Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IndustrialGreenTec ist Herzstück der HANNOVER MESSE 2013

29.10.2012
Bundesumweltminister Peter Altmaier übernimmt Schirmherrschaft

Neueste Trends und innovative Verfahren rund um Umwelttechnik – industrienah, umweltschonend und effizient

Halle 6 neuer Standort der Umwelttechnik-Leitmesse

Nach ihrer erfolgreichen Premiere wird die internationale Leitmesse IndustrialGreenTec unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister Peter Altmaier auch im Rahmen der HANNOVER MESSE 2013 (8. bis 12. April) die breite Palette industrienaher Umwelttechnologien und damit einen äußerst dynamischen Wachstumssektor präsentieren.

Die Leitmesse für Umwelttechnik wird 2013 konsequent an den Erfordernissen der Industrie und in enger Abstimmung mit globalen Marktführern ausgerichtet. „Die IndustrialGreenTec zeigt auch im kommenden Jahr alle Facetten – von umweltschonenden Produktionstechnologien über Verfahren und Lösungen der Kreislaufwirtschaft bis hin zur Wasser- und Luftreinhaltung“, sagt Oliver Frese, Geschäftsbereichsleiter bei der Deutschen Messe AG.

Weltweit liegt das Marktvolumen für Umwelttechnologien bei 2,04 Billionen Euro bei einer durchschnittlichen jährlichen Steigerung um 5,6 Prozent. Dabei ist der Anteil des Leitmarktes Energieeffizienz am Gesamtvolumen besonders hoch. Deutsche GreenTech-Anbieter wie Siemens, Festo oder Ziehl-Abegg tragen stabil 15 Prozent zum Weltmarkt bei, was die zunehmende Bedeutung der Umwelttechnologien für die deutsche Volkswirtschaft untermauert.

Die Messe ist als Querschnittsmesse räumlich wie inhaltlich eng mit den zehn anderen Leitmessen der HANNOVER MESSE wie Industrial Automation oder Industrial Supply und dem effizienten Einsatz von Ressourcen im Allgemeinen und Energie im Besonderen verbunden. Frese: „Mit ihrem neuen Standort in Halle 6 bildet die IndustrialGreenTec in puncto Nachhaltigkeitslösungen von der Industrie für die Industrie künftig das Herzstück im Konzept der HANNOVER MESSE.“

Ein Schwerpunktthema bilden Kreislaufwirtschaft und Recycling – damit sind innovative, aber marktreife Verfahren und Prozesse gemeint, die bei der Wiederverwertung – etwa von Müll – behilflich sind. Bei einer Müllmenge pro Kopf und Jahr im EU-Durchschnitt von 520 Kilogramm wird der Bedarf an grünen Technologien in diesem Sektor überdeutlich. Bis 2020 sollen in Deutschland rund 65 Prozent der Siedlungsabfälle und 70 Prozent aller Bau- und Baubruchabfälle stofflich verwertet werden können. So kann die Kreislaufwirtschaft mithilfe innovativer Verwertungstechnologien der Aussteller der IndustrialGreenTec gestärkt werden.

Steigende Rohstoff- und Energiepreise aufgrund des Umbaus der Energieversorgung sowie knapper werdender Ressourcen bilden die thematische Basis der IndustrialGreenTec in diesem Sektor. Auch saubere und wirtschaftliche Verfahren und Prozesse aus den Bereichen Wasser und Luft sind in der Industrie immer wertvoller und werden zunehmend zum Wettbewerbsfaktor. Die Leitmesse für Umwelttechnologien zeigt die jüngsten Trends sowie innovativsten Verfahren und Lösungen.

In mehreren Diskussionsrunden und Sonderveranstaltungen wird es auf der HANNOVER MESSE erneut um grüne Technologien gehen. So können sich Besucher beispielsweise auf dem „GreenDay“ am Messe-Mittwoch in Key Notes, Best-Practice-Beispielen und Panel-Runden zum Themenkreis der industriellen Energieeffizienz informieren.

Abgerundet wird das Angebot der IndustrialGreenTec 2013 durch Informationen über Umweltdienstleistungen wie Zertifizierungen oder Gutachten für Umweltschutz sowie die Finanzierung von Umweltprojekten und Umweltmaßnahmen. Diese finden Aussteller im Umfeld des Kompetenzzentrums, das auch 2013 wieder zur Kontaktbörse für Manager und Techniker werden wird.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 8. bis 12. April 2013 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2013 vereint elf Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Motion, Drive & Automation, Energy, Wind, MobiliTec, Digital Factory, ComVac, Industrial Supply, SurfaceTechnology, IndustrialGreenTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2013 sind Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. Russland ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2013.

Silke Gathmann | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hohe Akzeptanz vor Markteinführung - Die Entwicklung des Großschranksystems VX25 von Rittal
24.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Was einen guten Katalysator ausmacht

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Superkondensatoren aus Holzbestandteilen

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Schaltschrank-Plattform für die Energiewelt

24.05.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics