Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Industrial Automation - Robotik um ein Drittel gewachsen

16.02.2011
– KUKA AG präsentiert erstmals gesamtes Technologieportfolio auf der HANNOVER MESSE
– Automation komplett in Hannover - vom Roboter bis zur Elektroautomation

Die Leitmesse Industrial Automation ist weiter auf Wachstums­kurs. Besonders deutlich zeigt sich das in Halle 17, in der Unternehmen aus aller Welt den Besuchern neueste Technologien aus dem Bereich Robotik vorstellen.

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Ausstellungsfläche um rund ein Drittel gewachsen. Ein Neuaussteller ist die KUKA AG. Der Konzern präsen­tiert sich auf der HANNOVER MESSE 2011 als weltweit operierender Lösungsanbieter industrieller Automation mit besonderem Schwerpunkt auf den Branchen General Industry und Automotive. Neben modernsten Systemen des Anlagenbaus stehen die neue Generation von Industrierobotern QUANTEC und die Robotersteuerung KR C4 im Mittel­punkt der Präsentation. Der Messebesucher kann sich somit auf dem Stand von den erheblichen Produktivitätsgewinnen überzeugen, die der Einsatz von „Automation made by KUKA“ in vielen nach wie vor wenig automatisierten Industriezweigen erzeugt. In den vergangenen Jahren war das Unternehmen bereits mit Präsentationen von System­partnern in Hannover vertreten.

„Wir betrachten die Konzentration industrieller Schlüsseltechnologien in Hannover“, so der Chief Marketing Officer der KUKA AG, Martin Sträb, „als ideale Plattform zur Unterstützung unserer anspruchsvollen Wachstums­ziele. Dabei hat uns nicht nur die Entscheidungskompetenz der Fachbesucher, sondern auch der hohe Anteil potentieller Kunden aus allen Anwendungsbereichen zu diesem Schritt veranlasst.“ Die KUKA AG ist als einer der führenden Anbieter robotergestützter Automation auf der inter­nationalen Leitmesse Industrial Automation in Halle 17, Stand H 04, zu finden.

„Für die Besucher der HANNOVER MESSE entsteht durch Aussteller wie der KUKA AG ein echter Mehrwert“, sagt Dr. Wolfram von Fritsch, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG. „Im Bereich der Automatisierung bieten wir damit nicht nur attraktive Synergien zu angrenzenden Themen wie Antriebs-, Linear- und Fluidtechnik, sondern auch innerhalb der Industrial Automation selbst. Viele Aussteller der HANNOVER MESSE aus dem Bereich der Automation sind gleichzeitig Partner und Kunden“ berichtet von Fritsch weiter. Beispielsweise bieten die KUKA AG und Systempartner wie IBG Automation im Verbund Lösungen für den Sektor Automotive an. Neben der KUKA AG zeigen aber auch weitere namhafte Hersteller wie Kawasaki, Comau, Epson, IAI, ABB, Güdel oder Stäubli auf der HANNOVER MESSE 2011 neueste Robotertechnologien.

Industrial Automation in sieben Hallen

Insgesamt erstreckt sich die Leitmesse Industrial Automation über sieben Messehallen. Alle Bereiche der industriellen Automation sind dabei vertreten, von der Industriekommunikation und IT, der Mess- und Regel­technik über den klassischen Maschinen- und Anlagenbau bis hin zu der bereits genannten Robotik. Für Fachbesucher besonders interessant: An zahlreichen Ständen werden Lösungen und Innovationen live und in Aktion vorgeführt. Vor Ort finden herstellerübergreifende Schulungen und Roboteranwenderberatungen statt.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 4. bis 8. April 2011 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2011 vereint 13 Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Motion, Drive & Automation, Energy, Power Plant Technology, Wind, MobiliTec, Digital Factory, ComVac, Industrial Supply, CoilTechnica, SurfaceTechnology, MicroNanoTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2011 sind Industrieautomation, Energietechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien. Frankreich ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2011.

Ansprechpartner HANNOVER MESSE für die Redaktion:
Christian Riedel
Leiter Presse HANNOVER MESSE
Tel.: +49 511 89-31019
E-Mail: christian.riedel@messe.de

Ansprechpartner KUKA AG für die Redaktion:
Dr. Gert Butter
Leiter Public Relations
Tel.: +49 821 797 5335
E-Mail: PR@kuka.com

Christian Riedel | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

200 Weltneuheiten beim Innovationstag Mittelstand in Berlin

26.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Wie digitale Technik die Patientenversorgung verändert

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Akute Myeloische Leukämie: Ulmer erforschen bisher unbekannten Mechanismus der Blutkrebsentstehung

26.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Naturkatastrophen kosten Winzer jährlich Milliarden

26.04.2017 | Interdisziplinäre Forschung

Zusammenhang zwischen Immunsystem, Hirnstruktur und Gedächtnis entdeckt

26.04.2017 | Biowissenschaften Chemie