. "Hier präsentieren wir die gesamte windenergierelevante Wertschöpfungskette und bieten den Anbietern von Antriebssystemen für Windturbinen eine hervorragende Plattform", sagt Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter der HANNOVER MESSE. "Die Wind gab letztendlich auch den Ausschlag für eine Modifizierung der bisherigen Hallenaufteilung. Die MDA ist in diesem Jahr außer in der Halle 27 in erster Linie in den Hallen 19 bis 25 zu finden sowie in den Automationshallen 14 bis 17, wo insbesondere elektrische Antriebe präsentiert werden", so Pech weiter.

Innerhalb der MDA konzentriert sich die mechanische und die elektrische Antriebstechnik in den Hallen 24, 25 und 27, die Hydraulik und Pneumatik in erster Linie in den Hallen 19 bis 23. Hier findet auch die Sonderschau "Wasserhydraulik" statt. Rund zehn Unternehmen präsentieren Hydrauliksysteme mit Wasser anstelle von Öl. Wasser brennt nicht, ist ungiftig und ungefährlich, birgt keine Risiken und hat die höchsten Sicherheitseigenschaften. Es gibt unzählige Einsatzmöglichkeiten für diese ökologisch sinnvolle Technik. Bereits angewandt wird sie in allen ökologisch sensiblen Bereichen, darunter Bergbau, Nahrungsmittel- oder Halbleiterindustrie, Kerntechnik oder Gießereien.

Durch die Neugruppierung der MDA ist es gelungen, die Auslastung der Hallen nochmals zu optimieren. Sie haben deutlich an Qualität und Quantität gewonnen und sind voll belegt. Durch die direkte Verbindung zur Halle 27 bietet sich sowohl Ausstellern als auch Besuchern eine komprimierte Messe, auf der auf kurzen Wegen Stände und Sonderschauen besucht werden können.

Sonderschauen zeigen Anwendungen im Bereich CMS und E-Motive

Die HANNOVER MESSE präsentiert bereits zum dritten Mal in Folge die Condition Monitoring Sonderschau (CMS) in Halle 24. Mehr als 20 Aussteller präsentieren auf einer Fläche von rund 1 000 Quadratmetern ihre spezifischen CMS-Lösungen, darunter Parker Hannifin, DESCH Antriebstechnik, Argo-Hytos und FAG. Gezeigt werden die neuesten Möglichkeiten der Überwachung von Maschinen und Anlagen. Diese Systeme bieten große Kosteneinsparpotenziale, da die Lebensdauer kritischer Maschinenelemente praktisch vollständig ausgenutzt werden kann und gleichzeitig nötige Instandsetzungsmaßnahmen in Abstimmung mit dem Produktionsplan terminiert werden können. Erneut ist es gelungen, attraktive Demonstrationsobjekte für diese Sonderschau zu gewinnen, anhand derer Condition-Monitoring-Systeme erklärt werden können.

Erstmals in die MDA integriert ist das Thema "E-MOTIVE" (Halle 24). Auf der Leitmesse "Motion, Drive, Automation (MDA)" spielt das Thema Hybridtechnologie eine zentrale Rolle und liefert so wichtige Impulse für zukünftige Innovationen. Angefacht durch die aktuelle CO2-Diskussion, wird deutlich, dass in der Antriebstechnologie ein Wandel erforderlich ist. Die Hersteller von Kraftfahrzeugen und mobilen Maschinen arbeiten derzeit mit Hochdruck an alternativen Antriebslösungen. Für den nachhaltigsten und erfolgversprechendsten Ansatz hält man dabei den elektrischen Fahrzeugantrieb, da dieser universelle emissionsfreie Antrieb mit verschiedensten Primärenergieträgern erzeugt werden kann und vor allem regenerative Energien genutzt werden können.

Hochkarätiges MDA-Forum

In der Halle 24 findet auch das MDA-Forum statt, das vom VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.) organisiert wird. Die Vorträge zeigen Bench Marks zum Thema Life Cycle Management (LCM), Total Cost of Ownership (TCO), Life Cycle Management (LCM), Overall Equipment Effectiveness (OEE), Condition Monitoring Systems (CMS) und E-Motive.

Brigitte Mahnken-Brandhorst | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise