Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HANNOVER MESSE 2011 - Research & Technology: Gesamte Branche vor Ort

06.12.2010
– Innovationsmarkt für industrie relevante Forschung
– Schaufenster für Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts

Fünf Monate vor Beginn der HANNOVER MESSE (4. bis 8. April 2011) haben international renommierte Unternehmen, Hochschulen und Forschungsinstitute bereits ihre Teilnahme an der Research & Technology angekündigt.

Damit werden die strategische Position und inhaltliche Ausrichtung der internationalen Leitmesse für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer als wichtiger Marktplatz für industrie relevante Forschung untermauert. Innovative Unternehmen, Bundesministerien und Forschungsinstitute wie beispielsweise das Karlsruher Institut für Technologie (KIT), die Fraunhofer-Gesellschaft und die European Space Agency sind in Halle 2 vertreten.

„Industriepartner aus anderen Hallen reservieren sich bewusst Zeit, um sich in der Halle 2 über neue Lösungen zu informieren“, sagt Professor Dr. Eberhard Umbach, Präsident des Karlsruher Instituts für Technologie.

Die internationale Leitmesse für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer gilt auf der HANNOVER MESSE als das Schaufenster für die Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts. „Innovationen entfalten ihre volle Wirkungskraft, wenn sie schnell von der Forschung in Produkte umgesetzt und in den Markt eingeführt werden“, sagt Professorin Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung sowie Schirmherrin der Research & Technology.

„Im Dialog mit der Industrie ermitteln wir den Forschungsbedarf für die nächsten Jahre. Branchentrends zeigen uns den Weg, den wissenschaftliche Erkenntnisse in die Anwendung nehmen. Nicht zuletzt wollen wir mit unseren Forschungsergebnissen als Innovationsmotor für die neuen Produkte in der Wirtschaft sorgen“, ergänzt Umbach. Darauf setzt auch die Länder-Präsentation „F+T-Arena“, die die Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen, Saarland, Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg in Halle 2 mit ihren ausstellenden Hochschulen und Start-ups gemeinsam organisieren. Es werden aktuelle Forschungstrends aus unterschiedlichen Instituten der jeweiligen Bundesländer auf den Messeständen und im Rahmen von Vorträgen vorgestellt.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 4. bis 8. April 2011 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2011 vereint 13 Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Motion, Drive & Automation, Energy, Power Plant Technology, Wind, MobiliTec, Digital Factory, ComVac, Industrial Supply, CoilTechnica, SurfaceTechnology, MicroNanoTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2011 sind Industrieautomation, Energietechnologien, Antriebstechnik, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien. Frankreich ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2011.

Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Silke Tatge
Tel.: +49 511 89-3614
E-Mail: silke.tatge@messe.de

Silke Tatge | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Prüfvorgänge servicefreundlich gestalten
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

nachricht Modulare Steckverbinder in Snap-in-Rahmen
20.04.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie