Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hannover Messe 2013: Switchable adhesion principle enables residue-free gripping in vacuum

26.03.2013
Components with highly sensitive surfaces are used in automotive, semiconductor and display technologies as well as for complex optical lens systems.

During the production process, those parts are transferred in between many process steps. Each pick-up and release with conventional gripping systems involves the risk of either contamination of the surfaces with residues from transportation adhesives, or damaging due to mechanical gripping of such surfaces.

Suction cup systems diminish residues, but fail in a vacuum or on rough surfaces. Researchers at the Leibniz Institute for New Materials (INM) enhanced the Gecko adhesion principle that adhesion can be switched on and off in vacuum.

"Artificially produced microscopic pillars, so-called gecko structures, adhere to various items. By bending these pillars, the adhesion can be switched off. Thus, items can be lifted and quickly released by this bending process," explains Elmar Kroner, the deputy head of the program division "Functional Surfaces". This can be achieved by various mechanisms: Slight shear movements or elevated perpendicular load cause a bending of the pillars without damaging the lifted item. "This technique is particularly interesting in vacuum, as suction cups fail here," says Kroner. Parts, for example, can be moved within a reactor chamber for vapor phase deposition (CVD or PVD).

With the currently developed adhesion system, objects with smooth surfaces can be lifted and released, having a weight of approximately 100 gram per square centimeter. "In our test runs, the system has proved successful even after 20,000 runs", says the materials scientist Kroner. His group is now working on the movement of curved and rough surfaces without leaving residues using this adhesion principle. "Then, we could also move glass lenses or automobile bumpers without damaging them in the production process," says Kroner.

From April 8 to 12, 2013, the researchers of INM present this and further results at the Hannover Messe (Hall 2, Booth C40) in the framework of the Leading Trade Fair "Research and Technology". This includes new developments in the field of display techniques, printed electronics, solar energy, corrosion protection, antifouling, antifriction and functional surfaces.

Contact for this subject at the booth of the trade fair:
Joachim Blau, joachim.blau@inm-gmgh.de
Maurizio Micciché, maurizio.micciche@inm-gmbh.de
Mareike Frensemeier, mareike.frensemeier@inm-gmbh.de
Program Division "Functional Materials"

Contact for this subject at INM:
Dr. Elmar Kroner

Phone: +49681-9300-369
elmar.kroner@inm-gmbh.de
Program Division "Functional Materials"

In addition, INM presents its activities in a broad lecture program at the Hannover Messe:

Tuesday, 09.04.2013, 11:15 a.m., tech transfer - Forum, Hall 2
Dr. Mario Quilitz: "Nanotechnology in the Leibniz Association"

Wednesday, 10.04.2013, 11:40 a.m., Forum "MicroTechnology – Innovations for Industry", Hall 17
Dr. Mario Quilitz: "Das INM – von der Grundlagenforschung bis zur Pilotfertigung"

Thursday, 11.04.2013, 11:00 a.m., tech transfer - Forum, Hall 2
Dr. Carsten Becker-Willinger: „Multifunktionale Beschichtungen für industrielle Anwendungen“
Dr Peter William de Oliveira: “Optical Material for Displays and Printed Electronics”

INM, situated in Saarbruecken/Germany, is an internationally leading research center for innovative materials. Specialized in the three research fields of Chemical Nanotechnology, Interface Materials and Materials in Biology, the institute provides research and development from molecule to pilot production delivered by a highly skilled team of chemists, physicists, biologists, materials and engineering scientists. It cooperates with national and international institutes and develops materials with tailor-made properties for companies throughout the world. INM is an institute of the Scientific Association Gottfried Wilhelm Leibniz and employs around 190 collaborators.

Dr. Carola Jung | idw
Weitere Informationen:
http://www.inm-gmbh.de
http://www.leibniz-gemeinschaft.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Die GFOS stellt auf der HMI aus: Mit gfos.MES in Richtung Industrie 4.0
20.02.2018 | GFOS mbH

nachricht Hannover Messe 2018: Wasserschwert statt Laserschwert
01.02.2018 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kameratechnologie in Fahrzeugen: Bilddaten latenzarm komprimiert

21.02.2018 | Messenachrichten

Mit grüner Chemie gegen Malaria

21.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro

21.02.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics