Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Göttinger Wissenschaftler präsentieren neue Messverfahren auf Hannover Messe

13.04.2010
Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen stellt Forschungsergebnisse aus der Praxis vor

Vom 19. bis 23. April 2010 präsentieren Wissenschaftler der Universität Göttingen auf der weltgrößten Technologiemesse in Hannover neue Messverfahren zur Bewertung von Spezialfahrzeugen und deren Einsatz in der Forstwirtschaft.

Auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen zeigt die Abteilung Arbeitswissenschaft und Verfahrenstechnologie der Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie das Modell eines "Forwarders".

Dieses auch Rückezug genannte Fahrzeug wird in der hochmechanisierten Holzernte eingesetzt, um das geerntete Holz aus dem Bestand an einen Waldweg zu liefern. An dem Modell stellen die Wissenschaftler messtechnische Lösungen auf Basis eines modularen Messverstärkersystems vor, mit denen sich verschiedene Aspekte beim Betrieb von hochmechanisierten Arbeitsmaschinen untersuchen lassen.

Vorteil der messtechnischen Lösungen: Sie beruhen auf sehr robusten Komponenten und liefern auch im forstwirtschaftlichen Bereich präzise Messergebnisse. Somit können beispielsweise der Treibstoffverbrauch oder das Traktionsverhalten untersucht und dadurch Hinweise auf Optimierungspotenzial gegeben werden. Traktion ist die Fähigkeit eines Fahrzeugs, vorhandene Antriebskraft in Vortrieb und damit in Beschleunigung umzusetzen.

Die Abteilung Arbeitswissenschaft und Verfahrenstechnologie ist eine integrative Forschungseinrichtung für angewandte Forstliche Arbeitswissenschaft und Forsttechnik. Ein Schwerpunkt der Forschung liegt dabei auf den technischen Aspekten forstlicher Arbeitssysteme, über die die Wissenschaftler auf der Messe informieren. Das Angebotsspektrum für interessierte Unternehmen reicht dabei von der gezielten Unterstützung einzelner Entwicklungsschritte und der Auftragsforschung über Kooperationen im Forschungs- und Entwicklungsbereich bis hin zu gemeinsamen Verbundprojekten. Die Abteilung verfügt über die Messtechnik zur Untersuchung verschiedener Holzernteverfahren, von der Motorsäge bis zur hochmechanisierten Ernte mit Harvestern und Forwardern. Besondere Erfahrungen bestehen bei der wissenschaftlichen Untersuchung des Zusammenspiels von Fahrwerken und dem Untergrund. So lassen sich beispielsweise Grenzlasten definieren, die auch beim Befahren des Bodens durch schwere Forstmaschinen eine intakte Bodenstruktur sicherstellen. Außerdem entscheidet das Zusammenspiel zwischen Fahrwerk und Boden maßgeblich über die Mobilität von schweren Arbeitsmaschinen in Hanglagen.

Unter dem Motto "Effizienter - Innovativer - Nachhaltiger" zeigt die Hannover Messe 2010 Innovationen, Entwicklungen und Technologien sowie neue Materialien aus der Welt der Industrie. Der Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen zeigt praxisorientierte und wirtschaftlich verwertbare Forschungsergebnisse unter anderem aus den Bereichen Telematik, Adaptronik und Neue Materialien. Zudem werden erfolgreiche Kooperationen zwischen niedersächsischen Hochschulen und Unternehmen vorgestellt. Der Gemeinschaftsstand befindet sich auf dem Messegelände in Hannover in Halle 2, Stand A18.

Kontaktadresse:
Dr. Jörg Hittenbeck
Georg-August-Universität Göttingen
Fakultät für Forstwissenschaften und Waldökologie
Abteilung Arbeitswissenschaft und Verfahrenstechnologie
Büsgenweg 4, 37077 Göttingen
Telefon (0551) 39-3578, Fax (0551) 39-3510
E-Mail: jhitten@gwdg.de

Dr. Bernd Ebeling | idw
Weitere Informationen:
http://www.gwdg.de
http://www.uni-forst.gwdg.de/forst/iwf/index.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Industrie 4.0: Virtueller Zwilling steuert die Produktion
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Bauteil mit Verantwortung
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung