Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IVAM zeigt branchenübergreifende Lösungen der Zulieferindustrie auf der HANNOVER MESSE

10.03.2016

Vom 25. bis 29. April 2016 zeigt die HANNOVER MESSE erneut Trends und Technologien der gesamten industriellen Wertschöpfungskette. Die Leitmesse Industrial Supply fokussiert dabei in den Hallen 4-6 vielseitige und branchenübergreifende Lösungen der Zulieferindustrie.

Zukunftsorientierte Hightech-Zuliefertrends werden im Jahr 2016 auf dem IVAM-Produktmarkt „Micro, Nano & Materials“ in der Halle 6 zu finden sein. Der IVAM Fachverband für Mikrotechnik bündelt dort die sog. „Key Enabling Technologies“, die Schlüsseltechnologien Mikro- und Nanotechnik, erneut auf dem traditionellen Gemeinschaftsstand.


Exponate

LEE Hydraulische Miniaturkomponenten GmbH


Demonstrator zur Ultraschall-Reibungsreduktion

IDS

Die Aussteller präsentieren dabei Mikrokomponenten, -strukturen und Sensorsysteme, intelligente Laserbearbeitungssysteme und hochpräzise 3D-Messverfahren, Energy Harvesting und Nanotechnologieanwendungen.

Die Duropan GmbH zeigt auf der Messe ein Thermophotovoltaik-System (TPV), ein Hybridsystem, welches die Thermovoltaik-Technologie mit der Photovoltaik-Technologie stoffschlüssig verbindet. Dieses System bestehend aus einem thermischen Transmitter (fluiddurchströmte Trägerplatte als thermischer Diffusor, Thermische Barriere mit eingebetteten Thermogeneratoren, Thermischer Akkumulator), auf dessen Oberfläche Silizium-Solarzellen positioniert werden.

Energetisch ergeben sich daher folgende Vorteile: Energiegewinn durch Thermogeneratoren und durch „eingesammelte Wärme“ sowie Energiegewinn am PV-Modul.

Das Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS zeigt auf der HANNOVER MESSE 2016 Komponenten und intelligente Systeme für Industrie 4.0. Neben hochpräzisen Mikrosensoren und Komponenten zur Zustandsüberwachung von Maschinen und Anlagen werden Spektrometer für die optische Überwachung und Analyse von Stoffen vorgestellt.

Die meisten Stoffe können – aufgrund der von der chemischen Zusammensetzung abhängigen Reflexions- und Absorptionseigenschaften – anhand ihrer Spektren detektiert und quantitativ analysiert werden. An geeigneten leistungsfähigen und miniaturisierten Spektralsensoren arbeitet das Fraunhofer ENAS zusammen mit Partnern seit Jahren und entwickelte beispielsweise einen spektral abstimmbaren Infrarotfilter.

Das Institut für Dynamik & Schwingungen (IDS) der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover präsentiert auf der Messe Demonstratoren, Beratung und Lösungen zu Anwendungsfeldern, wie Kontaktmechanik und Reibung, nichtlineare Dynamik sowie Piezo- und Ultraschalltechnologie.

Verbindendes Element am IDS sind die Modellierung, Simulation und experimentelle Untersuchung von Problemstellungen mit schwingungstechnischem Hintergrund sowie dynamischen Vorgängen mit Reibung und Kontakt. Das IDS bietet neben der Bearbeitung von grundlagenorientierten Themen auch Lösungen zu anwendungsnahen Fragestellungen im Auftrag von industriellen Forschungsverbunden und Einzelunternehmen an.

Seit mehr als 68 Jahren ist die LEE Hydraulische Miniaturkomponenten GmbH erfolgreicher Anbieter von hochpräzisen, miniaturisierten Hydraulikkomponenten. Im Jahre 1948 gründete Leighton Lee II die Firma The LEE Company.

Eine seiner Erfindungen war der LEEPLUG-Verschluss-Stopfen, der neue Perspektiven eröffnete in der Konstruktion von Ventilblöcken für Hydrauliksysteme in Flugzeugen, Triebwerken und Hightech-Hydrauliksystemen. Weitere Entwicklungen sind industriell einsetzbare Rückschlagventile, Präzisionsblenden, Ventile, Blenden und Siebe. LEE-Produkte werden aufgrund ihrer Präzision und Beschaffenheit auch in der Medizintechnik im Maschinen- und Werkzeugbau und der allgemeinen Industrie eingesetzt.

Die Micrometal GmbH zeigt auf der Messe ihre Kompetenz für Ätzen in Großserien, individuell nach Kundenvorgaben.

Komplizierteste Bauteilumrisse können mit engsten Toleranzen aus Metall herausgeätzt werden. Den Gestaltungsideen für Ätzteile sind dabei kaum Grenzen gesetzt, da der verwendete Prozess bei der Formgebung deutlich mehr Freiheitsgrade lässt als Alternativ-Technologien der Metallbearbeitung wie z.B. Feinstanzen oder Laserschneiden. Die Ätzteile können Toleranzen im einstelligen Mikron-Bereich einhalten. Typische Ätzteile sind Filter, Siebe, Gitter, Nadeln, Kontakte, Diffusoren, Kodierscheiben, Klingen, Funktionsoberflächen und Weiteres.

Die Multiphoton Optics GmbH fertigt 3D-Laserlithographieanlagen zur Fertigung optischer Packages und biomedizinischer Produkte und bietet zudem einen Prototyping- und Fertigungsservice. Der LithoProf3D wurde im Februar 2015 in den Markt eingeführt. Die Anlage erlaubt die präzise Herstellung optischer 3D-Verbindungen an beliebigen Positionen zwischen Chips, Packages und Leiterplatte. Die Anlage kann zudem Standard-3D-Strukturierungsprozesse und ausgefallene Prozessabläufe mit unterschiedlichen Belichtungsstrategien abarbeiten und ermöglicht hochpräzisen 3D-Druck von der Nanometer- zur Zentimeterskala.

Berlin Adlershof ist einer der erfolgreichsten Standorte für Hochtechnologie in Deutschland. Auf einem Gebiet von 4,2 km² haben sich 1.001 Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen angesiedelt. Hier sind 15.931 Menschen tätig – dazu kommen 6.235 Studierende. Kern ist der Wissenschafts- und Technologiepark mit 478 Unternehmen und zehn außeruniversitären Forschungsinstituten. Sie konzentrieren sich auf Photonik und Optik, Photovoltaik und erneuerbare Energien, Mikrosysteme und Materialien, Informationstechnik (IT) und Medien, Biotechnologie und Umwelt sowie Analytik.

Weitere Informationen:

Bildmaterial zur Pressemitteilung kann unter http://web.ivam.de/dl/HANNOVER%20MESSE_Press_images heruntergeladen und unter Quellenangabe verwendet werden.

Mona Okroy-Hellweg | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017
21.04.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion
21.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten