Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovative Weiterbildungsmöglichkeiten in der Industrie

30.03.2011
Fraunhofer Academy zeigt mobile Lern-App auf der HANNOVER MESSE
Hannover 4.-8. April 2011, Halle 2, Stand D22

Mobile Endgeräte wie Smartphone, Netbook oder Tablet-PC erleichtern den Zugang zu Bildungsinhalten zu jeder Zeit und an jedem Ort. Die Fraunhofer Academy präsentiert auf der HANNOVER MESSE 2011 eine Weiterentwicklung ihrer mobilen Lernapplikation für das Apple iPad.

Neben dem Prototyp zum Thema Elektromobilität werden weitere Lern-Apps mit Inhalten aus dem bestehenden Kursangebot gezeigt - unter anderem zu den Zertifikatsprogrammen »Industrielle Klebtechnik« und »Verbindungstechnik in der Elektronik«.

Besucher können sich außerdem ausführlich über zahlreiche weitere Kursangebote der Fraunhofer Academy, wie etwa Seminare zur Zerstörungsfreien Prüftechnik, Faserverbundtechnologie oder Informationssicherheit, informieren. Weiterbildungsinteressierte finden die Fraunhofer Academy auf dem Fraunhofer-Gemeinschaftsstand zum Thema »Mobilität der Zukunft«.

Mobiles Lernen mittels neuer iPad-App

Heutzutage führen viele Menschen ein Leben in ständiger Bewegung. Mobil einsetzbare Geräte helfen da, den Alltag zu bewältigen und die Zeit, zum Beispiel auf Reisen, effektiv zu nutzen. Via Smart-Phone können so Termine koordiniert werden und wichtige E-Mails lassen sich mithilfe des Tablet-PCs oder Laptops einfach von unterwegs verschicken. Mit der von der Fraunhofer Academy entwickelten mobilen iPad-App wird nun auch effiziente Weiterbildung auf einem mobilen Endgerät möglich. »Mit dieser Lern-App können die Nutzer an jedem Ort und zu jeder Zeit ihr Wissen zu spezifischen Themen erweitern und bereits Erlerntes nochmals überprüfen« erklärt Roman Götter, Geschäftsführer der Fraunhofer Academy.

Didaktisch bereitet die Lern-App die Weiterbildungsprogramme in einer modular angelegten »Lernlandkarte« auf, überprüft den Lernfortschritt in einem Lern-Quiz und veranschaulicht die Inhalte mit Bildern, Grafiken und Lernspielen. Während sich der Prototyp der Lern-App noch auf das Zukunftsthema Elektromobilität beschränkte, kann das Modul durch den neu integrierten Software-Container nach Belieben um neue Weiterbildungsinhalte erweitert werden. Die auf der HANNOVER MESSE ausgestellten iPads zeigen Apps mit Inhalten zu verschiedenen Zertifikatskursen der Fraunhofer Academy, so zum Beispiel zu den Themen »Industrielle Klebtechnik« und »Verbindungstechnik in der Elektronik«.

Weiterbildung auf Basis von Fraunhofer Know-how

Zum Thema Klebtechnik bietet die Fraunhofer Academy in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für Fertigungstechnik und angewandte Materialforschung IFAM in Bremen verschiedene Lehrgänge an, die den Teilnehmern fundierte theoretische sowie praktische Fachkompetenzen zu allen klebtechnischen Belangen und Einsatzmöglichkeiten vermitteln. Möglich ist derzeit die Weiterbildung zum Klebfachingenieur, zur Klebefachkraft oder zum Klebpraktiker. Ausführliche Informationen unter www.academy.fraunhofer.de/klebtechnik/.

Das Zertifikatsprogramm »Verbindungstechnik in der Elektronik« führt die Fraunhofer Academy in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Verbindungstechnik in der Elektronik ZVE des Fraunhofer-Instituts für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM durch. Im Rahmen der praxisorientierten Schulungen erlernen die Teilnehmer moderne Verbindungstechniken elektronischer Baugruppen und vertiefen ihr anwendungsspezifisches Know-how und ihre Erfahrung im Aufbau elektrischer Schaltkreise. Behandelt werden außerdem Hand-, Wellen- und Reflow-Löttechniken, SMT-Überarbeitung und Reparatur sowie lotfreie Verbindungstechniken. Ausführliche Informationen unter www.academy.fraunhofer.de/verbindungstechnik/.

Die berufsqualifizierenden Zertifikatskurse der Fraunhofer Academy vermitteln neueste Kenntnisse und Fertigkeiten in zukunftsträchtigen Industriebereichen. Neben den Kursen zu Klebtechnik und Verbindungstechnik gibt es Zertifikatsprogramme in zahlreichen weiteren Themengebieten, wie etwa der Zerstörungsfreien Prüftechnik, der Faserverbundtechnologie oder der Informationssicherheit. Durch ein ausgewogenes Verhältnis aus Theorie- und Praxisanteilen wird ein konkreter Anwendungsbezug gewährleistet. Die Kurse basieren auf europaweit harmonisierten Richtlinien der jeweiligen zuständigen Zertifizierungsstellen und sind damit international anerkannt.

Beratung für Karriereplanende und Personalverantwortliche

Die Fraunhofer Academy ist der Fachanbieter für berufsbegleitende Weiterbildung der Fraunhofer-Gesellschaft. Fach- und Führungskräften aus Industrie und Wirtschaft bietet die Fraunhofer Academy ein thematisch breit gefächertes Weiterbildungsangebot in Form von berufsbegleitenden Studiengängen, Zertifikatsprogrammen und Seminarreihen. Die Schulungen wurden in Kooperation mit verschiedenen Fraunhofer-Instituten sowie renommierten Partneruniversitäten und Partnerhochschulen konzipiert und werden kontinuierlich ausgebaut. Das enge Zusammenspiel von wissenschaftlicher Forschung und Unternehmenspraxis generiert dabei einen besonderen Wissenstransfer: Fraunhofer Know-how fließt direkt in die Lerninhalte des Kursprogramms ein und verspricht so Weiterbildung auf höchstem Niveau. Auf der Hannover Messe besteht für Weiterbildungsinteressierte die Möglichkeit, sich über sämtliche Angebote der Fraunhofer Academy zu informieren und sich umfassend beraten zu lassen.

Die Fraunhofer Academy ist außerdem auf der Messe WEITERBILDUNG 2011 vertreten, die vom 14.-15. April 2011 im Münchner M,O,C, stattfindet. Auch hier erhalten Karriereplanende am Stand der Fraunhofer Academy (Atrium 4 / Raumnummer F 113) Informationen über Weiterbildungsmöglichkeiten bei Fraunhofer.

Weitere Informationen unter www.academy.fraunhofer.de,
Kontakt: Dr. Roman Götter, Telefon 089 1205 1599, academy@fraunhofer.de.

| Fraunhofer-Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.academy.fraunhofer.de
http://www.mpr-frankfurt.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Industrie 4.0: Virtueller Zwilling steuert die Produktion
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Bauteil mit Verantwortung
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie