Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ID-Systems und BCT integrieren METUS® in Teamcenter von Siemens PLM Software

17.03.2009
Die schnelle Markteinführung innovativer Konsum- und Investitionsgüter erfordert eine nahtlose Verbindung zwischen Konzeptphase und Produktentwicklung.

Aus diesem Grund hat die Münchner ID-Systems GmbH ihre innovative Software METUS für die Visualisierung und Optimierung komplexer Produktarchitekturen in die führende PLM-Lösung Teamcenter 2007 von Siemens PLM Software integriert.

Entwickelt wurde die Schnittstelle von der BCT Technology AG in Willstätt, mit der ID-Systems eine umfassende Entwicklungs- und Vertriebspartnerschaft eingegangen ist. Das Badische Systemhaus darf die METUS-Software seinen Kunden nicht nur integriert in Teamcenter, sondern auch als Stand-alone-Lösung anbieten.

METUS basiert auf der gleichnamigen Methode zur Entwicklung modularer Produktarchitekturen und dient dazu, den Aufbau von variantenreichen Produkten wie Maschinen, Anlagen, Automobilen oder Flugzeugen zu visualisieren und sowohl unter funktionalen, als auch unter Kostengesichtspunkten zu optimieren. Die transparente Darstellung von Strukturen und Abhängigkeiten erlaubt es, alternative Konzepte beispielsweise von verschiedenen Lieferanten zu vergleichen und die Auswirkungen der Varianz zu minimieren. Gleichzeitig lässt sich die Funktionsstruktur bestimmten Modulen oder Lieferanten zuordnen und unter Fertigungsgesichtspunkten optimieren.

Dank der gemeinsam mit BCT entwickelten Integration können die in METUS optimierten Produktstrukturen jetzt direkt in Teamcenter verwaltet und für die weitere Entwicklung herangezogen werden. Dadurch haben die Entwickler Zugriff auf relevante Daten aus der frühen Entwicklungsphase wie Anforderungen, Funktionen, geplante Module, Kosten oder Lieferanten. Darüber hinaus können Daten aus Teamcenter zur Bearbeitung an METUS exportiert werden, beispielsweise um ausgehend von einer bestehenden Produktstruktur eine neue Architektur zu entwickeln.

"Die Produktentwicklung fängt lange vor dem ersten Zeichenstrich und der Eingabe des ersten Materialstamms an. Ein konsequentes Produkt-Lifecycle-Management setzt deshalb voraus, dass auch die Informationen aus der frühen Konzeptionsphase erfasst und mit den Daten aus der weiteren Entwicklung verknüpft werden. In dieser Phase werden nämlich die Weichen für den späteren Produkterfolg gestellt", erläutert Dr. Jan Göpfert, der Geschäftsführer von ID-Systems. "Insofern ist die Integration von METUS in Teamcenter ein logischer Schritt zu noch mehr PLM, der den Anwendern der Siemens-Software Effizienzsteigerungen über die gesamte Wertschöpfungskette ermöglicht." Als eigenständige Lösung ist METUS schon bei zahlreichen, renommierten Industrieunternehmen im Einsatz. Dank ihrer ausgefeilten Optimierungsmethoden erschließt die Software den Kunden ungeahnte Rationalisierungspotenziale. Bei einem renommierten Schienenfahrzeugbauer konnten sowohl der Engineering-Aufwand, als auch der Zeitraum für die Inbetriebsetzung neuer Fahrzeuge um 73 bzw. 80 Prozent reduziert werden. Ein Kunde aus der Automatisierungstechnik berichtete über eine Reduzierung der Time to Market von 78 Prozent, unter anderem durch eine drastische Reduzierung der Lieferantenzahl.

Über ID-Systems
Die ID-Systems GmbH in München entwickelt und vertreibt die Software METUS für die Visualisierung und Optimierung komplexer Produktarchitekturen. ID-Systems ist ein Ableger der Unternehmensberatung ID-Consult, die Kunden seit über zehn Jahren auf dem Gebiet des Innovations- und Entwicklungs-Managements berät und unterstützt. Zu ihren Kunden zählen insbesondere Unternehmen mit komplexen, variantenreichen Produkten wie die Hersteller von Automobilen, Schienenfahrzeugen, Flugzeugen, langlebigen Konsumgütern sowie Maschinen und Anlagen. Vorzeigekunden sind Airbus Deutschland, die Bosch und Siemens Hausgeräte, Daimler und Siemens.
Über BCT
Die BCT Technology AG, gegründet 1991, ist Spezialist für Softwarelösungen und Dienstleistungen zur Standardisierung und Optimierung von Produkten und Prozessen über den gesamten Produktlebenszyklus. Hierbei setzt BCT auf die Technologieplattform von Siemens PLM. BCT agiert seit 1994 als Vertriebspartner von Siemens PLM in den Bereichen 3D-CAD und PDM/PLM. Über die Rolle des Lösungsanbieters hinaus konnte sich BCT in den letzten Jahren erfolgreich als international anerkanntes Softwarehaus etablieren. Heute setzen 40 Mitarbeiter ihre umfangreichen Kompetenzen für rund 700 Kunden weltweit ein, darunter einige Schwergewichte im Maschinenbau, der Medizintechnik und in der Luftfahrtindustrie.
Kontakt
Mar:Coms - Tina Arendt - Bonner Platz 5 - D-80803 München
Tel: +49-(0)89-9400338-20 - Fax:-11 - Mobil +49-(0)171-7193555 - ma@mar-coms.de
ID-Systems GmbH und ID-Consult GmbH - Dr. Gerhard Tretow - Irmgardstr.1 - D-81479 München

Tel: +49-(0)89-8906364-0 - Fax:-22 - www.id-consult.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.id-consult.com
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Industrie 4.0: Virtueller Zwilling steuert die Produktion
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Bauteil mit Verantwortung
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung